Anmelden
46 - 54 von 87066 Fotos
Vespa a Salisburgo
Friede sei mit diesem Haus... into the fiftys
Die Violinistin (MR)
ENG UMSCHLUNGEN
Bonsai
Chill mal
Wasser und Stein
kopfüber
der fortgestzte überweg

Foto-Infos

Hochgeladen von robi_klar am Mittwoch, 26.08.2020 um 10:19 Uhr.
Fotograf: robi_klar
Titel: Wasser und Stein
Tags: fels, stein, bach, wasser
Kategorie: Natur
Ort: im Wald
Bildaufrufe: 1213
Downloads: 0
Dateigröße: 8.4 MB
Bildgröße: 4896 x 3264 Pixel (Entspricht 41,45 cm x 27,64 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Felsblöcke vom Wasser getränkt
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Wasser und Stein

Wasser und Stein

Foto-Infos

Hochgeladen von robi_klar am Mittwoch, 26.08.2020 um 10:19 Uhr.

Beschreibung: Felsblöcke vom Wasser getränkt
URL:
Fotograf: robi_klar
Tags: fels, stein, bach, wasser
Kategorie: Natur
Ort: im Wald
Bewertung: Bewertung: 2.80/5
Bildaufrufe: 1213
Downloads: 0
Dateigröße: 8.4 MB
Bildgröße: 4896 x 3264 Pixel (Entspricht 41,45 cm x 27,64 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller Pentax
Modell K-70
Aufnahmedatum 22.06.2019 11:19:09
ISO-Zahl 200
Belichtungszeit 0,2500 s (1/4)
Blende f/16 (16/1)
Brennweite 93,2mm (466/5)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 2.80/5

Kommentare anzeigen/verfassen

17

2.80 von 5 Punkten bei 5 Bewertungen. 17 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Freitag, den 25.09.2020 um 11:45 Uhr:

:) Wenn ich auf meinem Monitor etwas Weißes vermute, dann muss es Weiß sein. Dafür benötige ich bei dem alten Rechteck keine Kalibrierung, sondern höchstens einen leicht angefeuchteten Spüli-Schwamm oder einen Besuch beim Augenarzt. *scherzel* Was ich jedoch langsam mal gebrauchen könnte, wäre ein 4k oder 8K zum Rendern, um endlich mal in den Auflösungsbereich besserer Cams zu gelangen. [Wunschzettel: Check] Zur Ansteuerung eines solchen Screens bräuchte ich noch eine GraKa 20xx oder besser noch 30xx [Das wird teuer ... obwohl die 20xx-Schloren grad mal wieder preislich im Sinkflug sind.] 4 oder 8GB GDDR sind in solchen Dimensionen einfach zu wenig, um Olli ernsthaft hinters Licht zu führen. Dazu bedarf es vielleicht der Auflösung einer Phase One mit entsprechend gefakter EXIF, also eine Graka mit 15GB GDDR und einen Hyperrealismus bis ins letzte Pixel, um Ollis Adleraugen zu überzeugen. ;)
Dieses Spiel ist sehr motivierend, da es die beste Übung ist - für den Kritiker als auch mich. Sollte ich Olli somit mal "hinters Licht führen können", landet das Bild sofort in der Hall of Fame des Hyperrealismus. *heho* Und dann sollte ich aufhören, denn wie es so schön heißt: Höre auf, wenn es am Besten ist. Dann lade ich neue Akkus in meine betagte un-kaputtbare HX5V und knipse entspannt die SD-Card mit allem voll, was mir vor die Linse kommt - will heißen: Dann fange ich an, das echte Fotografieren von der Pike auf zu lernen. ^^
amüsierte Grüße,
ritch

Benutzerbild von robi_klar
robi_klar sagte am Freitag, den 25.09.2020 um 10:31 Uhr:

@Lunafi
Danke für deinen Kommentar. Die Nachbearbeitung bestand aus etwas Aufhellung, da das Bild unterbelichtet war, um möglichst Zeichnung in den hellen Wasserstellen zu erhalten sowie etwas Kontrastverstärkung.

Gruß
robi

Benutzerbild von robi_klar
robi_klar sagte am Freitag, den 25.09.2020 um 10:22 Uhr:

Olli, Entschuldigung angenommen. Meinerseits entschuldige ich, wenn ich dir mit meiner Reaktion zu sehr auf den Schlips getreten bin.

Zum Bild: Das Motiv ist "Die Form des Wassers", um einen Romantitel von Andrea Camilleri zur Hilfe zu nehmen (nicht die paar Steine im Bach, die sind nur Zugabe), beeinflußt von Zeitpunkt, Umgebung, Sonne, Wind, Regen – ein Lieblingsmotiv von mir. Die dabei entstehenden Farben, Formen und Strukturen faszinieren mich schlicht und einfach. Die Vielfalt, die auf den Oberflächen von Bächen, Seen und Flüssen entstehen kann, lohnt sich, hinzuschauen. Ich erwarte nicht, daß andere es auch so sehen.

Ich erwarte auch keine Lobhudeleien, aber eine faire Beurteilung (wenn's schon eine geben muß).

Ich kann nicht beurteilen, was du auf deinem Bildschirm siehst. Auf meinen zwei Bildschirmen (auch kalibriert, mit Spyder5Pro) sind keine übermäßigen Magenta-Töne zu sehen, schwache Tendenz ins Violett könnte ich zugestehen.

Gruß
robi

Nchtrag: ein überalterter RAW-Converter war nicht mit von der Partie.

Benutzerbild von robi_klar
robi_klar sagte am Freitag, den 25.09.2020 um 09:47 Uhr:

Hallo Henry,
danke für die moralische Stütze. :-)
Gruß
robi

Benutzerbild von Lunafi
Lunafi sagte am Freitag, den 25.09.2020 um 00:46 Uhr:

Hmmm - anscheinend ist bei mir auch etwas falsch kalibriert. ..- lila oder mangenta sehe ich nicht allzu extrem. Die Wassergeschichte gefällt mir farblich, auch wenn da vermutlich etwas nachbearbeitet wurde. In dem Stein sehe ich einen Tierkopf und nach oben hätte sich mein Blick noch etwas mehr von den unteren Wasserfarbspielereien gewünscht.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Mittwoch, den 23.09.2020 um 21:59 Uhr:

Wie Olli schon schrieb: Über Geschmack lässt sich nicht streiten.
Über Kunst schon eher, aber das in einer vergleichenden handwerklichen oder historistischen Form. Wenn also beispielsweise jemand meint, er sei der neue Dali, hat er es provoziert, dass aufgeschreckte Kunstsachverständige das Bild bis in die letzte Faser der Leinwand zerlegen, um wie Bluthunde einen Beweis für die Einzigartigkeit ihres Gottes zu finden. *grins* Da kann man sich sicher auch einen Spaß draus machen, den Hühnerstall in Aufregung zu versetzen - und ganz nebenbei war sicher schon jeder große Maler in seiner Schaffenszeit mal ein enfant terrible. Und natürlich reagieren auch Künstler unterschiedlich auf den Shitstorm sogenannter Kunstsachverständiger, die es selbst nie weiter gebracht haben als ein Semester der praktischen Malerei - also Fassadenanstreicher mit Kunstgeschichtsdiplom. ;)

Zurück zur Fotografie: Wenn dem guten Olli mal der Draht aus der Mütze springt, ist das, solange ich ihn als Kommentator kenne, stets nachvollziehbar und begründet und mitunter auch sehr hilfreich, um sich auch mal die eigenen Tapetenreste von den Augen zu kratzen. Dafür gibt es halt sachverständige Kritiker, die einem wie ein Blindenhund über die Straße helfen. Wäre Olli nun solch ein Blindenhund, hätte ich ihm schon längst den goldenen Knochen erster Klasse am Bande verliehen und Schappi auf Lebenszeit. [Will heißen zum Admin von Piqs ernannt.] ;) Und wäre ich ein Galerist, dann wäre Olli für mich die erste Besetzung als Einkäufer und Wertschätzer, weil er halt unbestechlich ist.
Von einem ernst zu nehmenden Kritiker erwarte ich keine Schmeicheleien mit Honigquaste, sondern gezielte Hinweise auf Schwachstellen, die sich verbessern ließen - also einen Wink gegen die eigene Betriebsblindheit.
Natürlich lässt sich auch mit technisch Grottenschlechten Fotos Geld, Ruhm und Ehre verdienen, aber das fällt eher in den Bereich fotografischer Kriegsberichterstatter, die nicht über die Zeit verfügen, ihre Kamera perfekt einzustellen, sondern aus Informationsgründen ihren eigenen Kopf riskieren. Das sind Helden - und zwar die einzigen Helden in jedem Krieg.
Und dann gibt es Naturfotografinnen, wie Gudrun, die mit wachen Augen selbst kleinste Dinge "auf Film" bannen, um jene damit zu erfreuen, die keine Möglichkeit besitzen, es selbst zu erleben. So gesehen ist auch Gudrun eine Heldin, da sie sich an Insekten und Spinnen vorbeikämpft, um diese Fotos geduldig zu schießen. ;)
Und last but not least gibt es auf Piqs auch Architektur-Fotografen, die um die ganze Welt reisen und "nebenbei" hochwertige Eindrücke sammeln, die viele von uns vielleicht niemals life zu Gesicht bekommen werden.
So ist Piqs - so, und nicht anders.
Ach ja, und dann gibt es noch mich als Minorität, der kein Fotograf ist, aber der überzeugten Meinung, dass hier der beste Ort ist, um von anderen Augenmenschen zu lernen und sich inspirieren zu lassen.
BG, ritch

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Mittwoch, den 23.09.2020 um 13:46 Uhr:

Moin Robi,
für die Formulierung "mißlungenes" Allerweltsbild entschuldige ich mich, weil das Mißlingen im Auge des Betrachters liegt und man über Geschmack nicht streiten kann und soll. Wenn Dir der Magentastich als künstlerisches Merkmal gilt, ist das für mich okay - ich muß es nur rechtzeitig wissen (Stichwort: zu kurzgefaßte Bildbeschreibung). Für mich sieht er hingegen immer noch nach dem Produkt eines nicht upgedateten RAW-Konverters aus. Vielleicht liegt es daran, daß ich meinen Bildschimr regelmäßig kalibriere. Denkbar, daß das Biild auf einem Monitor, der seltener kalibriert wird, ganz andere Farben zeigt.
Beim Allerweltsbild bleibe ich, weil ein paar Steine im Bach keine besondere fotografische Herausforderung darstellen. Selbst piqs.de hat dieses Motiv in zigfacher Ausfertigung zu bieten, und piqs.de ist noch nicht mal die größte Fotoplattform der Welt...

Was Du als "echtes, aufklärendes Argument" erwartest, bleibt mir rätselhaft. Da man über Geschmack nicht streiten soll, ergibt der Austausch von Argumenten ja überhaupt keinen Sinn.

Generell zur Bildkritik:
Ich kann mir durchaus vorstellen, daß ich mich im Eifer mitunter im Ton vergreife, weil es nach Jahren als Moderator nicht immer einfach ist, die Contenance zu bewahren, wenn man mit den immer gleichen Anfängerfehlern, Etiketteverstößen oder narzißtischen Empfindlichkeiten zu tun hat. Ihr User bekommt ja nur die Bildkommentare zu sehen und nicht die Arbeit, die ein Mod hinter den Kulissen leistet.
Ich habe mir jedoch, im Gegensatz zu nahezu allen anderen noch aktiven Mods, zum Ziel gesetzt, in zumindest den meisten Fällen meine Bewertung zu begründen. Viele sind davon begeistert, namentlich wenn ich lobe; manche üben sich im Shitstorm, namentlich wenn ich kritisiere. Umgekehrt passiert das seltener.
Allen kann ich es offenbar nicht recht machen, und das Risiko trage ich.

Bedenkt aber als User bitte auch, daß piqs.de ohne Netiquette auf Gegenseitigkeit keine Chance hat. Ich habe Dein Bild kritisiert, Robi, nicht Deine Person. Es wäre schön gewesen, wenn Du diese Fairness auch bei Deiner Antwort gezeigt hättest.

Gruß Olli

Bewertung: 1/5

Benutzerbild von Xtreme123
Xtreme123 sagte am Mittwoch, den 23.09.2020 um 12:49 Uhr:

Ich gebe hier auch mal mein Senf dazu. Ich kann Robi hier sehr gut verstehen, manche Kritikäußerungen kommen schon sehr schräg, hämisch, und lächerlich machend rüber. Ich persönlich halte diese Art der Kritik für sehr unschön und für piqs de nicht gerade förderlich, denn es sind doch hier zumeist alle Hobbyfotografen die aus Spaß hier ihre Bilder hereinstellen. Ich bin der Meinung entweder ich gebe Kritik ab die jemand dazu bewegt in Zukunft bessere Bilder zu machen ohne ihn, oder Sie zu frustrieren Oder ich lasse es einfach sein. Für gutgemeinte Kritik ist jeder sehr empfänglich, also meine Empfehlung geht mit Kritik etwas feinfühliger um.
Und NEIN ich bin keine Mimose, sondern ich finde die Art und Weise wie miteinander manchmal umgegangen wird als unwürdig.
Liebe Grüße an Alle

Benutzerbild von robi_klar
robi_klar sagte am Mittwoch, den 23.09.2020 um 09:29 Uhr:

rich, du kannst soviel Senf dazu geben wie du willst (solange er schmackhaft ist :-)). Ansonsten kann ich nur das wiederholen, was ich Gudrun geschrieben habe (selbst wenn es stur und unbelehrbar klingt).
Inzwischen habe ich gemerkt, welche Art Bilder hier bei piqs gern gesehen sind und welche keine Chance haben. Darauf muß man sich halt einstellen (und die anderen anderswo unterbringen).
Gruß,
robi

Benutzerbild von robi_klar
robi_klar sagte am Mittwoch, den 23.09.2020 um 09:23 Uhr:

Liebe Gudrun,
ich schlage vor, wir lassen's gut sein. Ich glaube nicht, daß wir in dieser Angelegenheit auf einen Nenner kommen; zu sehr unterscheiden sich unsere Sichtweisen und Standpunkte, was gute Fotos angeht. Auch ist trotz vieler Worte kein echtes, aufklärendes Argument aufgetaucht - abgesehen vom Lila-Argument, welches falsch und echter Kritik unwürdig ist.
Deinen Link betreffend, enthalte ich mich der Stimme. Unsere zwei Bilder sind in total unterschiedlichen Situationen und motivmäßig wohl auch mit unterschiedlichen Absichten/Zielen entstanden, wodurch Vergleiche zu nichts führen.

Liebe Grüße
robi

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Dienstag, den 22.09.2020 um 15:03 Uhr:

Wenn ich auch mal meinen Senf dazu abgeben darf, Robi: Dieses Bild entspricht nun wirklich nicht der Qualität Deiner anderen. Wenn Du eine ehrliche Meinung lesen möchtest, dann bekommst Du sie hier - so ist PIQs. Gudrun hat es Dir bereits ausführlich erklärt, warum dieses Foto keine gute Bewertung bekam. Von mir schafften es auch schon einige von 100+ Uploads nicht durch die EB, was aber nicht verwunderlich war, da ich grundsätzlich nicht mit echten Kameras "fotografiere". Um so mehr freue ich mich hier über Kritiken jeder Art von ECHTEN FotografInnen, um meine "Kamera" an die Realität anzupassen.
Also ärgere Dich bitte nicht, sondern mache es besser - denn natürlich kannst Du es besser, wie ein Blick auf Dein Profil beweist. ;)
BG,
ritch

Benutzerbild von Gudrunursula
Gudrunursula sagte am Montag, den 21.09.2020 um 16:20 Uhr:

Lieber robi,

schau mal: https://piqs.de/fotos/204302.html Das ist mein schlechtestes Foto bei piqs (von denen, die durch die Erstbewertung gekommen sind, die abgelehnten sieht man ja nicht ;)) , aber mit viel konstruktiver Kritik und somit auch viel Info, wie ich es hätte besser machen können.
Übrigens ist das auch ein Wasser/Wasserfall-Foto. ;)

Wenn ich es mir heute ansehe, finde ich die Kritik daran gerechtfertigt. Es geht mir hier bei piqs ja nicht darum, mit jedem hochgeladenen Foto das bestbewertetste von allen zu haben, sondern in erster Linie darum, interessante und qualitativ nicht allzu schlechte Stockfotos zur Verfügung zu stellen, in zweiter Linie aber auch darum, aus Kommentaren und Kritik dazuzulernen.

Und natürlich freue ich mich auch, wie wohl jeder, wenn die Fotos Gefallen finden!

Liebe Grüße

Gudrun

Benutzerbild von robi_klar
robi_klar sagte am Montag, den 21.09.2020 um 09:46 Uhr:

Liebe Gudrun
Lange Schreibe, kurzer Sinn: Du findest mein Bild auch nicht gut!
Ich kann damit gut leben, wenn jemandem meine Bilder nicht gefallen (mir gefällt auch nicht alles). Aber wenn jemand sich als Richter und Henker über Gut und Schlecht aufspielt und der Natur das Recht zu Farben wie Blau und Violett absprechen will, dann muß ich an dessen Verstand zweifeln - an dessen Sehfähigkeiten sowieso.
Geschmäcker sind verschieden und Sehgewohnheiten auch, aber manche "kritischen Äußerungen" sind schlicht hanebüchen.
Gruß
robi

PS: Heutzutage is ja jeder und überall und über alles ein Kritiker, etwaige Kompetenz ist nicht ausschlaggebend. Ich könnte mich hier noch weiter auslassen und argumentieren, aber es wäre schlußendlich ein fruchtloses Unterfangen.

Benutzerbild von Gudrunursula
Gudrunursula sagte am Samstag, den 19.09.2020 um 17:54 Uhr:

Puh. Das ist immer schwierig mit Kritik. Lieber Robi, du hast dich ja auch schon über meine Kommentare oder Bewertungen geärgert... Ich weiß, das ist nicht leicht anzunehmen, wenn man selbst von seinem Bild bzw. Foto überzeugt ist. Aber weder Olli noch ich kritisieren Fotos, um jemandem weh zu tun. Es geht doch nur um das Foto und keiner von uns schreibt nur 'schlecht!' Wir begründen es doch auch und natürlich muss man nicht immer jede Kritik verstehen, aber manchmal kommt man doch weiter, indem man es das nächste Mal versucht besser zu machen.
Was meinst du, was Olli schon alles an meinen Bildern kritisiert hat! Wenn ich da immer gleich beleidigt gewesen wäre oder nicht versucht hätte, daraus Schlüsse zu ziehen, zu verstehen, zu lernen, dann gäbe es nur schlechte Stimmung und keine Freude mehr an der Fotografie!
Mit der Kritik ist es immer schwierig, sei es bei Büchern, Gemälden, Speisen, Theater etc. etc... Man kann dem Kritiker nicht vorwerfen: Mach es selber doch besser! Manchmal könnte es der Kritisierende vielleicht, manchmal auch nicht. Trotzdem sollte das Annehmen von Kritik auch gleichzeitig Inspiration für einen selbst sein. Dazuzulernen ist doch immer gut. Natürlich muss nicht jedes Bild jedem gleichermaßen gut gefallen. Die Geschmäcker sind ja verschieden, ist auch gut so. Und manchmal ist Kritik ja auch ungerechtfertigt. Dann bleibt es einem selbst überlassen, sein Bild trotzdem gut und richtig zu empfinden.
Aber dieses Foto ist nunmal wirklich keine Glanzleistung. Vergleiche es doch selbst einmal mit anderen Wasserbildern hier bei piqs, ohne auf die Sterne zu schauen. Einfach mal, um selbst zu erspüren, ob du manche Fotos besser als andere empfindest und ich meine jetzt nicht einmal den Vergleich mit diesem deinem Wasserfoto hier.
Dass Olli sich über 3,25 Sterne nur wundern kann, wundert mich wiederum auch nicht, denn ich war auch verdutzt. Es gibt so viele schlechter bewertete Fotos, die aber sehr viel mehr Qualität haben. Ich gebe jetzt hier bewusst keine 2 Sterne, um das Bild nicht weiter abzuwerten.
Niemand meint es böse hier mit der Besternung oder Kritik. Wollte ich das Foto 1:1 mit meinen Aquarellfarben nachmalen, müsste ich wirklich viel lila anmischen.
Piqs ist eben nicht Instagram. Dort finden sich alle möglichen Fotos, wahnsinnig gute und irrsinnig schlechte. Piqs versucht halt ein gewisses Niveau zu halten bzw. mit der Zeit auch besser zu werden als zu den Anfängen.
Liebe Grüße
Gudrun

Benutzerbild von robi_klar
robi_klar sagte am Samstag, den 19.09.2020 um 10:40 Uhr:

Olli, ich weiß nicht, was mich mehr amüsiert: deine besserwisserische Überheblichkeit oder deine Unbedarftheit was "Erscheinungen" in der Natur angeht. Was immer dich dazu befähigt, hier Bilder abzukanzeln, übermäßige Sensitivität kann dir nicht zur Last gelegt werden.
Und was das "mißlungene Allerweltsbild" betrifft, sag ich dir: Machs besser und zeig es her!
Gruß
robi

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Dienstag, den 15.09.2020 um 22:37 Uhr:

Was für ein schicker Farbstich aus dem Bereich der Lila-Töne!
Haben piqsler keine Augen mehr im Kopf, oder wie kommt dieses mißlungene Allerweltsbild auf 3,25 Sterne?
Tut mir leid, Robi, aber Nachbearbeitung ist das Gebot der Stunde!
Gruß Olli

Bewertung: 1/5

Benutzerbild von BertramK
BertramK sagte am Dienstag, den 01.09.2020 um 09:14 Uhr:

Man hört es plätschern! Ich stehe auf solche Farben und Strukturen.
Gruß, Bertram

Bewertung: 4/5