Anmelden
1 - 9 von 100 Fotos
essen
Bergfink
Lichte Momente
Winterfrüchte
Münzen
Wälzen
autumn leaves
Makro
Getarnt!

Foto-Infos

Hochgeladen von Zeppelin am Sonntag, 22.08.2021 um 19:50 Uhr.
Fotograf: Zeppelin
Titel: Gewittrige Hafeneinfahrt!
Tags: gewitter;, licht;, gebäude, abend;, wasser;, hafen;
Kategorie: Natur
Ort: Lindau/Insel
Bildaufrufe: 1061
Downloads: 0
Dateigröße: 8.4 MB
Bildgröße: 5574 x 3579 Pixel (Entspricht 47,19 cm x 30,30 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Die Hafeneinfahrt von Lindau/Insel an einem gewittrigen Sommerabend
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Gewittrige Hafeneinfahrt!

Gewittrige Hafeneinfahrt!

Foto-Infos

Hochgeladen von Zeppelin am Sonntag, 22.08.2021 um 19:50 Uhr.

Beschreibung: Die Hafeneinfahrt von Lindau/Insel an einem gewittrigen Sommerabend
URL:
Fotograf: Zeppelin
Tags: gewitter;, licht;, gebäude, abend;, wasser;, hafen;
Kategorie: Natur
Ort: Lindau/Insel
Bewertung: Bewertung: 3.80/5
Bildaufrufe: 1061
Downloads: 0
Dateigröße: 8.4 MB
Bildgröße: 5574 x 3579 Pixel (Entspricht 47,19 cm x 30,30 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller NIKON CORPORATION
Modell NIKON D750
Aufnahmedatum 18.06.2021 21:15:17
ISO-Zahl 160
Belichtungszeit 1,3000 s (1/0,76923076923077)
Blende f/22 (22/1)
Brennweite 24mm (24/1)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.80/5

Kommentare anzeigen/verfassen

5

3.80 von 5 Punkten bei 5 Bewertungen. 5 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Mittwoch, den 25.08.2021 um 05:55 Uhr:

Tröste Dich zum Thema Sensorflecken, ZEP, denn sowas gibt es im CGI auch, wenn die Tiefe der Berechnung nicht hochgeschraubt wird, was zu Lasten der Berechnungszeit und des Stromverbrauchs geht. Du nutzt halt eine ECHTE tolle Kamera, Zeppelin, und keine virtuelle. Und Dein Foto gefällt mir.

@Olli: Ungepflegt ist lustig, denn eine virtuelle Kamera kann noch so versifft sein, ohne dass es einen Einfluss auf die Qualität ihrer Bilder besitzt, da sie halt über keine echten Linsen, Sensoren und Mechaniken verfügt. ;D Ich schaue grad ins Gehäuse meines NODE-3 Boliden ... das "uralte" Motherboard sieht aus wie der Bodensatz eines Hühnerstalls und sollte vielleicht wirklich mal wieder grundgereinigt werden. Aber wozu die Mühe, denn es ist ein Gerät ohne Sollbruchstellen und das Programm interessiert es nicht, ob bei der Bilderstellung grad Nacht oder Tag ist. :) Was so manchen echten Kameras zu fehlen scheint, ist vielleicht die autonome "intelligente" Nachbearbeitung verunglückter Schnappschüsse. Doch wenn die Kamera das könnte, bräuchte man keine FotografInnen und es besäße keinen herausfordernden Reiz mehr.
Ich denke, dass die Bilderstellung jedweder Art ein kreativer Prozess ist und vollkommen unabhängig, mit welchen (technischen) Mitteln man/frau es betreibt, denn am Ende zählt nur der persönliche Ausdruck und die Überraschung der Betrachter. Und das ist Kunst unabhängig jedweder Technik.
Mittlerweile gibt es auch schon KI-Systeme, die autonom Bildmaterialien mixen können, um etwas ganz neues "Hastenichtgesehen" zu erschaffen. Ihnen gehört vielleicht die Zukunft, doch sie besitzen ein entscheidendes Manko gegenüber Fotografinnen aus Fleisch und Blut: Sie empfinden nichts und ihre "Kreativität" ist rein programmatisch.
In 50 oder 100 Jahren, sofern sich die Menschheit bis dahin nicht weg-klimatisiert hat, wird es vielleicht irgendeinen jungen Bengel oder ein Mädel geben, das alte Fotos ausgräbt und sich dafür begeistern kann, so wie es auch heutzutage Fans alter Nassplatten-Fotos gibt. Was gut war, kommt halt stets wieder - und sei es auch nur in einer TV-Serie mit dem Titel "Das war dann mal weg". ;) Die Fotografie mit damaligen oder heutigen Mitteln ist halt eine Form des kulturellen Ausdrucks, die uns als Menschheit auszeichnet ... wie Malerei, Musik und alles andere Kreative. Und daran wird sich auch nie etwas ändern.
schmunzelnde Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Dienstag, den 24.08.2021 um 21:09 Uhr:

Aber mal ehrlich, das Bild sieht aus, als hätte es Sommersprossen.
Hier
https://piqs.de/forum/1/2055/
hat ein gewisser Zeppelin hilfreiche Tips zur Sensorreinigung hinterlassen ... :)))))))
Gruß Olli

Benutzerbild von Zeppelin
Zeppelin sagte am Dienstag, den 24.08.2021 um 20:24 Uhr:

Guten Abend,
Sensorflecken sind ein echtes Problem, bei einer Blende von 22 und einer langen Belichtungszeit. Der Sensor wird warm und der Staub viebriert durch die Erwärmung auf dem Sensor. Die Reinigung zum erreichen eines völlig staubfreien Sensors ist ein fast unmögliches Unterfangen.
Grüße von Jörg

Benutzerbild von Michi Nordlicht 2
Michi Nordlicht 2 sagte am Dienstag, den 24.08.2021 um 12:18 Uhr:

Der Himmel ist heftig...könnte einem Bild von William Turner entliehen sein. 👍

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von philEOS
philEOS sagte am Montag, den 23.08.2021 um 21:36 Uhr:

Eine unglaubliche Wetterkulisse und ein toller Kalt-Warm-Kontrast zwischen Gewitterwolke und bläulicher Beleuchtung des Leuchtturms. Was Dich einen Stern von mir gekostet hat, ist der ungepflegte Zustand Deiner Kamera. Schau Dir das Bild mal in 100% an und versuche, die Sensorflecken zu zählen - ich schätze, das Ergebnis wird dreistellig sein. Also, bitte den Hochdruckreiniger ausgepacken und den Sensor freiblasen ... ! =D
Viel Erfolg wünscht philEOS (Sterne: EB)

Bewertung: 4/5