Montag, 22. Juli 2024
Home Ratgeber Die 7 nützlichsten Apps für Fotografen

Die 7 nützlichsten Apps für Fotografen

by Thorben Friedrich
Apps für Fotografen

Die sich immer weiterentwickelnde Digitalisierung hat dafür gesorgt, dass das Handy zu einem ständigen Alltagsbegleiter geworden ist, den wirklich niemand mehr missen möchte. Es dient längst nicht mehr nur der Kommunikation, sondern wird auch als Navi, zum Spielen oder für den Besuch eines Online-Casinos genutzt. Die Bing Bong App sorgt für einen einfachen und unkomplizierten Zugang zum Glücksspiel. Doch auch das Fotografieren mit dem Handy gehört längst zum Alltag. Dank vieler nützlicher Apps für Fotografen, lässt sich die Fotografie ganz schnell und unkompliziert auf ein ganz neues Level anheben. Als Hobby Fotograf sollte man daher die folgenden Apps unbedingt kennen und natürlich nutzen.

Lightroom

Lightroom ist fast jedem bekannt, der sich zumindest ein bisschen mit der Bildbearbeitung beschäftigt. Die App lässt sich sogar ohne einen bezahlten Account kostenlos nutzen.

Problemlos kann mit dieser App mit der Helligkeit gespielt werden. Die Sättigung kann herausgenommen werden und man kann außerdem einen Klarheits-Regler verwenden. Ebenfalls ist es problemlos möglich, die Bilder im JPG-Format auf Instagram und Co zu exportieren.

Photographers Companion

Obwohl die Foto-App “Photographers Companion” wirklich nicht die modernste Oberfläche hat, überzeugt sie aber dafür mit ihrem genialen Funktionsumfang. Geeignet ist die App sowohl für Hobby- als auch für Profifotografen.

Hier kann man beispielsweise Tiefenschärfe, Verschlusszeiten, Mondphasen und auch das Sichtfeld berechnen. Anhand des Standortes kann man die blauen Stunden erkennen, ebenso wie den Sonnenauf- und -untergang. Der gesamte Leistungsumfang dieser App ist noch sehr viel größer.

Sun Surveyor Lite

Die App Sun Surveyor Lite ist der perfekte Begleiter, wenn es darum geht, den Sonnenverlauf exakt vorherzusagen. Zu jeder Tageszeit prognostiziert die Sun Surveyor App den Stand der Sonne. Das macht es natürlich sehr einfach, den perfekten Zeitpunkt für ein Shooting zu erkennen. Dank der 3D-Projektion der Sonne und der Visualisierung der Sonnen- oder Mondstände kann man den Zeitpunkt des Fotos sehr gut einplanen.

VSCO

Wenn man bei dieser bekannten und viel geliebten App alle Funktionen nutzen möchte, dann benötigt man ein Abo. Kostenlos kann man immerhin 10 Voreinstellungen über ein Bild legen. Außerdem kann man Körnung und Sättigung hinzufügen. Ca. 20 Euro im Jahr muss man für die Premiumversion bezahlen, die aber auch gleich über 200 Voreinstellungen bereitstellt. Dazu gehören dann auch viele klassische Looks aus analogen Zeiten, wie zum Beispiel beim Negativfilm.

Photo Pills

Auf Profis ausgerichtet ist die App “PhotoPills”. Sie ist auch nicht ganz günstig, denn sie kostet monatlich 10,99 €. Allerdings zeigen die Bewertungen von erfahrenen Fotografen, dass sie wohl wirklich jeden Cent wert ist.

Die App sorgt dafür, dass man Fototouren bis ins Detail planen kann. Besonders beliebt ist hier das Feature für Landschafts- und Street-Fotografen. Gerade bei Wahrzeichen wie dem Eiffelturm kann man hier ausloten, wann man zu seinem gewünschten Datum einen schönen Sonnenuntergang mit aufs Bild bekommt.

Zu den weiteren Features gehören kartenbasierte Sonne-, Mond- und Milchstraßen-Planer, Mondkalender, Sternspuren-Rechner und noch einiges mehr.

TouchRetouch

Diese App ist viel geliebt, weil sie Dinge verschwinden lassen kann. Wie oft passiert es, dass man eigentlich das perfekte Foto geschossen hat, doch leider befindet sich etwas darauf, was das Bild irgendwie ruiniert. Wer möchte schon einen Mülleimer, einen Telefonmast oder einen unangenehmen Pickel auf dem Foto haben.

Hier heißt der ideale Begleiter TouchRetouch. Beinahe magisch lässt sie die ungewünschten Inhalte einfach verschwinden. Anlässlich dessen muss man einfach das Objekt, das unerwünscht ist, markieren und mit einem Knopfdruck kann man es dann verschwinden lassen. Wer nicht daran interessiert ist, mit Photoshop zu arbeiten, für den ist diese App genau das Richtige.

Aurora

Die Aurora-App ist für alle, die schon immer im hohen Norden die Polarlichter fotografieren wollten, ein echtes Must-Have. Die App gibt die Wahrscheinlichkeit an, mit der man Polarlichter sehen wird. Hier bekommt man eine Liste mit den besten Locations, Vorhersagen für die nächsten Stunden, Tage und Wochen sowie Push-Nachrichten. Diese Liste sagt dann voraus, wann besonders hohe Aktivitäten zu erwarten sind.

You may also like

Über uns

Als leidenschaftliche Fotografen betreiben wir diese Website mit Herzblut. Wir möchten mit unseren Beiträgen den Zugang zu Fachwissen im Bereich Fotografie, Bildbearbeitung und Kameraausrüstung ermöglichen. Zudem bieten wir verschiedene Services für professionelle Fotografen sowie Hobbyfotografen.

Piqs.de Footer

Copyright © 2024 | piqs.de | Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.