Anmelden
3898 - 3906 von 86567 Fotos
Die Welle
Gullideckel
Wasserträgerin auf dem Rau-Brunnen Freiburg
Bachstelze
Wasserschloss
Störtebecker
Eis-Vorhang / überarbeitet (leider nur die kleine version)
Bucht von Napoli
Frühling, jetzt erst recht.

Foto-Infos

Hochgeladen von hgorges am Sonntag, 07.05.2017 um 16:12 Uhr.
Fotograf: hgorges
Titel: Störtebecker
Tags: störtebecker, denkmal, nacht, hamburg
Kategorie: Architektur
Ort: Hamburg, Störtebecker Ufer
Bildaufrufe: 1924
Downloads: 1
Dateigröße: 8.5 MB
Bildgröße: 3373 x 5287 Pixel (Entspricht 28,56 cm x 44,76 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Störtebecker-Denkmal vor Maritimen Museum in Hamburg
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Störtebecker

Störtebecker

Foto-Infos

Hochgeladen von hgorges am Sonntag, 07.05.2017 um 16:12 Uhr.

Beschreibung: Störtebecker-Denkmal vor Maritimen Museum in Hamburg
URL:
Fotograf: hgorges
Tags: störtebecker, denkmal, nacht, hamburg
Kategorie: Architektur
Ort: Hamburg, Störtebecker Ufer
Bewertung: Bewertung: 3.50/5
Bildaufrufe: 1924
Downloads: 1
Dateigröße: 8.5 MB
Bildgröße: 3373 x 5287 Pixel (Entspricht 28,56 cm x 44,76 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Keine EXIF-Infos vorhanden.

Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.50/5

Kommentare anzeigen/verfassen

9

3.50 von 5 Punkten bei 6 Bewertungen. 9 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Ilagam
Ilagam sagte am Dienstag, den 09.05.2017 um 01:32 Uhr:

Hi,
Mir ist es Rechts zu eng
Sterne sind aus der EB
Gruß Martin

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Montag, den 08.05.2017 um 22:36 Uhr:

@Thomas: Gibt es bereits ein Denkmal für Trump, außer dem Trumptower? ;) Wo sollte ein solches Monument stehen? Vielleicht in Mexico-City oder direkt am Grenzzaun? BTW: Ich habe Trump in meinem Feuilleton gar nicht erwähnt, also wie kommst Du auf diesen Vergleich?
grinsende Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von remolus
remolus sagte am Montag, den 08.05.2017 um 20:51 Uhr:

naja, viiieeel wärmer war es am freitag auf der kruizenshtern auch nich... :-)

Benutzerbild von hgorges
hgorges sagte am Montag, den 08.05.2017 um 19:41 Uhr:

Nee, in den saukalten Tagen nach Ostern😀 Bild entstand bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt.
Grüße herbert

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Montag, den 08.05.2017 um 18:57 Uhr:

da bin ich ganz bei philEos.

interessante gedankengänge hier.

das motiv gefällt mir sehr gut. :)

sterne: 3, 48 :) ;)

lg, maren

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von remolus
remolus sagte am Montag, den 08.05.2017 um 16:19 Uhr:

aaah, war da noch jemand zum hafengeburtstag in HH ??
chiqes bild !!
und die diskussion robin hood - trump..... wer ist wer und wer ist gut ? wird sicher spannend :-)
erheiterte grüße
thomas

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Montag, den 08.05.2017 um 14:20 Uhr:

Sehr ansprechend in Kombination mit dem Hintergrund. Alles Andere hat Olli bereits kommentiert.
Da bleibt mir nur noch ein Gedanke zum Denkmal an sich und als Feuilleton zu äußern:
Woran mag sich der Künstler orientiert haben? Vielleicht ebenfalls an 'Kunz von der Rosen', dem Schalknarren Kaiser Maximilians? Der Bart und die kantigen Gesichtszügen ließen es vermuten, und würden aus einem vermeintlichen Helden eine weitere Eulenspiegelei machen.
Es ist amüsant, einen Schwerverbrecher in Heldenpose in einem Rechtsstaat zu sehen (sofern diese Figur in aller Öffentlichkeit statt in der dunklen Ecke eines Wachsfigurenkabinets ausgestellt wird). Soweit gedieh die Verklärung über die Jahrhunderte und wurde durch weitere hahnebüchene Märchensaagen befeuert. Nachvollziehbar ist es insofern, dass sich die arme Bevölkerung diebisch und voller Hohn darüber amüsierte, wenn es dem Reichtum der Pfeffersäcke mal wieder ans Leder ging. Der Robin-Hood-Effekt - das vom Volk selbsterschaffene Opium zur Verarbeitung der unterschwelligen Erkenntnis, dass es für arme Menschen keine Gerechtigkeit gibt ... außer man holt sie sich mit Gewalt. Ein Selbstläufer durch die Stille Post der Mund-zu-Mund-Propaganda von schummrigen Klabautermann-Kneipen bis in die Kreise der gebildeten Historiker. Das ist der Stoff, der aus Märchen Bestseller macht - sehr zur Freude der Literaten und Verleger. Am Ende nahm es sogar religiöse Züge an, da es bei solchen Storys, ähnlich wie in der kommerziellen Werbung, nur noch darum geht, das Gestrige mit einem Wunder zu überflügeln.
So lief dann ein enthaupteter Pirat entlang der Reihe von Zwölfen seiner Mittäter, um sie vor der Hinrichtung zu bewahren. Da fragt sich ein aufgeklärter Mensch, warum dieser Jesus-Klaus nicht bereits vor Helgoland übers Wasser gen England lief, um der Verhaftung durch die 'Bunte Kuh' zu entkommen. Es scheint also in Richtung Kreuzigung verklärt zu sein - mit dem Unterschied, dass Jesus kein Verbrecher war. Und an diesem Punkt wird es verwirrend, denn was will diese alte Mär damit zum Ausdruck bringen?

nachgedachte Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Montag, den 08.05.2017 um 10:00 Uhr:

Ansehnliches Portrait des trotzigen Seefahrers mit einer tollen Lichtkulisse als Hintergrund.

Über die Verzeichnungen im Bild rätsele ich noch - links sieht der HG nach schiefem Horizont aus, das Backsteingebäude hingegen zeigt stürzende Linien, wie bei Weitwinkel üblich. Wenn der schiefe Horizont allerdings ebenfalls auf WW-Verzerrung zurückgeht, müßte das Hochformat ein Ausschnitt aus einer größer gefaßten Aufnahme sein.

Ultimativ wäre das Bild, wenn die Schärfe auch auf der Skulptur, nicht nur auf dem Hintergrundgebäude läge - das hätte aber eine weit mehr geschlossene Blende, möglicherweise sogar zwei Aufnahmen mit Focusstacking verlangt. Vielleicht ist ein 18-300 auch nicht unbedingt die ultimative Linse für solch ein Vorhaben ... ;-)
Gruß philEOS (Sterne: EB)

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Kostja
Kostja sagte am Montag, den 08.05.2017 um 08:33 Uhr:

Schönes Licht!
VG Konstantin

Bewertung: 4/5