Anmelden
3007 - 3015 von 86385 Fotos
auf der Insel
Vaterliebe
Bauernhofkatze
Es ist Herbst
..Streiflichter....
Dreifach-Eckläufer
..einfach mal wieder alles hängen lassen.....
Souvenir
Topographie des Brassica oleracea var. capitata f. rubra

Foto-Infos

Hochgeladen von Rosensee54 am Donnerstag, 21.09.2017 um 23:27 Uhr.
Fotograf: Rosensee54
Titel: ..Streiflichter....
Tags: streifen, zebras, zebrastreifen, zoo
Kategorie: Tiere
Ort: Augsburg
Bildaufrufe: 1342
Downloads: 1
Dateigröße: 2.9 MB
Bildgröße: 3105 x 2909 Pixel (Entspricht 26,29 cm x 24,63 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: im Augsburger Zoo
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

..Streiflichter....

..Streiflichter....

Foto-Infos

Hochgeladen von Rosensee54 am Donnerstag, 21.09.2017 um 23:27 Uhr.

Beschreibung: im Augsburger Zoo
URL:
Fotograf: Rosensee54
Tags: streifen, zebras, zebrastreifen, zoo
Kategorie: Tiere
Ort: Augsburg
Bewertung: Bewertung: 3.00/5
Bildaufrufe: 1342
Downloads: 1
Dateigröße: 2.9 MB
Bildgröße: 3105 x 2909 Pixel (Entspricht 26,29 cm x 24,63 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller Canon
Modell Canon PowerShot SX270 HS?
Aufnahmedatum 21.09.2017 12:30:28
ISO-Zahl 320
Belichtungszeit 0,0100 s (1/100)
Blende f/5,6 (56/10)
Brennweite 44,971mm (44971/1000)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.00/5

Kommentare anzeigen/verfassen

3

3.00 von 5 Punkten bei 3 Bewertungen. 3 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Ilagam
Ilagam sagte am Samstag, den 23.09.2017 um 09:38 Uhr:

Hallo,
manchmal ist es besser im Zoo auf ein Bild zu verzichten, die Hintergründe sind oft einfach zu mies um auf den Auslöser zu drücken. Das ist nicht bös gemeint, jedoch sollte man bei der Zoofotografie ein wenig mehr darauf achten. Das ist eigentlich die Herausforderung dort...versuche dies mal umzusetzen. Man bekommt dann sehr schnell heraus wo es sich lohnt und wo man es lieber sein lassen sollte. Allerdings bei außergewöhnlichen Situationen macht es dann doch Sinn abzudrücken. Bei manchen Gehegen wartet man verzweifelt...deswegen kann es dann oft einseitig sein...wie bei mir...immer Affen, jedoch passte da alles besser zusammen als bei manch anderen Tieren. Das mit der Spot Messung ist ein guter Tipp gewesen, vielleicht einfach auch eine andere Tageszeit wählen, nicht Mittags und dann die starke Sonne, evtl. auf Wolken warten..... ja...man will ja auch weiter...aber oft sind 5 min Später viel bessere Lichtverhältnisse. Mich reizt es immer sehr...und oft sind es nur eine Hand voll Bilder die insgesamt ganz gut geworden sind.
Glück ist ein großer Faktor der einfach mitspielen muss wenn man nicht ewig auf den guten Schuss warten will. Und meist steht man dann eh falsch....grins
Gruß Martin

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Freitag, den 22.09.2017 um 22:08 Uhr:

Zumindest, wenn man das Betonfundament des Geheges bzw. Stalles als Referenz nimmt, kippt das Bild nach rechts ab. Dafür zeigen die Kruppen der Zebrastuten und teilweise auch die Ohren heftige Überstrahlungen, wo das direkte Sonnenlicht auf weißem Fell alle Strukturen killt. Bei solch extremen Helligkeitskontrasten lohnt es sich immer, auf die hellsten Teile zu belichten, wenn die Kamera über Spotmessung verfügt, oder nach Gefühl und Erfahrung die Belichtungskorrektur nach unten zu regeln.
Gruß Olli

Benutzerbild von Gernot61
Gernot61 sagte am Freitag, den 22.09.2017 um 21:15 Uhr:

Sie zeigen uns ihr Hinterteil, aber das hat Struktur!