Anmelden
1 - 9 von 100 Fotos
Auf der Mauer, auf der Lauer
Tropfen
Tamara ohne Ende !
Es hat geregnet
Totenkopfäffchen
Magnolienblüten
Amerigo Vespucci
Fernsehturm München 01
Abflug

Foto-Infos

Hochgeladen von FlanellKamerasFilm am Montag, 05.12.2016 um 17:55 Uhr.
Fotograf: FlannelKamerasFilm | Danny H.
Titel: Pentax Spotmatic Analog Camera
Tags: kamera, sportmatic, white, hipster, lens, camera, old, product, analog, spotmatic, vintage, pentax
Kategorie: Technik
Ort: Wuppertal
Bildaufrufe: 2165
Downloads: 0
Dateigröße: 2.0 MB
Bildgröße: 5184 x 3456 Pixel (Entspricht 43,89 cm x 29,26 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: A vintage Spotmatic analog camera with white background an a radioactive Takumar 55mm f2
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Pentax Spotmatic Analog Camera

Pentax Spotmatic Analog Camera

Foto-Infos

Hochgeladen von FlanellKamerasFilm am Montag, 05.12.2016 um 17:55 Uhr.

Beschreibung: A vintage Spotmatic analog camera with white background an a radioactive Takumar 55mm f2
URL:
Fotograf: FlannelKamerasFilm | Danny H.
Tags: kamera, sportmatic, white, hipster, lens, camera, old, product, analog, spotmatic, vintage, pentax
Kategorie: Technik
Ort: Wuppertal
Bewertung: Bewertung: 4.00/5
Bildaufrufe: 2165
Downloads: 0
Dateigröße: 2.0 MB
Bildgröße: 5184 x 3456 Pixel (Entspricht 43,89 cm x 29,26 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller Canon
Modell Canon EOS 600D
Aufnahmedatum 25.11.2016 13:36:41
ISO-Zahl 100
Belichtungszeit 0,5000 s (1/2)
Blende f/11 (11/1)
Brennweite 50mm (50/1)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 4.00/5

Kommentare anzeigen/verfassen

3

4.00 von 5 Punkten bei 3 Bewertungen. 3 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Dienstag, den 06.12.2016 um 11:36 Uhr:

Verstehe. Ich nehme an, daß mit diesem Objektiv geschossene Portraits eine besondere *Strahlkraft* hatten ...

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von FlanellKamerasFilm
FlanellKamerasFilm sagte am Dienstag, den 06.12.2016 um 11:26 Uhr:

Ashai hat damals das Seltenerde Element Thorium 90 mit in die Glasmischung des hintersten Linsenelementes gemischt, um eine bessere Abbildungsqualität zu erreichen. Damals befand sich die optische Entwicklung in einem Patt und so haben einige Hersteller zu Methoden gegriffen, die heute eher unverständlich sind.

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Dienstag, den 06.12.2016 um 10:36 Uhr:

Gute alte Technik in schönem Designgewand - ich habe allerdings keine Idee, warum das Objektiv radioaktiv strahlt. Gehört das bei Objektiven einfach dazu, oder wohnte der Vorbesitzer in Fukushima?

Mit der Schärfentiefe habe ich das übliche Problem: Der Korpus der Kamera ist perfekt scharf, die Umgebung der Frontlinse des Objektivs nicht, was schade ist. Die einseitige Lichtsetzung wirft ein paar irritierende Schatten, z.B. oberhalb des Zeitvorwahl-Selbstauslöserhebels und quer über das Prismengehäuse. Da wäre ein Zangenlicht vielleicht passender gewesen (plus ein Hintergrundlicht, um den HG reinweiß zu bekommen).

Die fotografische Inszenierung historischer Kameras bietet jedenfalls den unschätzbaren Vorteil, daß die Models kein Geld wollen und unendliche Geduld besitzen - auf diese Weise kann man herrlich mit allen möglichen Einstellungen herumexperimentieren!
Gruß philEOS (Sterne: EB)

Bewertung: 4/5