Anmelden
1 - 9 von 100 Fotos
Vergessen
Dunkle Wolken über Hülchrath
Hijo del Sol
pure Lebensfreude
Circo Massimo
Obertauerntal
Orange
Happy young Red Squirrel
Frühling in Wittgenstein

Foto-Infos

Hochgeladen von Zenke2002 am Sonntag, 24.09.2017 um 17:38 Uhr.
Fotograf: Zenke2002
Titel: Stilleben
Tags: fenster, sonnenuntergang, stilleben, bunt
Kategorie: Fotokunst
Ort: Bonn
Bildaufrufe: 2000
Downloads: 1
Dateigröße: 1.2 MB
Bildgröße: 3242 x 2411 Pixel (Entspricht 27,45 cm x 20,41 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Obst- und Gemüseschale durch ein Fenster gesehen
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Stilleben

Stilleben

Foto-Infos

Hochgeladen von Zenke2002 am Sonntag, 24.09.2017 um 17:38 Uhr.

Beschreibung: Obst- und Gemüseschale durch ein Fenster gesehen
URL:
Fotograf: Zenke2002
Tags: fenster, sonnenuntergang, stilleben, bunt
Kategorie: Fotokunst
Ort: Bonn
Bewertung: Bewertung: 4.00/5
Bildaufrufe: 2000
Downloads: 1
Dateigröße: 1.2 MB
Bildgröße: 3242 x 2411 Pixel (Entspricht 27,45 cm x 20,41 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller Canon
Modell Canon EOS 5D Mark II
Aufnahmedatum 24.09.2017 18:00:45
ISO-Zahl 800
Belichtungszeit 0,0003 s (1/3200)
Blende f/4 (4/1)
Brennweite 200mm (200/1)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 4.00/5

Kommentare anzeigen/verfassen

8

4.00 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen. 8 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Zenke2002
Zenke2002 sagte am Mittwoch, den 27.09.2017 um 17:08 Uhr:

@Olli
Die Delle am oberen Rand ist real.
Habe das Bild einmal ohne Mauerwerk beschnitten und hochgeladen.
Danke und LG
Eberhard

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Dienstag, den 26.09.2017 um 11:31 Uhr:

Ich würde das Mauerwerk definitiv im Bild behalten wollen. Ohne fehlen objektale Hinweise zur Einordnung des Ganzen, d.h. meines Erachtens ist der reinweiße Fensterrahmen nicht ausreichend, um die Aufnahme sofort und eindeutig als Blick durch ein Fenster identifizieren zu können. Ich würde allenfalls schauen, ob sich die Delle am oberen Rand des Fensters beheben ließe (Kissenverzerrung durch das Objektiv?)
Gruß Olli (Sterne: EB)

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Zenke2002
Zenke2002 sagte am Dienstag, den 26.09.2017 um 08:08 Uhr:

Danke für die netten Anregungen.
LG
Eberhard

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Montag, den 25.09.2017 um 22:22 Uhr:

@Thomas: Der Beschnitt auf den Rahmen ohne Mauerwerk wäre ein modernes Triptychon. Ein Beschnitt auf das mittlere große Fenster wäre ein ebenso modernes Stillleben. Erlaubt und machbar ist natürlich alles je nach Geschmack, außer der Fotograf verbietet eine BA. Ich versuche mal etwas Anderes mit Konzentration auf das Stillleben mit klassischer Anlehnung an den Stil jener Zeit, als solche Bilder "top-modern" waren und in jeder guten Stube hingen. Manche sind vielleicht der Meinung, es handelte sich um "Bauernmalerei" - ich sehe das nicht so abwertend, denn seinerzeit malen auch namhafte Künstler solche Motive mit Öl auf Holz bis hin zum Fotorealismus. Der Hype solcher Motive erreichte damals zuweilen den heutigen "Selfie-Status" ... was aber nichts über die handwerkliche Qualität altvorderer Meister aussagt, denn heutige Selfies hängen in 200 Jahren vielleicht auch irgendwann in Museen, weil sich dann vielleicht niemand mehr vorstellen kann, mit welch primitiven technischen Mitteln solche Bilder entstanden. Also muss es rückwärtig betrachtet "Kunst" sein. (Siehe vergleichend Lomographie) ;)
Bastelnde Grüße,
ritch

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von remolus
remolus sagte am Montag, den 25.09.2017 um 20:38 Uhr:

das komplette fenster, nur die mauern weg dachte ich mir

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Montag, den 25.09.2017 um 20:26 Uhr:

Es ist ein modernes Triptychon (vergl. http://piqs.de/fotos/200652.html ) Der Mauerrand unterstützt die Tatsache, dass es sich um ein Fenster handelt. Ich würde ihn somit belassen oder nur auf das mittlere Fenster beschneiden.
Kraftvoll leuchtende Farben des Stilllebens (schreibt man heutzutage aus unerfindlichen Gründen mit 3 "L") schälen dieses aus dem düsteren Hintergrund heraus. Typisch fürs 17. und 18. Jahrhundert. Da soll mal jemand behaupten, Fotografen könnten nicht malen. Ha! - quod erat demonstrandum ^^
Mir juckt es in den Fingern, es experimentell durch einen Stilfilter zu jagen ... mach ich einfach mal. *Download*
4,51 Sterne, also 5.
Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Zenke2002
Zenke2002 sagte am Montag, den 25.09.2017 um 19:48 Uhr:

@remolus: nur das eine mittlere Fenster mit etwas Rahmen oder das ganze Fenster? Was meinst Du?

Benutzerbild von remolus
remolus sagte am Montag, den 25.09.2017 um 18:17 Uhr:

ich würde sogar dafür plädieren das mauerwerk auszublenden und fenster und obst als alleiniges stillleben wirken zu lassen .....