Anmelden
1 - 9 von 100 Fotos
Brandleger
5
Schwan
Waldweg im Herbst
Wasserspiele
clouds
Alter Backofen
Optical Effects
my heart

Foto-Infos

Hochgeladen von mattymainka am Freitag, 31.12.2010 um 08:13 Uhr.
Fotograf: mattymainka
Titel: Lockruf an die Sonne
Tags: sonne, teich, schnee, kälte, snow, frost, cold, sun, pond
Kategorie: Natur
Ort: NRW
Bildaufrufe: 2379
Downloads: 2
Dateigröße: 748.5 KB
Bildgröße: 1739 x 1368 Pixel (Entspricht 14,72 cm x 11,58 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Ein tief zugeschneiter Teich, der endlich auftaut.
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Lockruf an die Sonne

Lockruf an die Sonne

Foto-Infos

Hochgeladen von mattymainka am Freitag, 31.12.2010 um 08:13 Uhr.

Beschreibung: Ein tief zugeschneiter Teich, der endlich auftaut.
URL:
Fotograf: mattymainka
Tags: sonne, teich, schnee, kälte, snow, frost, cold, sun, pond
Kategorie: Natur
Ort: NRW
Bewertung: Bewertung: 3.50/5
Bildaufrufe: 2379
Downloads: 2
Dateigröße: 748.5 KB
Bildgröße: 1739 x 1368 Pixel (Entspricht 14,72 cm x 11,58 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller Canon
Modell Canon EOS 500D
Aufnahmedatum 30.12.2010 09:26:28
ISO-Zahl 100
Belichtungszeit 0,0080 s (1/125)
Blende f/3,5 (35/10)
Brennweite 18mm (18/1)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.50/5

Kommentare anzeigen/verfassen

15

3.50 von 5 Punkten bei 6 Bewertungen. 15 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von mattymainka
mattymainka sagte am Dienstag, den 04.01.2011 um 16:35 Uhr:

;-)) vielen lieben Dank, lieber Frank. Deine Aufmunterung tut mir auch richtig gut.
Ich glaube ich habe schon alles verstellt ;-) Es kommen schon recht merkwürdige Bilder zustande...
LG Madelaine

Benutzerbild von portafrank
portafrank sagte am Dienstag, den 04.01.2011 um 08:40 Uhr:

Toll Madelaine, die neue Kamera am start und gleich ein gutes Bild, bedenke alle haben mal angefangen, kein Meister ist vom Himmel gefallen keine Angst vor den vielen Einstellungen.

Einfach mal neue Einstellung ausprobieren nicht zu viel auf einmal verstellen und wenn gar nix mehr geht Ruhe bewahren.
Auch mich darfst du gerne fragen, denn merke es gibt keine dummen Fragen nur dumme Antworten.

Also nur experimentieren bringt dich weiter und du wirst sehr schnell erkennen, dass man aus nix so gut lernen kann wie aus einem Fehler.

LG Frank

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von mattymainka
mattymainka sagte am Dienstag, den 04.01.2011 um 08:12 Uhr:

Ja, lieber Heinz, da hab ich mir wirklich was schweres vorgenommen ;-)
Schwer, weil mir das Zusammenspiel der einzelnen Faktoren noch nicht klar ist.
Ich danke dir für deine netten Worte ;-)
LG Madelaine

Benutzerbild von Heinz-Hasselberg
Heinz-Hasselberg sagte am Montag, den 03.01.2011 um 22:52 Uhr:

Herzlichen Glückwunsch zur neuen Kamera, Madelaine!
Da hast Du dir ja was vorgenommen. Das erste mit der neuen Kamera gemachte Fotos, was Du hier bei Piqs zeigst, gefällt mir sehr, weil ich das Thema und vor allem das Motiv so schön finde.

Viel Freude weiterhin beim Üben und Probieren.
Herzliche Grüße, Heinz

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von mattymainka
mattymainka sagte am Sonntag, den 02.01.2011 um 09:58 Uhr:

Liebe Mia nur wegen der, wie auch ich finde, schönen Reflexion auf dem Teich,
habe ich mich getraut dieses Bild zu zeigen. ;-)
Spass beim Auskundschaften bekomme ich jetzt durch eure liebevolle Art mir zu helfen.
Da bin ich sehr glücklich drüber ! Herzlichen dank für deine netten Worte und auch Sternchen.

René, deinen Rat setze ich gerne um. Zumal ich die anderen Dateien auch immer im Original gelassen habe.
LG Madelaine

Benutzerbild von renelutz
renelutz sagte am Sonntag, den 02.01.2011 um 08:31 Uhr:

Madelaine,
Gut so, RAW ist schon sehr gut!
Je nach dem mit was du arbeitest kannst du nun die Belichtung, Lichter, Schatten und auch den Weissabgleich etc. verändern. Im Photoshop macht man das beim Öffnen des Fotos.
Lass das RAW Bild aber immer in der ursprünglichen Form gespeichert, so kannst Du immer wieder zurück zum Original.
Liebe Grüsse
René

Benutzerbild von *mia
*mia sagte am Samstag, den 01.01.2011 um 21:33 Uhr:

das freut mich für dich Madelaine, deine neue Kamera und ich wünsche dir viele gute Fotos und gutes Licht dazu und dennoch auch Spass beim Auskundschaften dieser - mir gefällt dein Foto auch so gut, vor allem die Reflexion auf dem Teich
lg mia

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von mattymainka
mattymainka sagte am Samstag, den 01.01.2011 um 14:22 Uhr:

Wow... ersteinmal wünsche ich allen meinen Helfern ein " FROHES NEUES JAHR "
Ich bin begeistert über eure Ratschläge und Tipps.
Birgit, ich bin froh, dass du mir die einzelnen Schritte so gut erklärt hast. Ich werd's probieren. ;-) Florian und René ..... ich habs gefunden ;-)) Euer Rat ist für mich GOLD WERT
Dadurch habt ihr mich in eine Richtung geschupst, die angezeigten Daten der Kamera mal genauer
anzuschauen. ;-) .... puh, sind das viele!
Ich habe gerade die Kamera auf RAW umgestellt und einige Bilder mit gleichem Motiv in verschiedenen Einstellungen gemacht. Mal schauen, was dabei rum kommt.
Ich danke Euch allen ganz Herzlich!
LG Madelaine

Benutzerbild von renelutz
renelutz sagte am Samstag, den 01.01.2011 um 10:11 Uhr:

Hallo
...wieder mal schöne Hilfsaktion, typisch piqs!
Da ich sehr schlecht Kopfrechnen kann und nie (fast nie) ein Manual lese, habe ich auch Florians Methode angewendet, trail and error...

Man muss dann aber zu Hause schon gut hinschauen was die unterschiedlichen Resultate bedeuten.
Das Fotografieren in RAW hat mir dabei sehr viel geholfen, weil Du damit fast alles nachkorrigieren kannst woran Du beim Fotografieren nicht gedacht hast.

Das neue Jahr ist ja noch lange, nimm Dir Zeit, schiess bewusst möglichst viele Bilder mit unterschiedlichen Einstellungen.

Viel Spass!
René

Benutzerbild von DaveKing
DaveKing sagte am Samstag, den 01.01.2011 um 09:27 Uhr:

Liebe Madelaine :-)

Das Ganze funktioniert am besten nach dem trial-and-error-prinzip. Die Ratschläge von René und Birgit finde ich sehr gut, sie werden dir sicher weiterhelfen.
Was mir sehr geholfen hat, war die Entdeckung der Lichtwaage. Wenn du durch den sucher deiner kamera schaust und halb auslöst, wirst du einen balken sehen der von -2 bis +2 geht. Ein kleines Dreieck zeigt dir an, ob du mit deinen Einstellungen eher im unter- bzw. eher überbelichteten bereich bist. Steht sie auf 0 bist du genau richtig. :-)

Lg Florian

Benutzerbild von Amarantine
Amarantine sagte am Freitag, den 31.12.2010 um 20:17 Uhr:

Madelaine - das ist Erfahrung ;) - so haben mir das hier auch alle Anfang des Jahres gesagt und so langsam bin ich auf dem Weg der Erfahrung ein Stück gegangen, aber immer noch nicht angekommen ;)

Stell mal oben das Rädchen auf der Kamera auf AV - dann kannst Du mit dem Drehrädchen vorne die Blende wählen. Die bestimmt im Großen und Ganzen die Tiefenschärfe in Verbindung mit der Brennweite. Auf meinem Profil ist ein Link zu einem Tiefenschärfenrechner - aber vermutlich ist der auch nicht besser als die Bücher, die vor Dir liegen ;)

Mir ging es genauso wie Dir. Manche Bücher verstehe ich zum Teil erst heute :( - mach Dir nichts draus - das ging uns allen mal so. Und psst - einige Dinge verstehe ich heute noch nicht ... ;)

Nimm Dir einfach mal ein ganz nahes Motiv - dann stell auf einen Punkt scharf - die Spots kannst Du mit der rechten von den beiden runden Tasten auf der Dir zugewandten Kameraseite oben rechts anwählen und dann mit den rechts-links-oben-unten-Tasten unten am Wählrad einstellen. ;
Fotografiere dieses Motiv einfach mal mit unterschiedlichen Blenden. Dann machst Du das ganze mit einem etwas weiter entfernten und wieder die Blenden durch - und dann mit einem noch weiter weg ... dann wirst Du an dem Unterschied der Fotos sehen, was die Blendenzahl am Bild verändert.

Dieses Jahr wird das nicht mehr klappen - aber im neuen Jahr bestimmt!

Ich wünsche Dir und allen hier einen guten Rutsch ...

Herzliche Grüße
Birgit

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von mattymainka
mattymainka sagte am Freitag, den 31.12.2010 um 18:05 Uhr:

Danke René, ich finde es sehr nett, dass du versuchst mir zu helfen.
Nun müsste ich fragen wie ich auf den richtigen Blendenwert bei diesem oder auch anderen Motive komme. Macht das die Erfahrung ? Gibt es eine matematische Berechnung?
Aber ich frage noch nicht ;-)
Ich fühle mich wie ein ABC-Schütze und acker mich erst mal durch die Handbücher durch.
Ganz lieben Dank und bis später mal ;-)
Madelaine

Benutzerbild von renelutz
renelutz sagte am Freitag, den 31.12.2010 um 15:49 Uhr:

Liebe Madelaine
Die Umstellung die Birgit vorschlägt ist sehr einfach.

Du wählst die Blende, die Kamera berechnet die Zeit.

Die Spotmessung ist auch sehr einfach, aber kann auch mal daneben gehen.
bei meiner Nikon kann ich mit der Vierweg-Taste das Messfeld bestimmen wo das Licht gemessen werden soll. Bei diesem Motiv hast Du ja jede Menge Zeit,
Nach der Aufnahme stelle ich für eine möglichen Schnappschuss immer wieder in die Mitte zurück.

Du musst ja nicht alles auf einmal machen, schön eines ums andere wie in Paris...;-)

Liebe Grüsse
René

Benutzerbild von mattymainka
mattymainka sagte am Freitag, den 31.12.2010 um 15:01 Uhr:

Oooh Birgit,
was du mir sagst, ist für mich genau so ein Fach-Chinesisch wie die 2 Handbücher die vor mir liegen. ;-)))
Hab geduld mit mir ;-) Noch lange Zeit wird der Automatik-Knopf der einzige Knopf sein, denn ich drücke.
Alles ist so furchtbar fremd und ich habe angst die Grundeinstellung zu verändern. Die würde ich nie wieder finden.
LG Madelaine

Benutzerbild von Amarantine
Amarantine sagte am Freitag, den 31.12.2010 um 10:59 Uhr:

Gratulation zur neuen Kamera ;)

Ich hätte auf Blendenpriorität gestellt. - Bei 18 mm brauchst Du keine 125stel Sek um nicht zu verwackeln. Da hätte es auch eine 1/30 Sek getan ;) - Damit hättest Du dann aber die Blende weiter schließen können - größere Blendenzahl - was eine mehr an Schärfentiefe bringen würde. Dann hätte ich hier noch von Matrix auf Spotmessung umgestellt um den Bläser im Teich scharf zu bekommen.

Sterne aus der EB

Herzliche Grüße
Birgit

Bewertung: 3/5