Anmelden
1 - 9 von 100 Fotos
Simple Sunset
Verladebahnhof Mannheim bei Nacht (DRI)
TAT_Spiegelung
Winterhund
Klosterruine
Ufer
Enzian 2
ein Tor in Gelnhausen
Mount Robson

Foto-Infos

Hochgeladen von Lucky1982 am Samstag, 19.06.2010 um 16:20 Uhr.
Fotograf: Lucky1982
Titel: erstversuch
Tags: meer, farben, planze, form, sea, color
Kategorie: Sonstiges
Ort: Aquarium auf insel rügen
Bildaufrufe: 1831
Downloads: 0
Dateigröße: 4.3 MB
Bildgröße: 4592 x 3056 Pixel (Entspricht 38,88 cm x 25,87 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: mal ein salzwasser gewächs fotografiert
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

erstversuch

erstversuch

Foto-Infos

Hochgeladen von Lucky1982 am Samstag, 19.06.2010 um 16:20 Uhr.

Beschreibung: mal ein salzwasser gewächs fotografiert
URL:
Fotograf: Lucky1982
Tags: meer, farben, planze, form, sea, color
Kategorie: Sonstiges
Ort: Aquarium auf insel rügen
Bewertung: Bewertung: 3.00/5
Bildaufrufe: 1831
Downloads: 0
Dateigröße: 4.3 MB
Bildgröße: 4592 x 3056 Pixel (Entspricht 38,88 cm x 25,87 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller SONY
Modell DSLR-A350
Aufnahmedatum 06.06.2010 11:43:48
ISO-Zahl 400
Belichtungszeit 0,0250 s (1/40)
Blende f/4,5 (45/10)
Brennweite 26mm (260/10)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.00/5

Kommentare anzeigen/verfassen

3

3.00 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen. 3 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Heinz-Hasselberg
Heinz-Hasselberg sagte am Sonntag, den 20.06.2010 um 02:43 Uhr:

Hallo Lucky ! :-)

Dein Bild ist mir gleich aufgefallen, weil es nicht so viele Bilder gibt, die aus der Unterwasserwelt oder aus Aquarien fotografiert sind. Soviel Mut zu haben, ein so schwieriges Gebiet in sein Fotohobby aufzunehmen, finde ich toll. Das Bild auch hier einzustellen (mit allen Schwierigkeiten am Anfang bei piqs.de erfolgreich zu sein) zeigt mir, dass Dir das Fotografieren wichtig ist und dass Du auch gerne dazu lernen magst.

Sehr viele gute Tips hat Dir Florian schon gegeben, die kann ich nur bestätigen. Hinzufügen kann ich aus eigenen Erfahrungen nur, dass es immer wieder Probleme mit den Bewegungen gibt. Fische schwimmen herum, Pflanzen treiben im Wasser hin und her, Niedere Tiere und Korallen wiegen ihre Tentakeln im Tackt des Wasserstroms, das alles muss Deine Kamera ausgleichen und Du wirst es mit Gegenbewegungen ebenfalls versuchen.

Leider nur selten ist mir gelungen, Bewegung aus meinen Aquarienfotos heraus zu bekommen und Wackler zu vermeiden. Da ich ein eigenes Aquarium hatte, habe ich daheim eine sehr helle Lampe (Halogen) von einer oder von beiden Seiten in das Aquarium leuchten lassen. So konnte ich die Belichtung (Verschlusszeit) der Kamera wesentlich kürzer halten und so schon viele Wackler vermeiden. Wichtig ist, dass Du zwei Lampen verwendest, eine links und eine rechts, damit die Schlagschatten nicht nur einseitig das Bild verändern. Durch die Frontscheibe fotografierst Du nun Deine Objekte, nicht geradwinklig davor, sondern leicht von der Seite, damit Du Spiegelungen aus dem Raum verhinderst, der auch möglichst dunkel sein sollte (Lampen im Raum ausschalten, Fenstervorhänge zuziehen, Geräte mit Standby-Lämpchen mit Tüchern verdunkeln usw. . Natürich muss die Glasscheibe von aussen gut geputzt sein und möglichst wenige Kratzer haben, und Du solltest vorher noch mal mit dem Algenschwamm von innen nachputzen. Die beiden Scheinwerfer schalte erst direkt vor dem Fotografieren ein, um ein übermäßiges Erhitzen der Aquariumscheiben zu vermeiden. Schalte die Scheinwerfer auch gleich wieder aus, wenn Du die ersten Fotos gemacht hast.

Dann kannst Du loslegen und Du wirst feststellen, dass das Fotografieren im richtig hellen Aquarium gar nicht so ganz schwierig ist und die Ergebnisse sich schon super anschauen lassen. Pass auf, dass Du beim Bewegen der Kamera und beim Auslösen möglichst nie in den Spiegelungsbereich hineinkommst. Vor allem beachte, dass Du nicht selbst als Spiegelung in der Aquarienscheibe zu sehen bist. Der richtige Winkel zum Glas ist eine Möglichkeit. Ich bin sogar hingegangen und habe mir ein großes schwarzes Tuch über den Kopf gelegt und wie einen Umhang runterhängen lassen, in den ich mir ein Loch fürs Auge reingeschnitten hatte.

Du wirst einfach nur erfinderisch sein müssen, um hervorragende Fotos zu bekommen. Das ist alles gar nicht so schwierig und damit wirst Du auch erfolgreich tolle Fotos erhalten.

Herzliche Grüße, Heinz :-)

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von Lucky1982
Lucky1982 sagte am Samstag, den 19.06.2010 um 19:50 Uhr:

ok danke für den tipp

Benutzerbild von DaveKing
DaveKing sagte am Samstag, den 19.06.2010 um 19:32 Uhr:

Hallo Lucky :-)

Ich find dein Bild gut, die Schärfe auf der Koralle ist toll, ein oder zwei Abers möchte ich aber dennoch anbringen: du hast eine relativ lange Verschlusszeit gewählt, deshalb kommt der Fisch im Hintergrund etwas verwackelt rüber. Mein Tipp: Lieber mit der ISO-Zahl noch etwas raufgehen, dann kannst du eine kürzere Belichtungszeit wählen, um solche Wackler zu vermeiden.
Noch etwas: Hier war das Glas des Aquariums etwas zerkratzt bzw. waren im Wasser einige Planktonteilchen unterwegs, die man leider relativ deutlich sieht. Ausserdem ist im linken, oberen Bildrand noch der Rest einer Flosse zu sehen, diese könntest du relativ schnell mit einem Bildbearbeitungsprogramm (zB Picasa) wegschneiden. :-)

lg florian

Bewertung: 3/5