Anmelden
1 - 9 von 100 Fotos
Einsam
Treeline
Stillleben
Rückflug
swimming in the dark
Schneebaum
MMM - Maamis, Mahatma & Marina
Exotic Flowers in Balcony
Gestrandetes Schiff auf Fuerteventura

Foto-Infos

Hochgeladen von Xtreme123 am Mittwoch, 19.09.2018 um 14:43 Uhr.
Fotograf: Xtreme123
Titel: Störche
Tags: störche, dach, salem, bodensee, aufzucht, nest
Kategorie: Tiere
Ort: Salem Bodensee
Bildaufrufe: 1025
Downloads: 0
Dateigröße: 13.2 MB
Bildgröße: 5184 x 3888 Pixel (Entspricht 43,89 cm x 32,92 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Störche
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Störche

Störche

Foto-Infos

Hochgeladen von Xtreme123 am Mittwoch, 19.09.2018 um 14:43 Uhr.

Beschreibung: Störche
URL:
Fotograf: Xtreme123
Tags: störche, dach, salem, bodensee, aufzucht, nest
Kategorie: Tiere
Ort: Salem Bodensee
Bewertung: Bewertung: 3.60/5
Bildaufrufe: 1025
Downloads: 0
Dateigröße: 13.2 MB
Bildgröße: 5184 x 3888 Pixel (Entspricht 43,89 cm x 32,92 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller SONY
Modell DSC-HX400V
Aufnahmedatum 14.07.2018 10:54:39
ISO-Zahl 80
Belichtungszeit 0,0010 s (1/1000)
Blende f/5,6 (56/10)
Brennweite 101,01mm (10101/100)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.60/5

Kommentare anzeigen/verfassen

3

3.60 von 5 Punkten bei 5 Bewertungen. 3 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Xtreme123
Xtreme123 sagte am Samstag, den 22.09.2018 um 11:19 Uhr:

Vielen Dank für die Bewertungen und Sterne. Die Ausführungen über Störche und Frösche u.s.w. waren auch sehr interessant.
Beste Grüße
Henry

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Freitag, den 21.09.2018 um 12:17 Uhr:

Na, auf solche Steilvorlagen springe ich doch an, Olli! ;D
(*zurückstichel* Da brat' mir doch einer einen Storch --- Feinde der Frogland Republic Army (FRA) http://piqs.de/fotos/202556.html taugen nur als Pizzabelag. Das weiß bereits jede Quappe im Schulteich. */zurückstichel*) ;)))

Das Foto ist wirklich scharf und durch den Himmel sehr gut für eine Freistellung geeignet (für weitere Rekrutierungsplakate der FRA ;)). Am Bodensee mögen Storchennester vielleicht etwas Besonderes sein, doch bei uns im hohen Norden findet man sie (noch) häufiger, obwohl diese Vögel bei ihren Zügen in den Süden über Afrika abgeschossen und gegessen werden. Immerhin landen sie komplett auf dem Teller und nicht nur ihre Schenkel. Durch unseren hiesigen Artenschutz bekämpfen wir somit 0,000000001% des Welthungers. *fg*
Zugegeben ein kontroverses Thema, denn beim Fang und Verzehr von Singvögeln in Italien kochen die Gemüter auch stets hoch - besonders bei jenen, die eine Amsel nicht von einem Finken unterscheiden können und ausklammern, dass ihr Tiefkühlhähnchen aus einem KZ stammt und sich schon zu Lebzeiten gewünscht hätte, tot zu sein.
Für alles gibt es eine Lobby - Rettet die Wälder, esst mehr Biber! - Ich habe mich entschieden, Frösche zu unterstützen, weil sie Stellvertreter-Opfer und Natur-Indikatoren sind. Selbst eine biblische Froschplage, hat bisher noch niemandem geschadet, da sie in erster Linie jenes vertilgen, wofür wir Pestizide einsetzen.
Nun, Tiere fressen Tiere, doch der Mensch in einer Überflussgesellschaft ist das einzige Tier, welches sich frei entscheiden kann, wie es sich ernährt. (Avocados sind super lecker und gesund, doch ihr Massenanbau gräbt Mexikanischen Gemeinden das Wasser ab - es hat somit alles Vor- und Nachteile, wenn man es übertreibt und es den gierigen Konzernen überlässt, statt Fairtrade.)
Radikale Überlegung: Wenn ich am verhungern wäre, würde ich eher einem Storch den Hals umdrehen, als einem Frosch ein Bein auszureißen. Zum Glück muss ich beides nicht - und anderswo auf der Welt frisst man Hunde, Katzen und Meerschweinchen ...
Insekten sind die Lösung der Welthungerproblems, denn die haben bislang auch noch keinem Frosch geschadet. ;)
Beste Grüße,
ritch
____________________
www.savethefrogs.com

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Freitag, den 21.09.2018 um 09:40 Uhr:

Ein knackscharfes, perfektes Tierportrait in minimalistischen Farben - reines Schwarz, Weiß und Blau. Klasse!
Gruß Olli (gestrichene EB-Sterne nachgereicht)

(*stichel* Daß unser Froschfreund Ritch bei dieser gelungenen Aufnahme nicht mit Sternen um sich wirft, ist allerdings erstaunlich */stichel*)

Bewertung: 4/5