Anmelden
1 - 9 von 100 Fotos
Eiskristalle
Android Armee
Leuchtturm bei Nacht
Skifahren
Becky
Puma
Giant Radioactive Spider
Surge...
Burgplatz

Foto-Infos

Hochgeladen von klavierspielerin am Donnerstag, 07.05.2009 um 22:46 Uhr.
Fotograf: klavierspielerin
Titel: Feierabend für die Rostgans
Tags: ruhend, braun, farben, weissschwarze, ente
Kategorie: Tiere
Ort: aare bern
Bildaufrufe: 3805
Downloads: 0
Dateigröße: 5.8 MB
Bildgröße: 3844 x 2164 Pixel (Entspricht 32,55 cm x 18,32 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: gans ruhend braun weiss schwarze farben
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Feierabend für die Rostgans

Feierabend für die Rostgans

Foto-Infos

Hochgeladen von klavierspielerin am Donnerstag, 07.05.2009 um 22:46 Uhr.

Beschreibung: gans ruhend braun weiss schwarze farben
URL:
Fotograf: klavierspielerin
Tags: ruhend, braun, farben, weissschwarze, ente
Kategorie: Tiere
Ort: aare bern
Bewertung: Bewertung: 4.28/5
Bildaufrufe: 3805
Downloads: 0
Dateigröße: 5.8 MB
Bildgröße: 3844 x 2164 Pixel (Entspricht 32,55 cm x 18,32 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller NIKON CORPORATION
Modell NIKON D60
Aufnahmedatum 05.05.2009 18:22:56
ISO-Zahl 400
Belichtungszeit 0,0025 s (1/400)
Blende f/5,6 (56/10)
Brennweite 200mm (200/1)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 4.28/5

Kommentare anzeigen/verfassen

17

4.28 von 5 Punkten bei 7 Bewertungen. 17 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Gerti
Gerti sagte am Sonntag, den 10.05.2009 um 13:47 Uhr:

Das Licht von der Abendstimmung umrahmt diese Rostganz sehr schön...Auch der Aufnahmestandort ist hier sehr schön gewählt...

Gerti

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von DaveKing
DaveKing sagte am Freitag, den 08.05.2009 um 20:58 Uhr:

Aber sicher, zwei so gemütliche Bergvölker müssen ja gut miteinander auskommen ;-)

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von renelutz
renelutz sagte am Freitag, den 08.05.2009 um 20:36 Uhr:

Danke Florian, die Bevölkerung kommt doch gut miteinander aus, oder?
Gruss an die Nachbarn!
René

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von DaveKing
DaveKing sagte am Freitag, den 08.05.2009 um 20:17 Uhr:

Zu dieser Diskussion möchte ich folgendes beitragen: Schweiz: fünf Punkte aka Sternchen :-)

Lg vom Nachbarn ;-)
Florian

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von pido
pido sagte am Freitag, den 08.05.2009 um 20:15 Uhr:

das der mensch auch immer in die natur eingreifen muß.

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von klavierspielerin
klavierspielerin sagte am Freitag, den 08.05.2009 um 20:05 Uhr:

pido frag uns etwas einfacheres.
verstehen auch nicht wieso, die schwarzen schwäne, die wir in der schweiz nun haben nicht gewollt sind, aber bären, die dann den bauern ihre schafe reissen, willkommen sind???? habe auch keine antwort darauf!
Gruss
Eva

Benutzerbild von renelutz
renelutz sagte am Freitag, den 08.05.2009 um 20:03 Uhr:

aber wir machen auch vieles richtig!

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von pido
pido sagte am Freitag, den 08.05.2009 um 19:48 Uhr:

schade,oder?

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von renelutz
renelutz sagte am Freitag, den 08.05.2009 um 19:47 Uhr:

ach weisst du Pido, wir machen noch so vieles falsch...
LG René

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von pido
pido sagte am Freitag, den 08.05.2009 um 19:25 Uhr:

@Rene
warum macht ihr schweizer sowas?
...deshalb wird die Rostgans vor allem in der Schweiz bekämpft, wo sie sich in den letzten zehn Jahren stark vermehrt hat. Dies hat zu teilweise heftigen Debatten in der Naturschutzszene geführt.
http://www.neobiota.at/neozoen/voegel/rostgans.html
lg
pido

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von renelutz
renelutz sagte am Freitag, den 08.05.2009 um 19:15 Uhr:

Nein, denke ich nicht, aber lustig war es wenn die auch noch Nachwuchs hätten. Die verjagen alles was Ihnen nicht passt, wahrscheilich war Lara in der Nähe.
LG René

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von klavierspielerin
klavierspielerin sagte am Freitag, den 08.05.2009 um 17:56 Uhr:

Habe mich wieder einmal geirrt, hielt es auch für eine Ente, war mir aber nicht so sicher, deshalb hat sie unsere Lara angefaucht, weil gerade Brutzeit war?
also werde den Titel noch ändern
Gruss
EVa

Benutzerbild von renelutz
renelutz sagte am Freitag, den 08.05.2009 um 14:21 Uhr:

der Tierparkfotograf weiss so etwas halt...;-)

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von pixelpony
pixelpony sagte am Freitag, den 08.05.2009 um 12:36 Uhr:

Scheint aber eine recht kleine Gänseart zu sein. Wirkt zumindest so, hätte ich auch für eine Ente gehalten.

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von renelutz
renelutz sagte am Freitag, den 08.05.2009 um 12:32 Uhr:

kleine Korrektur, das ist eine Rostgans, keine Ente.
Die ist gar nicht so beliebt bei den Naturfreunden....
Ursprünglich bewohnt die Rostgans die Steppen und Halbwüsten Zentralasiens und Nordafrika. In Europa zählt sie nur von Griechenland und dem Schwarzen Meer ostwärts zur einheimischen Vogelwelt. In West- und Mitteleuropa haben sich an vielen Orten aus Gefangenschaft entwichene Vögel angesiedelt. Bei uns wird die Rostgans seit den sechziger Jahren regelmässig beobachtet; seit 1989 häufen sich die Brutnachweise. Beabsichtigte oder unbeabsichtigte Freilassungen dieses beliebten Ziervogels führten zu einer Ansiedlung in der Schweiz. Insbesondere am Hochrhein, am Unterlauf der Aare und im Grossraum Zürich besteht die Chance, diesen Exoten zu beobachten. Beide Geschlechter sind an ihrem orangebraunen Gefieder unverkennbar. Ebenso auffallend ist ihr nasales und lautes "ahüng", das besonders bei der Balz und im Flug zu hören ist. Das Nest befindet sich in verschiedensten Hohlräumen wie Baumhöhlen, Nistkästen oder Gebäuden. Das Gelege wird nur vom Weibchen erbrütet, das Männchen hält sich aber stets in der Nähe auf. Beide Eltern bewachen danach ihren Nachwuchs. Allerdings verhalten sie sich zur Brutzeit sehr aggressiv: Sie vertreiben nämlich sämtliche anderen Enten aus ihrem Revier, einzig Höckerschwan und Blässhuhn werden geduldet. Somit bleibt die Ansiedlung der Rostgans nicht ohne Auswirkungen auf die restlichen Wasservögel. Bei der Nahrungsaufnahme ist die Rostgans bevorzugt an Land, z.T. auch weit entfernt von Wasserflächen. Die Nahrung besteht meistens aus Pflanzenteilen, diversen Krusten- und Weichtieren, Würmern sowie kleinen Fischen und Fröschen.

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von dhanyata
dhanyata sagte am Freitag, den 08.05.2009 um 11:53 Uhr:

Sehr schöne Bildkomposition unter Ausnutzung des fotofreundlichen, goldenen Abendlichtes. Schönes Foto!
Gruss - moni

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von pixelpony
pixelpony sagte am Freitag, den 08.05.2009 um 10:58 Uhr:

Die hat so ein schönes goldenes Abendlicht, dass sogar eine ruhende Ente richtig Wirkung hat.
lg
Barbara

Bewertung: 4/5