Anmelden

Fotos mit dem Tag münze

1 - 9 von 19 Fotos
Die unmögliche Münze
Garmsir district continues progress in education with Safar School construction [Image 6 of 12]
Slot Machine
Love for money !?
Paper money, extreme macro
Glücksbringer
The Far West - Slot Machine
Let me be candied with you
Goldtropfen

Foto-Infos

Hochgeladen von Florian Furtner am Donnerstag, 19.05.2016 um 00:56 Uhr.
Fotograf: Florian Furtner
Titel: Die unmögliche Münze
Tags: fehlprägung, münze, täuschung, perspektive, optische, euro, unmöglich, geld, photoshop
Kategorie: Fotokunst
Ort: dort
Bildaufrufe: 3932
Downloads: 3
Dateigröße: 2.2 MB
Bildgröße: 2228 x 1670 Pixel (Entspricht 18,86 cm x 14,14 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: eine unmögliche Perspektive
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Die unmögliche Münze

Die unmögliche Münze

Foto-Infos

Hochgeladen von Florian Furtner am Donnerstag, 19.05.2016 um 00:56 Uhr.

Beschreibung: eine unmögliche Perspektive
URL:
Fotograf: Florian Furtner
Tags: fehlprägung, münze, täuschung, perspektive, optische, euro, unmöglich, geld, photoshop
Kategorie: Fotokunst
Ort: dort
Bewertung: Bewertung: 4.68/5
Bildaufrufe: 3932
Downloads: 3
Dateigröße: 2.2 MB
Bildgröße: 2228 x 1670 Pixel (Entspricht 18,86 cm x 14,14 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller NIKON
Modell COOLPIX P610
Aufnahmedatum 18.05.2016 13:48:06
ISO-Zahl 100
Belichtungszeit 0,0063 s (1/160)
Blende f/4,5 (45/10)
Brennweite 14,3mm (143/10)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 4.68/5

Kommentare anzeigen/verfassen

11

4.68 von 5 Punkten bei 9 Bewertungen. 11 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von bardcam
bardcam sagte am Mittwoch, den 15.05.2019 um 22:27 Uhr:

Klasse und umwerfend !!
Keine Tricks sichtbar. Meisterleistung.

Danke
bardcam

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Freitag, den 31.03.2017 um 23:08 Uhr:

... und somit wäre bei solch einem Sammlerstück auch niemand so blöd, die Münze wirklich in einem Schraubstock zu verbiegen und damit quasi zu entwerten. ;)

Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Florian Furtner
Florian Furtner sagte am Freitag, den 31.03.2017 um 21:31 Uhr:

Ja, so wäre es wahrscheinlich viel einfacher gegangen, aber nachher ist man bekanntlich immer schlauer :)
Die unbearbeitete Originalmünze zählt übrigens wegen des verrutschten Stempels schon als Fehlprägung (siehe Rillen an der Pille links). Das Kuriose daran ist aber, dass diese nicht selten vorkommenden Münzen permanent für bis zu 100 Euro bei ebay angeboten werden, aber am Ende doch kaum einer so doof ist sie zu kaufen ^^
Danke für 5x★

LG Flo

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Mittwoch, den 29.03.2017 um 21:27 Uhr:

Eine Escher-Münze! Tolle Idee, und danke für die exakte Beschreibung des Workflows.
Ginge aber auch einfacher/brachialer ohne Computer, wenn man die Münze in einen Schraubstock einspannt und leicht wölbt. Fotografiert man sie dann 90° senkrecht und benutzt zwei gegenüberliegende Lichtquellen, kommt man zum gleichen Ergebnis. ;) Bliebe nur noch das Problem mit der plan-anliegenden Oberfläche: Als Hintergrund ein gemustertes Stück Papier, welchen sich ohne offensichtlich lineare Verzeichnungen durchhängend der Wölbung anpasst.

Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Sonntag, den 05.03.2017 um 21:15 Uhr:

gefällt mir ebenfalls gut.

wie lange war denn die ungefähre arbeitszeit? ;) :)

LG, maren

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Florian Furtner
Florian Furtner sagte am Donnerstag, den 19.05.2016 um 17:38 Uhr:

Danke für die Blumen!

Benutzerbild von MPS
MPS sagte am Donnerstag, den 19.05.2016 um 17:27 Uhr:

Klasse gemacht!!
Vg Markus

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von MNGrafiX-picture
MNGrafiX-picture sagte am Donnerstag, den 19.05.2016 um 14:25 Uhr:

Großartige Arbeit! Respekt!
LG Gabi

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Florian Furtner
Florian Furtner sagte am Donnerstag, den 19.05.2016 um 14:18 Uhr:

Dankesehr =D

Anleitung zum Nachbauen:

Münze schräg von oben fotografieren, damit man etwas vom Rand sieht. Bei meiner Fotomontage ist die Randseite beim Adlerkopf das Original. Der Plan ist es, eine Kopie des gespiegelten Münzrandes auf der Oberseite der Münze zu installieren.
Dazu setzt man mit dem Zeichenstiftwerkzeug an der Kante entlang die Ankerpunkte. Das ist das Werkzeug mit dem Füllerspitzen-Symbol. Mit dem normalen Lassowerkzeug würde man nie solche Rundungen genau ausschneiden können. Das Werkzeug funktioniert so: Mit einem Linksklick auf den Anfang der sichtbaren Kante links setzt man den 1. Punkt. man fährt weiter nach Rechts an der Kante entlang und setzt den 2ten. Bevor man aber die Maustaste loslässt, zieht man den Cursor weiter nach rechts. So kann man sich exakte Rundungen hinziehen, wie man sie braucht. Das ganze macht man die gesamte Kante entlang. Weil wir für den 3D-Effekt den Schatten mitausschneiden wollen, setzen wir auch Ankerpunkte großzügig im Fliesenbereich rund um den Schatten, bis wir wieder bei unserem Anfangspunkt sind. Bei Photoshop gibt es neben dem "Ebenen"-Feld noch die "Kanäle" und die "Pfade". Wir klicken auf "Pfade", und dann in die sem Fenster unten auf den gestrichelten Kreis. Nun haben wir unseren gewünschten Bereich ausgewählt. Das sieht dann genau so aus, wie man es mit anderen Werkzeugen wie Zauberstab, Lasso usw. gewohnt ist. Nun geht man wieder auf "Ebenen". Den ausgewählten Bereich kopieren und einfügen. Strg+T drücken und den kopierten Rand um genau 180° drehen. Passend an den oberen Münzrand legen. Noch eine Kopie von dem Rand machen und in die gleiche Position bringen. mit Strg+L den Rand aufhellen, und den ebenfalls heller gewordenen Fliesenbereich mit einem weichen Raddiergummi bei geringer Deckkraft mit Gefühl weglicken. Alle Ebenen auf eine Ebene reduzieren (Ebenen mit Shift auswählen und dann Strg+E) und mit Stempel und Bereichsreparaturwerkzeug die Fliese bearbeiten, damit keiner den Schwindel merkt, weil gleiche Strukturen erkennbar sind. Bei der Kante des eingefügten Randes muss auch noch fein gestempelt werden, damit kein Spalt mehr da ist.

Hoff ich hab nix vergessen..
LG Flo

Benutzerbild von Mapserver
Mapserver sagte am Donnerstag, den 19.05.2016 um 11:48 Uhr:

M.C. Escher lässt grüßen. ;)

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Donnerstag, den 19.05.2016 um 10:48 Uhr:

Saugeil! Super Idee! Ich hoffe auf ein How-To ...
Gruß philEOS

Bewertung: 5/5