Anmelden
1 - 9 von 100 Fotos
Aus der Höhe
Through the Leaves
NaTuRe
The PASSION of the PHOTOGRAPHER : Time WELL Spent : ONE Click AT a TIME! Enjoy! :)
Regensburg Steinbrücke
Hochland
Hab Dich
Neon Green with a Lightning Bolt of Gold
Menschen im Tunnel; Umnutzung!!

Foto-Infos

Hochgeladen von Eva Gerk-Zwickel am Montag, 28.09.2015 um 18:52 Uhr.
Fotograf: Eva Gerk-Zwickel
Titel: Blutmond
Tags: himmel, mondfinsternis, rot, blutmond, heaven, lunareclipse, red
Kategorie: Natur
Ort: 89346 Bibertal-Kissendorf, Süddeutschland, Bayern
Bildaufrufe: 2012
Downloads: 0
Dateigröße: 1.8 MB
Bildgröße: 2560 x 1920 Pixel (Entspricht 21,67 cm x 16,26 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Mondfinsternis am 28.09.2015
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Blutmond

Blutmond

Foto-Infos

Hochgeladen von Eva Gerk-Zwickel am Montag, 28.09.2015 um 18:52 Uhr.

Beschreibung: Mondfinsternis am 28.09.2015
URL:
Fotograf: Eva Gerk-Zwickel
Tags: himmel, mondfinsternis, rot, blutmond, heaven, lunareclipse, red
Kategorie: Natur
Ort: 89346 Bibertal-Kissendorf, Süddeutschland, Bayern
Bewertung: Bewertung: 2.50/5
Bildaufrufe: 2012
Downloads: 0
Dateigröße: 1.8 MB
Bildgröße: 2560 x 1920 Pixel (Entspricht 21,67 cm x 16,26 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller OLYMPUS IMAGING CORP.
Modell SP565UZ
Aufnahmedatum 28.09.2015 04:48:48
ISO-Zahl 400
Belichtungszeit 4,0000 s (1/0,25)
Blende f/4,3 (43/10)
Brennweite 76,16mm (7616/100)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 2.50/5

Kommentare anzeigen/verfassen

14

2.50 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen. 14 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Ilagam
Ilagam sagte am Donnerstag, den 01.10.2015 um 13:31 Uhr:

Es wäre auch mal schön wenn Der/Die Uploader/in mal dazu äußern würde. Trau Dich, es ist alles gut...:-)
Gruß Martin

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von Ilagam
Ilagam sagte am Donnerstag, den 01.10.2015 um 13:25 Uhr:

@ Mapserver
Ja....wenn man keine Sternzieher möchte, muss die Belichtungszeit kurz sein. Aber ich ich glaube es braucht keine Wiederholung des ganzen. Werde mal einen Link im Forum posten...der sich damit beschäftigt. ...
Gruß Martin

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von Mapserver
Mapserver sagte am Donnerstag, den 01.10.2015 um 09:37 Uhr:

@Zeitreisender

Ist klar... Stativ und ISO lassen die Sterne still stehen. ;)

Bewertung: 1/5

Benutzerbild von Ilagam
Ilagam sagte am Mittwoch, den 30.09.2015 um 18:25 Uhr:

Hi,
....Ja mit höherer ISO läßt sich die Belichtungszeit reduzieren, man nimmt aber Rauschen in Kauf, besser Kameras (z.B.Vollformat) sind auch bei höheren ISO Einstellungen Rausch ärmer.
....Ja mit einer größeren Blende(kleine Zahl z.B.2.8) läßt sich die Belichtungszeit auch reduzieren .
...Stativ ist immer gut...aber ich kann auch mit 500mm den Mond frei Hand fotografieren und die Schärfe ist besser als bei diesem Bild. Wie schon erwähnt. ..Stabilisator auf dem Stativ immer aus.

Noch etwas, dieses Bild ist nicht tief Schwarz und rauscht sehr dolle.
Ich habe es durch die Eb gelassen um solche Diskussionen wie diese hier zu bekommen und der Einsteller davon lernen kann.
Gruß Martin

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von Zeitreisender
Zeitreisender sagte am Mittwoch, den 30.09.2015 um 18:00 Uhr:

@mapserver nicht ganz falsch aber in dem Zusammenhang schon, du hast nur Stativ, Iso und Blende vergessen.

Benutzerbild von Lorzaar
Lorzaar sagte am Mittwoch, den 30.09.2015 um 15:33 Uhr:

@Mapserver, sehr gut erklärt

Benutzerbild von Mapserver
Mapserver sagte am Mittwoch, den 30.09.2015 um 14:53 Uhr:

@Olli.Garch

Stell dir mal vor, du stehst 1km von der Rennstrecke entfernt und dort fährt ein Auto.
Du hast eine normale Kleinbildkamera mit einem 28mm Objektiv. Das Auto sieht man durch dieses Objektiv nur gaaanz klein und es bewegt sich auch gar nicht so schnell durch dein Bildausschnitt, obwohl es ja eigentlich 250km/h fährt. Da reichen 1/30sek Locker um das Auto, wenn auch gaaanz klein im Bild, abzulichten.

Jetzt möchtest du das Auto deutlich näher ran holen und nimmst ein Superteleobjektiv mit 600mm Brennweite. Jetzt sieht man das Auto sehr gut, aber es ist verdammt schnell. 1/30s kannst du vergessen um die Bewegung einzufrieren. Du musst 1/1000s oder kleiner wählen.

Genau so ist es mit dem Mond und den Sternen. Bei Weitwinkel-Obektiven gehen 10-30 Sekunden, um die Himmelskörper noch scharf zu bekommen. Bei einem Teleobjektiv sinkt aber die maximale Belichtungszeit drastisch. Um den Mond mit einem 600mm auf KB abzulichten, sollte man schon deutlich unter 1 Sekunde Belichtungszeit bleiben.

Bewertung: 1/5

Benutzerbild von Mapserver
Mapserver sagte am Mittwoch, den 30.09.2015 um 14:14 Uhr:

Klar, seltenes Ereignis usw... aber Unscharf ist Unscharf, und sollte somit zu den nicht gelungenen Bilden in den Mülleimer.

Bewertung: 1/5

Benutzerbild von Zeitreisender
Zeitreisender sagte am Dienstag, den 29.09.2015 um 21:29 Uhr:

Nicht nur ein guter Beobachter, auch die technische Erklärung ist Einwandfrei. Gut das, dass mit dem Isowert noch einmal richtig erklärt wurde. Ergänzend bemerkt kann auch die Fokusierung der Kamera in Kombination mit dem Tele in der Endbrennweite eine weitere Ursache der unschärfe sein.

Benutzerbild von Ilagam
Ilagam sagte am Dienstag, den 29.09.2015 um 21:26 Uhr:

Sorry, mein Fehler...es kommt ja zusätzlich noch auf die Brennweite an. Ich war zu sehr auf mein Bild fixiert. ..denn ich habe ca. mit 500mm fotografiert und da macht sich die Zeit sichtbar. Also entschuldigt bitte.
Der Autofocus hatte aber Probleme beim scharf stellen. ..mußte ich manuell lösen. ..vielleicht war das hier auch das Problem.
Gruß Martin

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Dienstag, den 29.09.2015 um 20:51 Uhr:

Ich finde die Diskussion ganz interessant. Martin, wieso sind 4 Sekunden zu lang (stabiles Stativ und Spiegelvorauslösung vorausgesetzt)? In einschlägigen Foren bzw. Publikationen wird normalerweise nur vor einer Belichtungsdauer von 20 Sekunden und mehr gewarnt, weil der Mond dabei durch seine Eigenbewegung unscharf wird. 4 Sek. sind aber deutlich unter dieser Empfehlung und sollten prinzipiell ein scharfes Ergebnis ermöglichen.
Ein potentielles Problem könnte zudem ein Bildstabilisator sein, der trotz Stativ nicht ausgeschaltet wird. Der soll dem Hörensagen nach (ich knipse grundsätzlich ohne Stabi) zu Verwacklungsunschärfen führen, wenn er Bewegungen auszugleichen versucht, die gar nicht da sind.
Die ISO-Einstellung ist unter solchen Umständen tatsächlich ein untergeordnetes Problem. Allerdings dürfte die Olympus SP-565 UZ bei ISO 400 deutlich mehr Rauschen liefern als Martins Cam. Allerdings hat sich das Gerät in diesem Fall wacker geschlagen - der HG ist tiefschwarz völlig ohne Farb- oder Luminanzrauschen.

Benutzerbild von Lorzaar
Lorzaar sagte am Dienstag, den 29.09.2015 um 19:49 Uhr:

In meiner EB fiel dieses Bild durch.
Ich habe zwar auch versucht Bilder dieses außergewöhnlichen Ereignisses zu machen, aber so ein Ergebnis hätte ich nicht hochgeladen.
Das ist leider nur unscharf.

@Martin, ich hatte ISO 100 und es klappte ganz ordentlich
Gruß
Lorzaar

Benutzerbild von Ilagam
Ilagam sagte am Dienstag, den 29.09.2015 um 17:36 Uhr:

Hi, ich gehöre aus zu denen die Nachts wie ein irrer los sind um ihn auf dem Chip zu bannen. 4 Sekunden ist einfach zu lang gewesen. ..das musste ich selbst feststellen, da hilft nur die ISO rauf. ..scheiß auf Rauschen. ..sorry :-) aber ist so...aber ich finde es gut das noch jemand hier bei Piqs Opfer gebracht hat.. meins ist noch in der Eb
Sterne aus der Eb
Gruß Martin

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Dienstag, den 29.09.2015 um 15:53 Uhr:

Bei so einem seltenen Ereignis, zumal noch zu solch ungemütlicher Zeit, ist die Tatsache der fotografischen Dokumentation an sich schon verdienstvoll.
Unter anderen Umständen würde ich dagegen sagen: Verdammt unscharf, dieser Mond!
Gruß philEOS