Anmelden
55 - 63 von 87011 Fotos
outta space II
inside outside
Blau
Vergänglichkeit
... save the planet ...
Unten...
Hans guck in die Luft
Mandelblüte  bearb.
Löwenzahn 2

Foto-Infos

Hochgeladen von Michi Nordlicht 2 am Samstag, 30.03.2019 um 14:25 Uhr.
Fotograf: Michi Nordlicht 2
Titel: Unten...
Tags: fotomontage, fisch, frau, schlange, compositing, fantasie, unterwasser
Kategorie: Sonstiges
Ort: Pc
Bildaufrufe: 1043
Downloads: 0
Dateigröße: 17.0 MB
Bildgröße: 6000 x 4000 Pixel (Entspricht 50,80 cm x 33,87 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: ...in Anderland
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Unten...

Unten...

Foto-Infos

Hochgeladen von Michi Nordlicht 2 am Samstag, 30.03.2019 um 14:25 Uhr.

Beschreibung: ...in Anderland
URL:
Fotograf: Michi Nordlicht 2
Tags: fotomontage, fisch, frau, schlange, compositing, fantasie, unterwasser
Kategorie: Sonstiges
Ort: Pc
Bewertung: Bewertung: 3.80/5
Bildaufrufe: 1043
Downloads: 0
Dateigröße: 17.0 MB
Bildgröße: 6000 x 4000 Pixel (Entspricht 50,80 cm x 33,87 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Keine EXIF-Infos vorhanden.

Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.80/5

Kommentare anzeigen/verfassen

8

3.80 von 5 Punkten bei 5 Bewertungen. 8 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Donnerstag, den 11.04.2019 um 03:25 Uhr:

@Michi: Ich stelle mir in solchen Phasen den inneren Schweinehund als bösartigen Pitbull vor, für den ich mir (im Geiste) ein Würgerhalsband gebastelt habe, mit dem ich die Bestie an die Decke hänge, bis sie wieder weiß, wer ihr Herrchen ist. (Hmm, ok, diese Phantasie besitzt bereits soziopathische Züge und könnte aus dem Handbuch für asiatischen Kampfhundetrainer stammen, aber anders ist der Blockade-Töle zuweilen nicht beizukommen, sonst tanzt sie einem auf (bzw. in) dem Kopf herum und frisst den Kühlschrank des kreativen Antriebs leer, bis sie so groß geworden ist, dass man zu härteren Methoden greifen muss. Da Blockaden jedoch ein Teil unserer menschlichen Individualität sind, darf man sie nicht töten, sondern besser fesseln, ruhig-stellen oder anderweitig erziehen, denn in den positiven Phasen hockt der Schweinehund hechelnd und brav zu den Füßen des Meistern und wartet auf das Stöckchen zum Apportieren - eine Hassliebe, die ein ganzes Leben hält und somit das Einzige, worauf man sich immer verlassen kann. ^^)
Was ich damit zum Ausdruck bringen möchte: Nichts ist so heiß, wie es gekocht wurde, und auf jeden Regen folgt Sonnenschein. Think positiv und lach mal wieder, Michi, denn "halbwegs optimistisch" ist wie halb voll statt halb leer ... und genau das ist imho der richtige Betrachtungswinkel, um die Batterie wieder aufzuladen.
Beste Grüße vom Schweinehund-Flüsterer,
ritch ^^
__________________
Eine kleine Anmerkung noch an alle Tierfreunde: Es handelt sich nur um eine Phantasie zur Blockadebewältigung, denn im RL würde ich niemals ein Tier quälen und nicht mal einen gestörten Kampfhund einschläfern lassen, denn der überzüchtete Hund ist nicht verantwortlich für die falsche Haltung und Erziehung seiner Besitzer. Die Halter sollten jedoch zur Abschreckung mit Strafen belegt werden wie die Raser auf den Straßen Berlins - von billigend in Kauf genommener Körperverletzung bis hin zum Mord. Wenn sich niemand mehr auf Grund der Auflagen und Versicherungskosten solche Rassen leisten kann, sterben sie auf ganz natürliche Weise aus und landen nicht im Todestrakt der Tierasyle. Also Waffenschein- und Maulkorbpflicht, polizeiliches Führungszeugnis, psychologisches Gutachten für Hund und Halter und Zwangskastration für überzüchtete, aggressive Rassen. Ich importiere schließlich auch keine giftigen Feilfrösche aus dem Amazonas in dem Wissen, dass sie ausbrechen könnten und damit eine potentiell tödliche Gefahr darstellen. Aber was machen wir mit den Kampfhundweibchen? Nun, spaßig gedacht, die dürfen nur noch von chinesischen Teetassenhunden gedeckelt werden, bis durch diese Rückzucht wieder eine gesunde, friedliche Rasse entsteht. ;))

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Michi Nordlicht 2
Michi Nordlicht 2 sagte am Mittwoch, den 10.04.2019 um 12:51 Uhr:

Danke für eure mitfühlenden und aufbauenden Worte.
Piqs. de ist ganz sicher nicht schuld an der Misere :)
Ich meine jedenfalls meine Baustellen verorten zu können
und bin doch halbwegs optimistisch, mich selbst aus dem Tief
an den eigenen Haaren herausziehen zu können...
Liebe Grüße, Michi

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Mittwoch, den 10.04.2019 um 09:19 Uhr:

Oh weh, Michi, das klingt ja übel! Ich hoffe, daß nicht piqs.de alleine der Auslöser dieser Aversionen ist, und wünsche gute Besserung (obwohl ich gestehen muß, daß es mir seit einiger Weile genau so geht wie Dir ...)
Die besten Wünsche von
Olli

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Mittwoch, den 10.04.2019 um 00:57 Uhr:

@ Michi
Die Fotografie ist nur ein Teilbereich der Bilderstellung als auch der "Bildenden Kunst". Niemand zwingt Dich, zu fotografieren, und somit muss Du Dich auch selbst nicht zwingen, wenn die Motivation mal aussetzt oder andere Dinge im RL wichtiger sind. Ich kenne solche Phasen als Autor auch - meine Zunft nennt es "Schreibblockade". Wer jedoch noch nie eine Blockade hatte, ist kein Mensch. Echte Probleme entstehen durch solche Phasen nur, wenn man beruflich gezwungen wird, Termine einzuhalten, denn der Druck ist der Feind der freien Kreativität. Doch auch das lässt sich trainieren, wenn man z.B. freiwillig und zwanglos an Contests teilnimmt. Aus Anerkennung entsteht ein positives Selbstwertgefühl, welches wiederum Blockaden auflösen kann.
Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Michi Nordlicht 2
Michi Nordlicht 2 sagte am Dienstag, den 09.04.2019 um 20:21 Uhr:

Herzlichen Dank für die freundliche Beachtung.
@ritch: Blender erfordert m.E. eine Menge Zeit zur Einarbeitung.
Genau Diese fehlt mir derzeit...und meine Motivation hinsichtlich
Fotografieren, Bildbearbeitung, Video u.s.w. tendiert derzeit gen Null.
All die Dinge, die mir eigentlich immer Freude bereitet haben,
widern mich förmlich an.
Ich muss mich zwingen, einen Fotoapparat in die Hand zu nehmen
oder mit Photoshop meiner Fantasie freien Lauf zu lassen....
Ich hoffe, das wird sich bald wieder ändern....
Sende euch allen Grüße,
Michi

Benutzerbild von Sloweye
Sloweye sagte am Sonntag, den 07.04.2019 um 08:04 Uhr:

Abenteuerlich, surreal, irgendwo romantisch, ein interessantes Konstrukt.
Gruß Fritz

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Samstag, den 06.04.2019 um 23:24 Uhr:

Wurde der umgebende Raum gerendert oder handelt es sich um eine reine Foto-BA? Ohne definierte Lichtquellen und Schatten wirkt es sehr platt - 2D halt - aber die verminderte Strukturauflösung und Farbpalette der Wände erinnert an einen älteren Smith-Micro-Renderer, und das Mädel könnte eine DAZ- oder MH-Figur aus der Kategorie "Real Manga" sein. Ihre Füße wurden zwar retuschiert, um einen dreidimensionalen Eindruck zu simulieren, aber die Blumenwiese besitzt keine dritte Dimension und wirkt somit eher wie eine Fototapete.
Es war sicherlich eine Heidenarbeit, es so, also händisch, zu composen, doch damit hast einen Fuß in der Tür zum CGI, um es mit physikalischen Simulationen noch realistischer zu gestalten ... sofern man bei surrealen Kompositionen überhaupt von Realismus sprechen kann. ^^
Der "Ansaugstutzen" ist eine witzige Idee, und der Fisch schaut skeptisch. ;) Deshalb vier Sterne fürs Surreale.
So geht Wiese: http://piqs.de/fotos/205852.html Licht und Schatten sind das A&O im CGI ... und im Hyperrealismus sogar absolute Pflicht. Jeder Grashalm ist eine eigenständige Instanz und ein Objekt, welches auf Lichtquellen und Umgebungsschatten individuell reagiert. Die zufällige Position und Ausrichtung folgt einem Seeding, also "Zufallsgenerator". Sowas zu malen, ist wahrscheinlich eine Sisyphus-Aufgabe - aber es zu berechnen ist einfach. Komm, trau Dich, Michi, denn Blender bettelt darum, Deine Grafikkarte zu foltern. ^^
Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Samstag, den 06.04.2019 um 21:13 Uhr:

Michi hat von seinem neuen Besuch in Anderland wieder ein hochinteressantes Fotodokument mitgebracht. wo es viel zu sehen gibt.
Besonders interesant finde ich den Ansaugstutzen, der zur Entfernung überflüssiger Blüten taugt - geht das auch mit Plastiktüten in Ozeanwasser? Beim Blick aus dem Fenster würde ich meinen, der Ozean sei nicht weit entfernt...
Gruß Olli (Sterne: EB)

Bewertung: 4/5