Anmelden
1 - 9 von 100 Fotos
Stahlkoloss
Recession Special
michelle rodriguez.JPG
Dünen überall
Morgenstimmung am Fluß - II
A slice of. . .
Soll und Haben
The Singer
Mobile Suit Gundam RX78_18

Foto-Infos

Hochgeladen von ritch am Freitag, 27.01.2017 um 21:17 Uhr.
Fotograf: Kostja /Bearbeitung: ritch
Titel: Seeblick für Kostja (Hommage)
Tags: passepartouts, see, senftenberg, bearbeitung, lausitz, surreal
Kategorie: Fotokunst
Ort: Senftenberg
Bildaufrufe: 2956
Downloads: 2
Dateigröße: 2.6 MB
Bildgröße: 5588 x 3696 Pixel (Entspricht 47,31 cm x 31,29 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Original Fotovorlage: "Senftenberger See" - http://piqs.de/fotos/2006 14.html - ich hatte die Erlaubnis, mich an dieser inspirierenden Fotovorlage auszutoben :) Das Irreale ist Absicht.
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Seeblick für Kostja (Hommage)

Seeblick für Kostja (Hommage)

Foto-Infos

Hochgeladen von ritch am Freitag, 27.01.2017 um 21:17 Uhr.

Beschreibung: Original Fotovorlage: "Senftenberger See" - http://piqs.de/fotos/200614.html - ich hatte die Erlaubnis, mich an dieser inspirierenden Fotovorlage auszutoben :) Das Irreale ist Absicht.
URL:
Fotograf: Kostja /Bearbeitung: ritch
Tags: passepartouts, see, senftenberg, bearbeitung, lausitz, surreal
Kategorie: Fotokunst
Ort: Senftenberg
Bewertung: Bewertung: 4.12/5
Bildaufrufe: 2956
Downloads: 2
Dateigröße: 2.6 MB
Bildgröße: 5588 x 3696 Pixel (Entspricht 47,31 cm x 31,29 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Keine EXIF-Infos vorhanden.

Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 4.12/5

Kommentare anzeigen/verfassen

12

4.12 von 5 Punkten bei 8 Bewertungen. 12 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Freitag, den 10.02.2017 um 20:03 Uhr:

Vielen Dank, Klaus, auch wenn Du keine Sterne vergeben hast, da es sich hierbei nur um eine Bearbeitung einer für mich sehr inspirierenden Foto-Vorlage handelte. :)
Beste Grüße,
ritch

Benutzerbild von Priem
Priem sagte am Samstag, den 04.02.2017 um 10:52 Uhr:

Doch gefällt mir richtig gut.
Die 3 er Komposition stimmt in jedem Bereich.
Gruß Klaus

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Donnerstag, den 02.02.2017 um 01:24 Uhr:

Letztendlich entscheidet nur das Auge des Betrachters, liebe Eva, und über Geschmack lässt sich nicht streiten. In der analogen Fotografie war es nicht damit getan, einfach auf den Auslöser zu drücken und den Rest der Automatik zu überlassen. (Für meine alte Kodak aus den 60'ern musste ich erstmal das Handbuch studieren, um sie richtig einzustellen - also kein Gerät für Schnappschüsse.) Heutzutage fängt die "Arbeit" hingegen mit der Bearbeitung an, um aus dem Foto etwas Einzigartiges zu erschaffen, und das ist meist viel aufwändiger als das Einstellen alter Kameras. Vielleicht ist es vergleichbar mit der Filmentwicklung im eigenen Fotolabor. Der Vorteil der digitalen Bearbeitung ist in erster Linie die Möglichkeit, jeden Schritt verlustfrei rückgängig machen zu können - früher waren solche Experimente mit Kosten verbunden, und es landeten so einige Versuche im Mülleimer, was nicht unbedingt motivationsfördernd war.
Neben der künstlerischen Bearbeitung (Verfremdung) mit der ich mich vorrangig beschäftige, gibt es jedoch auch noch einen anderen Trend der Bildgestaltung: Fotorealismus im Bereich des 3D-Designs und der analogen Malerei. Da gibt es so einige Künstler, die wirklich keine Kamera brauchen, um ein "Foto" zu produzieren, und zuweilen nicht mal eine Vorlage oder ein Modell. Als unbedarfter Betrachter solcher Bilder, fragt man sich vielleicht, wo das Foto aufgenommen wurde und mit welchem Apparat ... und genau in jenem Moment haben die Künstler ihr Ziel erreicht. Hyperrealismus - Reines Kopfkino.
Spielt es somit wirklich eine Rolle, ob es sich um ein "echtes" Foto handelt? Ich denke nicht, da imho einzig und allein die Wirkung des Bildes auf den Betrachter zählt: Man mag es oder halt nicht.
Wie weit müsste man denn in der Zeit zurück gehen, um es als echte Fotografie bezeichnen zu dürfen?
1826 - https://de.wikipedia.org/wiki/Blick_aus_dem_Arbeitszimmer
Für solch ein Foto bräuchte ich heutzutage nur ein paar Mausklicks, und das Ergebnis wäre das Gleiche, welches jedoch bestimmt nicht durch die EB käme. ;)
Beste Grüße,
ritch

Benutzerbild von klavierspielerin
klavierspielerin sagte am Mittwoch, den 01.02.2017 um 17:58 Uhr:

Also rein vom Auge her gefallen mir deine Bilder
Aber da scheiden sich die Geister der Wahrnehmung.
Was ist heute noch echte Fotografie und was Bearbeitung.
Wie soll ich mich da noch zurechtfinden und wie eine Beurteilung abgeben ?
Lieber Gruss
Eva

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Sonntag, den 29.01.2017 um 14:14 Uhr:

Moin Martin

Ich denke, das Wichtigste liegt in der Mitte, und zu helle Ränder könnten davon ablenken. Da alle drei Teile auf die gleiche Weise bearbeitet wurden, fügen sie sich richtig geordnet wieder zu einem Ganzen ohne Übergänge zusammen. Durch den Austausch vom linken mit dem rechten Bildausschnitt nimmt man das Bild jedoch nicht mehr sofort als Ganzes wahr. So entstehen drei eigenständige Bilder aus einem, und jeder kann sich somit aussuchen, welches er am liebsten betrachtet. Mit der entsprechenden Vorlage ließen sich mit Triptychons sogar unterschiedliche Stimmungen erzeugen und vorausgesetzt man besitzt die richtige Hardware (Multiobjektive), könnte man auch auf die digitale Nachbearbeitung verzichten.
Beste Grüße,
ritch

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Sonntag, den 29.01.2017 um 13:57 Uhr:

Also solch ein schönes Lob habe ich hier bislang noch nie bekommen, Ute. Und damit hat sich die Bearbeitung vollends gelohnt. :) You made my day!
Beste Grüße,
ritch

Benutzerbild von old girl
old girl sagte am Sonntag, den 29.01.2017 um 11:19 Uhr:

Nach näherer Betrachtung a * mehr!
Mir gefällt die BEARBEITUNG ausnehmend gut,
würde ich mir auch als Triptychon an die Wand hängen.
Auch mal ausgefallene Wege gehen, ist das neue Motto
Download angesagt " Danke "
lieben Dank Gruß Ute

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Ilagam
Ilagam sagte am Sonntag, den 29.01.2017 um 06:25 Uhr:

Hi,
Meine Sterne kommen aus der Eb
Muß aber gestehen, ich kenne mich zu wenig aus mit so einer Kunst. Triptychon habe ich noch nicht gehört.
Ich finde die Bearbeitung ok...Aber das Teilstück Rechts zu dunkel.
Gruß Martin

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Sonntag, den 29.01.2017 um 01:20 Uhr:

Vielen Dank für die guten Bewertungen! :)
@Konstantin: Eine ansprechende Bearbeitung setzt ein ansprechendes Foto voraus. Dein Foto mochte ich sofort, weil es angenehm weich-gezeichnet war und zugleich nach Farben schrie.
[Mal ehrlich: Wer von den Fotografen mit hochauflösenden Digicams traut sich denn überhaupt noch, Weichzeichner statt Überschärfe als Stilmittel zu nutzen (?) Das gilt in Zeiten der Pixelexplosion mitunter bereits als "No-Go" unter den Schärfe-Puristen, die sogar ihre Filter in der Nachbearbeitung brutalst waterborden. ;)]
Manch Betrachter in der EB Deines Fotos mochte vielleicht gedacht haben: Nun ja, ein weiteres See-Foto. Meine Motivation war somit, den Oberflächlichen zu zeigen, welche Ansichten sich aus Fotos herausholen lassen, wenn man sich abstrakt-künstlerisch auf wesentliche Inhalte konzentriert und in diesem Fall sogar ein ungeordnetes Triptychon bemüht.
Bei Interesse werde ich Dir gerne den Workflow privat schicken - und alle verwendeten Filter und Programme sind kostenlos. Also Mut zur Kunst, Bilderfreund! ^^
Beste Grüße,
ritch

Benutzerbild von Hans-Dietrich65
Hans-Dietrich65 sagte am Samstag, den 28.01.2017 um 17:10 Uhr:

Top !!

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Kostja
Kostja sagte am Samstag, den 28.01.2017 um 14:05 Uhr:

Ganz großes Kino Ritch!!! Das ist ja ein richtiges Gemälde - ein modernes Triptychon!!! 5 Sterne für Deine BEA.
Viele Grüße Konstantin

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Gudrunursula
Gudrunursula sagte am Samstag, den 28.01.2017 um 12:59 Uhr:

Das hat mir schon in der EB gut gefallen!

Bewertung: 4/5