Anmelden
3025 - 3033 von 87271 Fotos
Die Verwandlung des "tränenden Herzes" //Thema des Monats "Juli"
Bergsonnwend
Sonnenblume im Profil
"Schlüpfrig"
Fliege II
Fliege
Ribisl
In Reih und Glied
die Cylonen sind zurück....

Foto-Infos

Hochgeladen von Straubinger19 am Donnerstag, 06.07.2017 um 20:57 Uhr.
Fotograf: Stefan Dantinger
Titel: Bergsonnwend
Tags: bergfeuer, nordkette, brauchtum, feuer, bergsonnwend, innsbruck, sonnwendfeuer, austria, österreich
Kategorie: Natur
Ort: Innsbruck
Bildaufrufe: 1737
Downloads: 0
Dateigröße: 11.8 MB
Bildgröße: 5536 x 3712 Pixel (Entspricht 46,87 cm x 31,43 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Sonnwendfeuer auf der Nordkette bei Innsbruck
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Bergsonnwend

Bergsonnwend

Foto-Infos

Hochgeladen von Straubinger19 am Donnerstag, 06.07.2017 um 20:57 Uhr.

Beschreibung: Sonnwendfeuer auf der Nordkette bei Innsbruck
URL:
Fotograf: Stefan Dantinger
Tags: bergfeuer, nordkette, brauchtum, feuer, bergsonnwend, innsbruck, sonnwendfeuer, austria, österreich
Kategorie: Natur
Ort: Innsbruck
Bewertung: Bewertung: 4.00/5
Bildaufrufe: 1737
Downloads: 0
Dateigröße: 11.8 MB
Bildgröße: 5536 x 3712 Pixel (Entspricht 46,87 cm x 31,43 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Keine EXIF-Infos vorhanden.

Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 4.00/5

Kommentare anzeigen/verfassen

2

4.00 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen. 2 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Gernot61
Gernot61 sagte am Freitag, den 07.07.2017 um 20:41 Uhr:

Schönes Spiel von Licht und Wolken. Bei diesem Foto schaut man herum und ist neugierig auf die Details wie das Sonnwendfeuer.

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Freitag, den 07.07.2017 um 11:30 Uhr:

Uploadfehler gefixt.
Bei näherer Betrachtung rauscht die Aufnahme ordentlich, zudem gibt es Verwacklungsunschärfen (vermutlich war die Belichtungszeit zu lang für aus der Hand zu knipsen, obwohl die ISO bereits am Anschlag war). Das Motiv ist allerdings auch sehr schwierig - hätte man die Belichtung auf die hellen Stellen abgestimmt, wäre die atmosphärische Stimmung mit dem Nebel und dem hinreißenden blauen Loch im Himmel futsch gewesen!
Aber bei einem Motiv mit solchem Seltenheitswert sollte man nicht allzu kritisch sein. Da war es schon aus dokumentarischen Gründen gut, draufzuhalten! ;-)
Gruß philEOS