Anmelden
1 - 9 von 100 Fotos
Gelbe Blume
Löwe aus Stein
wieder ein Bahnhof
Day 9 Occupy Wall Street September 25 2011 Shankbone 36
Big, big love!!!
Frühjahrsputz
Falter
Spot an...
nach dem Krieg

Foto-Infos

Hochgeladen von Ilagam am Mittwoch, 14.12.2016 um 16:40 Uhr.
Fotograf: Ilagam
Titel: Heckansicht
Tags: sonne, schloss, licht, alt, hdr
Kategorie: Architektur
Ort: bei Berlin
Bildaufrufe: 2223
Downloads: 0
Dateigröße: 11.2 MB
Bildgröße: 4054 x 2769 Pixel (Entspricht 34,32 cm x 23,44 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: vom Schloss
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Heckansicht

Heckansicht

Foto-Infos

Hochgeladen von Ilagam am Mittwoch, 14.12.2016 um 16:40 Uhr.

Beschreibung: vom Schloss
URL:
Fotograf: Ilagam
Tags: sonne, schloss, licht, alt, hdr
Kategorie: Architektur
Ort: bei Berlin
Bewertung: Bewertung: 4.40/5
Bildaufrufe: 2223
Downloads: 0
Dateigröße: 11.2 MB
Bildgröße: 4054 x 2769 Pixel (Entspricht 34,32 cm x 23,44 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller n/a
Modell NIKON D90
Aufnahmedatum 03.12.2016 16:19:10
ISO-Zahl n/a
Belichtungszeit 0,1000 s (1/10)
Blende f/16 (16/1)
Brennweite 20mm (2000000/100000)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 4.40/5

Kommentare anzeigen/verfassen

11

4.40 von 5 Punkten bei 5 Bewertungen. 11 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Samstag, den 17.12.2016 um 21:46 Uhr:

@Ruedi: *höhö* Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Oder kennst Du die ostfriesische Art des Rodeos nicht, die sogar in den Alpenregionen Anhänger findet? *lach*
Ganz harmlos und vollkommen jugendfrei: http://media05.regionaut.meinbezirk.at/2013/09/25/5122616_web.jpg
Vorteil: Man fällt nicht tief, wenn die Sau bockt - zumindest nicht im Flachland. ;))))
@Martin: Sorry für meine abschweifenden Gedanken zu dem ernsthaften Hintergrund Deines Fotos. Ollis PS war schuld. *duck*

Amüsierte Grüße,
ritch

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Immoos
Immoos sagte am Samstag, den 17.12.2016 um 20:30 Uhr:

Bei sovielen Nordexperten muss ich meine Wortwahl wohl besser abwägen. Ritsch, das war nicht jugendfrei! Erzähle diese Dinge lieber in "platt", damit sie nur Eingeweihte verstehen.
Bergler Gruss: jo-hol-di-o-u-ri-a
Ruedi

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Samstag, den 17.12.2016 um 11:20 Uhr:

@Olli/Ruedi: Genaugenommen wäre es "vun achtern", un dat hät nix met Noorden to don. ;) (Ostfriesisches Beispiel: Wenn der Bauer mit Gummistiefeln von hinten auf die Sau steigt, muss er dabei nicht zwangsläufig in Richtung Norden schauen. ;D)
Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Ilagam
Ilagam sagte am Samstag, den 17.12.2016 um 09:35 Uhr:

Hi,
Ich wollte es erst garnicht korrigieren...Jedoch hätte ich dann ein anderes Feedback bekommen. Leider haben meine 20mm nicht ausgereicht(von dem Standpunkt) es ohne zu kippen ganz drauf zu bekommen. Vielleicht wäre es besser gewesen es nicht ganz senkrecht zu machen...ruhig ein wenig stürzen Linien zu lassen.
Aber jetzt ist es so wie es ist.
Vielen Dank Olli
Gruß Martin

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Freitag, den 16.12.2016 um 22:37 Uhr:

Hm. Die WW-Verzeichnung ist zwar in dem Sinne perfekt korrigiert, daß die Außenkanten der Gemäuer absolut parallel zu den Bildrändern verlaufen, aber irgendwie wirkt es dadurch so, daß die obersten Stockwerke nach außen überkragen oder nach vorn kippen.
Nichtsdestotrotz bleibt das Schlößchen ein optisches Highlight, und das weiche Licht, das auf dem Gebäude ruht, in Kontrast zum eisigen Schatten im VG, ist wunderbar.
Gruß philEOS (Sterne: EB)

P.S. @ Immoos: "nördlich seemännisch" wäre allenfalls "Achternansicht"!

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Freitag, den 16.12.2016 um 21:17 Uhr:

Horror! Da ist historisch alles schief gelaufen, was nur schief laufen konnte. Entweder der Ort ist verflucht oder die vielen Besitzer und Spekulanten waren allesamt unfähig. Danke für den WIKI-Link.

Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Ilagam
Ilagam sagte am Freitag, den 16.12.2016 um 10:17 Uhr:

Hi, vielen dank an euch alle

https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Dammsm%C3%BChle

Hier in der Beschreibung könnt Ihr mehr erfahren ....wer da so residiert hat

Gruß Martin

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Donnerstag, den 15.12.2016 um 16:42 Uhr:

Zitat: "Wer da wohl alles residiert hatte!"
Mich würde vielmehr interessieren, wer dieses Gebäude verrotten lässt, Ruedi. Gilt der Grundsatz "Eigentum verpflichtet" etwa nicht mehr inbesondere in Bezug auf kulturell Erhaltenswertes?
Meine Gedanken zu diesem Foto bilden nur den Grundriss einer möglichen Kollumne in einer lokalen Zeitung, denn Martins Foto eignet sich imho perfekt, um mal zu hinterfragen, wer dafür verantwortlich ist.

Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Immoos
Immoos sagte am Donnerstag, den 15.12.2016 um 14:51 Uhr:

Hallo Martin
Auch Rückseiten sind manchmal fotogen. Schön, dass du uns auch diese Seite präsentierst, natürlich im Titel mit einer nördlich seemännischen Ausdrucksweise. Die warmen Farben des Gebäudes kontrastieren zum kalten Raureif im verwilderten Garten, leicht gedämpft durch den Gebüschvorhang. Wer da wohl alles residiert hatte!
Gruss Ruedi

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Donnerstag, den 15.12.2016 um 14:03 Uhr:

Moin Martin

Die vertikalen Linien wirken sehr angenehm grade - StichN?
Gedanken zur Bildwirkung/Aussage: Ein Dokument der Adels-Götterdämmerung.
Während Anderorts Glaspaläste wie Pilze aus dem Boden schießen und zuweilen als Spekulationskatastrophen enden, werden historisch wertvolle Gebäude dem Zerfall überlassen. Wir leben in einer ignoranten Zeit. Ich versuche mir vorzustellen, was man aus diesem Schloss machen könnte, wenn man dafür die bisher verschwendeten Gelder des Berliner Flughafen-Neubaus zur Verfügung hätte ... es wäre wie neu, ohne bröckelnden Putz, Grünspan oder Schimmel - dafür rauschende Feste hinter hell erleuchten Fenstern und im Schlossgarten befänden sich gepflegte Rosenbüsche und ein Irrgarten, in dem kichernde Debutantinnen ausgelassen herumtollen (ups, das war nun vielleicht schon zu nostalgisch ;)) Also zurück in die Gegenwart: Wie ließe sich solch ein Gebäude retten und wie könnte man es potentiellen Investoren schmackhaft machen?

4,6 also 5 Sterne, weil es eine zeitkritische Aussage beinhaltet und die Phantasie anspricht.

Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Lorzaar
Lorzaar sagte am Donnerstag, den 15.12.2016 um 09:41 Uhr:

Interessantes Gebäude, es gibt viel zu entdecken.
Die zarten Farben des Himmels sind sehr schön dazu und dein Titel könnte passender nicht sein.
Sterne aus der Erstbewertung
Gruß
Lorzaar

Bewertung: 4/5