Anmelden
1 - 9 von 100 Fotos
Violinist in El Valle
Suchbild Ente
Hong Kong at Dusk (SKY/SUNSET) III
Someone is admiring me from behind   (IMG_9017)
Nibbler on the Roof
Farbspiel
elefantenbaby
Schmutzgeier
Schöner Wohnen

Foto-Infos

Hochgeladen von Zeppelin am Mittwoch, 03.03.2010 um 17:55 Uhr.
Fotograf: Zeppelin
Titel: Weltmeisterzug 1954, VT 08
Tags: draussen;, triebwagen;, eisenbahn;, hdr
Kategorie: Technik
Ort: Braunschweig
Bildaufrufe: 5588
Downloads: 4
Dateigröße: 6.7 MB
Bildgröße: 2396 x 3865 Pixel (Entspricht 20,29 cm x 32,72 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Der Zug, mit dem die WM-Mannschaft von 1954 aus der Schweiz zurück nach Hause gefahren ist, ist jetzt die neue Attraktion im Braunschweiger Lokpark.Der Zug wird als Dauerleihgabe an das ehrenamtlich geführte Eisenbahnmuseum vom Bahnmuseum in Nürnberg abgegeben. Wer den Zug aber sehen will, ohne nach Braunschweig zu fahren, sollte sich Sönke Wortmanns Film "Das Wunder von Bern" ansehen. Dort war er zu sehen. Der 140 km/h schnelle Zug, der 30 Jahre lang unterwegs war, kann nun auch für Veranstaltungen und Feiern gemietet werden.Baureihe VT 085 ist ein ehemaliger, erstmals 1952 gebauter Diesel-Schnelltriebwagen der Deutschen Bundesbahn. Er wurde zusammen mit antrieblosen Mittel- und Steuerwagen als drei- oder vierteiliger Triebzug eingesetzt. Insbesondere bei den vierteiligen Zügen kam aber auch anstelle des Steuerwagens oft ein zweiter Motorwagen VT 085 zum Einsatz. Die Leistung eines Motorwagens betrug 1000 PS. die Höchstgeschwindigkeit 140 km/h. Planmäßig wurden aus dem vorhandenen Fahrzeugpark, der 20 Motorwagen und die Mittelwagen umfasste, 14 Triebzüge gebildet und im F-Zug-Verkehr eingesetzt Mit dem VT 085 wurde am 2. Juni 1957 in Deutschland das TEE-Zeitalter eröffnet. Die Fahrzeuge wurden allerdings schon bald vom neueren TEE-Triebwagen VT 115 abgelöst. In den 1960er Jahren begann sodann der Umbau in die Baureihe VT 126, wobei die Triebwagen an die äußerlich nahezu baugleiche Nahverkehrs-Baureihe VT 125 angeglichen wurden. 1968 erhielt die Baureihe VT 085 die EDV-Nummer 608.5, die bereits in VT 126 umgebauten Triebwagen wurden als Baureihe 613 geführt. Die Baureihe 608.5 verschwand mit dem letzten Umbau und Umzeichnung in die Baureihe 613 am 10. Februar 1971 aus den Bestandslisten der DB. Als Baureihe 613 wurden die ehemaligen VT 085 dann vorwiegend von Braunschweig aus im Regionalverkehr des Harzvorlandes eingesetzt. Die letzten der ursprünglich 20 613er Triebwagen wurden Mitte der 1980er Jahre beim Bw Braunschweig ausgemustert.
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Weltmeisterzug 1954, VT 08

Weltmeisterzug 1954, VT 08

Foto-Infos

Hochgeladen von Zeppelin am Mittwoch, 03.03.2010 um 17:55 Uhr.

Beschreibung: Der Zug, mit dem die WM-Mannschaft von 1954 aus der Schweiz zurück nach Hause gefahren ist, ist jetzt die neue Attraktion im Braunschweiger Lokpark.Der Zug wird als Dauerleihgabe an das ehrenamtlich geführte Eisenbahnmuseum vom Bahnmuseum in Nürnberg abgegeben. Wer den Zug aber sehen will, ohne nach Braunschweig zu fahren, sollte sich Sönke Wortmanns Film "Das Wunder von Bern" ansehen. Dort war er zu sehen. Der 140 km/h schnelle Zug, der 30 Jahre lang unterwegs war, kann nun auch für Veranstaltungen und Feiern gemietet werden.Baureihe VT 085 ist ein ehemaliger, erstmals 1952 gebauter Diesel-Schnelltriebwagen der Deutschen Bundesbahn. Er wurde zusammen mit antrieblosen Mittel- und Steuerwagen als drei- oder vierteiliger Triebzug eingesetzt. Insbesondere bei den vierteiligen Zügen kam aber auch anstelle des Steuerwagens oft ein zweiter Motorwagen VT 085 zum Einsatz. Die Leistung eines Motorwagens betrug 1000 PS. die Höchstgeschwindigkeit 140 km/h. Planmäßig wurden aus dem vorhandenen Fahrzeugpark, der 20 Motorwagen und die Mittelwagen umfasste, 14 Triebzüge gebildet und im F-Zug-Verkehr eingesetzt Mit dem VT 085 wurde am 2. Juni 1957 in Deutschland das TEE-Zeitalter eröffnet. Die Fahrzeuge wurden allerdings schon bald vom neueren TEE-Triebwagen VT 115 abgelöst. In den 1960er Jahren begann sodann der Umbau in die Baureihe VT 126, wobei die Triebwagen an die äußerlich nahezu baugleiche Nahverkehrs-Baureihe VT 125 angeglichen wurden. 1968 erhielt die Baureihe VT 085 die EDV-Nummer 608.5, die bereits in VT 126 umgebauten Triebwagen wurden als Baureihe 613 geführt. Die Baureihe 608.5 verschwand mit dem letzten Umbau und Umzeichnung in die Baureihe 613 am 10. Februar 1971 aus den Bestandslisten der DB. Als Baureihe 613 wurden die ehemaligen VT 085 dann vorwiegend von Braunschweig aus im Regionalverkehr des Harzvorlandes eingesetzt. Die letzten der ursprünglich 20 613er Triebwagen wurden Mitte der 1980er Jahre beim Bw Braunschweig ausgemustert.
URL:
Fotograf: Zeppelin
Tags: draussen;, triebwagen;, eisenbahn;, hdr
Kategorie: Technik
Ort: Braunschweig
Bewertung: Bewertung: 3.60/5
Bildaufrufe: 5588
Downloads: 4
Dateigröße: 6.7 MB
Bildgröße: 2396 x 3865 Pixel (Entspricht 20,29 cm x 32,72 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller n/a
Modell Nikon D200
Aufnahmedatum 27.02.2010 11:59:13
ISO-Zahl 200
Belichtungszeit 0,0050 s (1/200)
Blende f/4 (4/1)
Brennweite 18mm (1800000/100000)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.60/5

Kommentare anzeigen/verfassen

3

3.60 von 5 Punkten bei 5 Bewertungen. 3 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Oneflash
Oneflash sagte am Freitag, den 05.03.2010 um 22:41 Uhr:

Wenn der Schnitt nicht so eng wäre, dann wärs für mich ein 5 Sterne Bild.LG Flash

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Zeppelin
Zeppelin sagte am Mittwoch, den 03.03.2010 um 23:41 Uhr:

Hallo,
er stand und hat auch keine Betriebserlaubnis mehr.
Also keine Sorge!
Gruß
Jörg

Benutzerbild von Nicola
Nicola sagte am Mittwoch, den 03.03.2010 um 22:49 Uhr:

Durch die Bearbeitung hat man den Eindruck, das der Zug einen gleich überrollt...
Prima!
lG, Nicola

Bewertung: 4/5