Anmelden
1 - 9 von 100 Fotos
Es ist endlich wieder soweit, die Libellen sind wieder unterwegs!
CLUB I
sun lights
White Sands
Bueroklammern
du riechst aber komisch
Verschiedene Triebwagen
p.v. jensen-klint 10, grundtvig memorial church 1913-1940
Lotus leaf

Foto-Infos

Hochgeladen von bea lehnhoff am Samstag, 25.02.2012 um 01:01 Uhr.
Fotograf: bea lehnhoff
Titel: Hörnchen läßt es sich schmecken...
Tags: essplatz, sommer, baum, hörnchen
Kategorie: Tiere
Ort: Neuss
Bildaufrufe: 2151
Downloads: 0
Dateigröße: 827.4 KB
Bildgröße: 1000 x 1234 Pixel (Entspricht 8,47 cm x 10,45 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Ein Hörnchen auf seinem reservierten Platz
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Hörnchen läßt es sich schmecken...

Hörnchen läßt es sich schmecken...

Foto-Infos

Hochgeladen von bea lehnhoff am Samstag, 25.02.2012 um 01:01 Uhr.

Beschreibung: Ein Hörnchen auf seinem reservierten Platz
URL:
Fotograf: bea lehnhoff
Tags: essplatz, sommer, baum, hörnchen
Kategorie: Tiere
Ort: Neuss
Bewertung: Bewertung: 3.33/5
Bildaufrufe: 2151
Downloads: 0
Dateigröße: 827.4 KB
Bildgröße: 1000 x 1234 Pixel (Entspricht 8,47 cm x 10,45 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller Canon
Modell Canon EOS 5D Mark II
Aufnahmedatum 02.06.2010 14:22:46
ISO-Zahl 2500
Belichtungszeit 0,0100 s (1/100)
Blende f/5,6 (56/10)
Brennweite 400mm (400/1)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.33/5

Kommentare anzeigen/verfassen

9

3.33 von 5 Punkten bei 3 Bewertungen. 9 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Geli
Geli sagte am Montag, den 27.02.2012 um 11:02 Uhr:

Das ist ein lieber Vorschlag, aber nicht nötig, denn ich brauch eigentlich keine Bilder, schau sie mir nur gerne an. Ich freu mich halt immer über interessante Motive. LG Geli

Benutzerbild von bea lehnhoff
bea lehnhoff sagte am Sonntag, den 26.02.2012 um 22:44 Uhr:

Warum nicht Geli, vielleicht lieben sie die Höhe. Neuss liegt zwar nur 30 Meter NN, aber ich glaube mal nicht, dass das eine Auswirkung auf das Verhalten der Papageien hat. Sie sind schließlich von Köln aus nach England geflogen, warum dann nicht auch zu Dir ;o). Ich habe zwar ein Foto, wieder durchs Fenster gemacht, auf dem man 8 Papageien an den Futtersäulen sieht, aber es ist in einer Qualität, dass ich es hier nicht hochladen kann, weil es eh nicht angenommen würde.
Wenn Du Wert darauf legst, kann ich es Dir schicken, aber dazu brauche ich Deine emailadresse.

Liebe Grüße
Bea

Benutzerbild von Geli
Geli sagte am Sonntag, den 26.02.2012 um 22:05 Uhr:

Das ist ja irre. Ich bin hier bei knapp 700 Meter über Meereshöhe, da kommen die sicher nicht hin, ich schau mir dann eben deine Bilder an. Danke für die ausführliche Info. LG Geli

Benutzerbild von bea lehnhoff
bea lehnhoff sagte am Sonntag, den 26.02.2012 um 18:21 Uhr:

Hi Geli, ich wohne ja nicht so sehr weit von Köln entfernt und dort sind wohl in den 80er Jahren, aus einer Voliere, nun welche ausgebrochen. Sie haben sich vermehrt und ihr Bestand soll nun auf ca. 7000 Tiere angestiegen sein. Ein großer Teil von ihnen soll in England leben und der andere Teil bei uns, in mehreren Städten. Eigentlich sind die Leute froh, wenn sie in ihrem Garten Papageien haben. Nur in Stuttgart werden sie, weil sie zuviel Lärm machen, abgeschossen, was ich wirklich als "das Letzte " bezeichnen muß. Was gibt es nur für Menschen ???? Und, soweit mir bekannt, ist der Botanische Garten in Köln auch nicht gerade von dem Dasein der Papageien begeistert, weil sie sich auf die Knopsen der Bäume stürzen und alles abfressen. Das ist wahrlich nicht schön, aber ob man sie deshalb abschießen oder vergiften muß???? ....Also, ich weiß es ja nun nicht...Ich jedenfalls bin von ihnen begeistert und in meinem Garten dürfen sie die Knopsen abfressen, was sie letztes Jahr auch reichlich gemacht haben. Ich bin froh, dass sie in großen Mengen zu mir kommen. Ich bin gespannt, wieviele dieses Jahr kommen. Letztes Jahr war die höchste Zahl 15 oder 16 Tiere auf meiner Tanne, 8 haben gleichzeitig gefressen, unten, wo ich in Mengen Futterröhren aufgehangen habe und der Rest hat oben im Baum gewartet, bis sich unten alles verflüchigt hat, dann sind sie an die Futterröhren geflogen, haben sich daran gehangen und dann gings los. Du kannst Dir nicht vorstellen, was sie so alles verputzen. Bald bin ich mittellos, hahahaha
Liebe Grüße
Bea

Benutzerbild von Geli
Geli sagte am Sonntag, den 26.02.2012 um 10:25 Uhr:

Das hört sich wirklich nach Tierparadies an. Aber wie kommst du denn zu Papageien, gibts die bei euch in freier Wildbahn? LG Geli

Benutzerbild von bea lehnhoff
bea lehnhoff sagte am Samstag, den 25.02.2012 um 19:37 Uhr:

hi Gabi, ich habe wirklich einige schöne Tiere im Garten: 5 Dompfaffe, 2 Buntspechte und 1 anderen Specht, ich weiß nicht, was es für einer ist, 2 Kleiber, mehrere Rotkehlchen, Meisen jeglicher Sorte, Finken auch viele Sorten, Bachstelzen, natürlich Amseln und Drosseln (ein Pärchen läuft immer durch meine Wohnung, zu meinem Entsetzen, denn ich muß aufpassen, ob meine Hunde in der Nähe sind, es wäre um die Beiden geschehen. Dann habe ich noch die Eichelhäher und die Papageien, nur noch 2 oder 3 Tauben, vorher waren es mindesns 15 (schrecklich) Elstern, große, schwarze Krähen, viele Spatzen, endlich wieder, jahrelang habe ich keinen einzigen Spatz gesehen und...natürlich Eichhörnchen in verschiedenen Farben.
Das macht wirklich große Freude zuzusehen, wie meine große Tanne im Garten "lebt".
Teilweise sind ca 40 Vögel auf einmal in dem Baum. Und das Seltsame ist, dass sie alle friedlich sind. Selbst die Elstern und auch die Eichelhäher lassen die kleinsten Vögel in Ruhe.
Liebe Grüße
Bea

Benutzerbild von Gabi172
Gabi172 sagte am Samstag, den 25.02.2012 um 19:03 Uhr:

Hallo Bea, Du scheinst ja einen richtigen Tierpark im Garten zu haben! Bei mir hat´s Blau- und Kohlmeisen, Spatzen, Amseln, 1 Rotkehlchen (das sehr scheu ist) und heute morgen war ein Specht in Reichweite meines Objektives, nur leider die Kamera nicht...ärger..
Ratten sind natürlich sehr unerfreulich. Ich habe eine Maus im Kompost. Wahrscheinlich ist es in der Zwischenzeit auch schon eine Familie!
LG Gabi

Benutzerbild von bea lehnhoff
bea lehnhoff sagte am Samstag, den 25.02.2012 um 18:01 Uhr:

Hmmm, das hast Du Recht Gabi, aber leider habe ich dieses "Futternäpfchen" jetzt entfernt. Die Hörnchen haben soviel von dem Futter herunter geworfen, dass ich eine Menge Ratten im Garten hatte. Sie zu fangen war nicht so leicht, ich versuchte es mit einer Lebendfalle (leider hatte ich auch 2 Hörnchen gefangen, es im Winter nicht direkt bemerkt und beide sind erfroren deshalb kamen die Anderen nicht mehr). Ein paar Ratten habe ich bekommen, aber dann mußte der Rattenfänger kommen. Jetzt kommt er alle 3 Monate um die großen Metallfallen wieder zu füllen, sonst könnte ich weder die Vögel, dazu gehören 15 grüne Papageien, die hier zu mir zum Futtern kommen, aber auch viele kleine Vögel. Und damit ich alle füttern kann, muß ich professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, so dass ich am Ende nicht die Ratten auch noch im Haus habe. Zur Zeit sind sie alle geflüchtet, weil sie wohl gemerkt haben, dass ich ihnen zu Leibe gerückt bin. Aber wer weiß, wie lange das anhält :o(

Benutzerbild von Gabi172
Gabi172 sagte am Samstag, den 25.02.2012 um 14:15 Uhr:

Die Futterkonstruktion ist genial! Was tut man nicht alles für die lieben Kleinen...;-)
LG Gabi