Anmelden
145 - 153 von 87155 Fotos
Wasser und Stein
kopfüber
der fortgestzte überweg
Wanzen, schön bunt
"Auge in Auge"
gut gepanzert
Salzburg 2020 viewpoint
Walk with partner
sunny (sunday) afternoon

Foto-Infos

Hochgeladen von RoterBaron am Dienstag, 25.08.2020 um 00:30 Uhr.
Fotograf: RoterBaron
Titel: Salzburg 2020 viewpoint
Tags: bäume, ausblick, silber, salzburg, berge, sw
Kategorie: Sonstiges
Ort: Salzburg
Bildaufrufe: 794
Downloads: 2
Dateigröße: 6.7 MB
Bildgröße: 2848 x 4272 Pixel (Entspricht 24,11 cm x 36,17 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Salzburg von oben
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Salzburg 2020 viewpoint

Salzburg 2020 viewpoint

Foto-Infos

Hochgeladen von RoterBaron am Dienstag, 25.08.2020 um 00:30 Uhr.

Beschreibung: Salzburg von oben
URL:
Fotograf: RoterBaron
Tags: bäume, ausblick, silber, salzburg, berge, sw
Kategorie: Sonstiges
Ort: Salzburg
Bewertung: Bewertung: 3.75/5
Bildaufrufe: 794
Downloads: 2
Dateigröße: 6.7 MB
Bildgröße: 2848 x 4272 Pixel (Entspricht 24,11 cm x 36,17 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller Canon
Modell Canon EOS 450D
Aufnahmedatum 20.08.2020 11:23:09
ISO-Zahl 100
Belichtungszeit 0,0167 s (1/60)
Blende f/13 (13/1)
Brennweite 18mm (18/1)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.75/5

Kommentare anzeigen/verfassen

9

3.75 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen. 9 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Donnerstag, den 27.08.2020 um 23:28 Uhr:

Moin Frank,
Wenn die Pro2-Suite als Standalone oder GIMP-Plugin immer noch kostenlos ist, werde ich sie mir natürlich sofort "heruntersichern". ;)
Schade, dass Du mir keinen Erfahrungsbericht zum Thema OpenEXR geben kannst. Dann werde ich es mal selbst durchtesten. Es ist aber auch zugegeben sehr speziell, da meine virtuelle Cam keinen nativen RAW-Export besitzt und OpenEXR bislang nur ein Format mit 7 Siegeln für mich war. Aber ich sage immer: Wenn es keinen Sinn hätte, wäre es nicht als Exportfunktion integriert.
BG,
ritch
_______________
Test- oder Schadensbericht folgt dann mit einem PIQS-Bild ... ;)

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von RoterBaron
RoterBaron sagte am Donnerstag, den 27.08.2020 um 22:41 Uhr:

Hallo ritch,

die beiden Pro2 sind beide kostenlos down zu loaden (toller Mix :-), Darktable nutze ich teilw. zur schnellen Bearbeitung, allerdings eine etwas ältere Version. der Umfang ist schon recht enorm und auch die Handhabung ist sehr intuitiv. Aber in einigen Bereichen stößt die Software dann doch an ihre Grenzen, weshalb ich für aufwändigere Arbeiten Lightroom Classics bevorzuge. Mit der neuesten Version von Darktable habe ich mich noch nicht auseinandergesetzt. Darum kann ich dir deine Frage, ob es lohnt leider nicht beantworten.

Viele Grüße
Frank

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Donnerstag, den 27.08.2020 um 22:02 Uhr:

Danke für die Info, Frank
Doch wie Du vielleicht noch weißt, nutze ich grundsätzlich keine kommerzielle Software (wenn es sich vermeiden lässt) und die PRO2-Suite ist doch mittlerweile kommerziell, oder?
Da Blender als auch Darktable mit dem OpenEXR-Format umgehen können, werde ich der neusten Darktable-Version mal eine Chance geben. Lohnt sich das Deiner Meinung nach? Ich las, dass sich RAW und OpenEXR recht ähnlich sind, was den Dynamik- und Farbumfang betrifft. Wenn dem nicht so sein sollte, arbeite ich in der BA lieber weiterhin mit TIF. Was meinst Du zum Thema OpenEXR? Hat dieser Massenspeicher-Inhalator einen Test verdient? ;)
(BTW: Anders als in der Fotografie braucht man im CGI nicht viel Geld, um von 16 auf 32MPix oder höher aufzurüsten, sondern höchstens viel Geduld beim "Knipsen". ;) Aber die aktuelle Blender-Version hat extrem aufgerüstet und befeuert nun auch Grafikkarten der 20xx-Serie quasi nativ, um mit Eevee sogar Animationen fast schon in Echtzeit zu rendern ... was für mich jedoch weniger interessant ist, da meine Liebe als PIQS-Mitglied natürlich den Standbildern gilt ... und diesbezüglich ist Cycles dem Eevee qualitativ noch weit überlegen. Also hatte ich mir gedacht, dass eine BA via OpenEXR statt TIF oder JPG die Qualität nochmals kostenlos steigern könnte ...)
BG,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von RoterBaron
RoterBaron sagte am Donnerstag, den 27.08.2020 um 18:01 Uhr:

Moin ritch,

für sw nutze ich siver effex pro2, da kannst du aus meheren Vintage-Filtern wählen und kühle aber auch sepia Töne hinzufügen. Sämtliche RAWs, die ich in sw konvertiere laufen das Programm.
für color nutze ich analog effex pro 2, da hast due eine sehr große Auswahl an verschiedenen Vinatage-Filtern. Die reichen von Farbfiltern im Stil der 60er und 70er, sw-Nassplatten, Lochkameras
Doppelbelichtungen etc. Zusätzlich kannst du die Stärke der einzelnen Filter manuell einstellen sowie manuell Kratzer, Flecken und Erosionen einstellen kannst.

Beide Programme sind als Plug-in über Lightroom nutzbar, funtionieren aber auch autark.

Viele Grüße
Frank

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Donnerstag, den 27.08.2020 um 08:05 Uhr:

Moin Frank,
Magst Du mir erzählen, welches Analogprogramm Du nutzt? Ich nutze vornehmlich das kostenlose Topaz Studio, da es durch die Community eine riesige Auswahl an Filtern besitzt, die sich zudem endlos kombinieren lassen. So kommt es zuweilen vor, dass die BA mehr Zeit in Anspruch nimmt als das vorherige Rendern. Das Programm bietet auch viele SW-Filter von Simulationen bis "haste-nicht-gesehen". Also die perfekte Spielwiese für die Jagt nach dem "eigenen Stil" mit vorprogrammierter Verzettelung. ;)
Im Allgemeinen habe ich jedoch feststellen müssen, dass digitale Filter bislang noch nicht in der Lage sind (oder ich bin dazu nicht in der Lage), das Look&Feel echter SW-Fotos vollkommen nachzuahmen. Meinen bisher "gelungensten" SW-Versuch im Vintage findest Du hier: https://piqs.de/fotos/204076.html
Eines der Probleme der digitalen Verarbeitung ist halt, dass die Fotos niemals mit Entwicklungsbädern in Berührung kamen - andererseits ist das aber auch gut für die Umwelt. Vielleicht ist genau das ein Ansatz für eine andere Art der digitalen Verarbeitung, die eher im Bereich der KI zu suchen ist durch eine chemische Synthese. Oder eine Synthese, die z.B. beim "Next Rembrandt"-Projekt angewandt wurde, wo man am Ende vor einem Gemälde stand, das nur durch eine chemische Analyse von einem Original zu unterscheiden ist.
BG,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von RoterBaron
RoterBaron sagte am Mittwoch, den 26.08.2020 um 20:01 Uhr:

Hallo ritch,
ich hatte deinen Kommentar auch in keinster Weise als Kritik, bzw. wenn dann als konstruktive, verstanden. Ich wollte dir nur kurz meine Gedanken bei der Entstehung des Bildes erklären.
Vintagebilder erstelle ich zumeist mit einem Analogprogramm.

Viele Grüße
Frank

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Mittwoch, den 26.08.2020 um 18:59 Uhr:

Lieber Frank,
Es ist Deine Sichtweise der Stadt, und ich besitze auch keinerlei Recht, diese Sichtweise zu kritisieren. Im Gegenteil, denn es ist schön, wie Du diese ebenso schöne Stadt eingefangen hast (oder sie Dich), denn es ist eine besondere Hommage. Während sich die Masse der Touris auf vorbestimmten Trampelpfaden drängelt und das Handy zückt, um zu beweisen, das sie dort waren, gehst Du ganz anders vor: Du nimmst Dir Zeit und fotografierst mit Gefühl und Überlegung. Genau das macht imho den Unterschied zwischen Knipser und Künstler aus.
Um das besondere Flair eines Ortes einzufangen, also zeitlos zu konservieren, bedarf es einer Hingabe, die Du offensichtlich besitzt. Mit welchen technischen Mitteln Du diesen Moment einfrierst, spielt nur eine untergeordnete Rolle - wichtig ist imho nur Dein Gefühl bei der "Konservierung" einer Realität, die schon morgen Geschichte sein könnte.
Falls Du Dich fürs Vintage interessierst, hast du zwei Möglichkeiten; a) Besorge Dir echte Kameras, Filme und Chemikalien aus jener Zeit - das ist teuer - oder b) simuliere es digital - das ist kostenlos bis günstig.
BG,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von RoterBaron
RoterBaron sagte am Mittwoch, den 26.08.2020 um 17:19 Uhr:

Hallo ritch,
für mich liegt der Reiz des Fotos in der Verschmelzung der Gegenwart mit der Vergangenheit. Deshalb auch die relativ kühlen sw-Töne, die bewußt im oberen Drittel leicht silbrig schimmern.
Aber du hast Recht, das Motiv würde sich auch sehr gut als Vintagefoto machen. Vielleicht mache ich noch eine Version davon.

Viele Grüße
Frank

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Mittwoch, den 26.08.2020 um 17:12 Uhr:

Auch dieses Foto scheint zeitlos, wenn Du die Antenne, Straßenlampe und Fahrzeuge weg-retouchieren würdest. Dazu vielleicht noch ein leichter Sepia-Filter mit Rand-Ausbleichung und dezenten Kratzern - fertig ist die Zeitmaschine. ;)
BG,
ritch

Bewertung: 4/5