Anmelden
5806 - 5814 von 86418 Fotos
Wandbild - Magnolie Xsoulangeana
Schauinsland
Momentaufnahme
Blume des Jahres 2013
Magnolie Susan im Frühling
Magnolie im Frühling
Im Harz
Boandlkramer
DRECKSCHLEUDER

Foto-Infos

Hochgeladen von Radfotosonn am Montag, 22.02.2016 um 21:23 Uhr.
Fotograf: Radfotosonn
Titel: Magnolie Susan im Frühling
Tags: magnolienblüte, roteblüte, magnolie, susan
Kategorie: Natur
Ort: Gera, Garten
Bildaufrufe: 1405
Downloads: 0
Dateigröße: 3.7 MB
Bildgröße: 5456 x 3632 Pixel (Entspricht 46,19 cm x 30,75 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: https://de.wikipedia.org/ wiki/Purpur-Magnolie
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Magnolie Susan im Frühling

Magnolie Susan im Frühling

Foto-Infos

Hochgeladen von Radfotosonn am Montag, 22.02.2016 um 21:23 Uhr.

Beschreibung: https://de.wikipedia.org/wiki/Purpur-Magnolie
URL:
Fotograf: Radfotosonn
Tags: magnolienblüte, roteblüte, magnolie, susan
Kategorie: Natur
Ort: Gera, Garten
Bewertung: Bewertung: 3.60/5
Bildaufrufe: 1405
Downloads: 0
Dateigröße: 3.7 MB
Bildgröße: 5456 x 3632 Pixel (Entspricht 46,19 cm x 30,75 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller SONY
Modell SLT-A58
Aufnahmedatum 15.04.2015 13:54:30
ISO-Zahl 200
Belichtungszeit 0,0010 s (1/1000)
Blende f/9 (90/10)
Brennweite 55mm (550/10)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.60/5

Kommentare anzeigen/verfassen

6

3.60 von 5 Punkten bei 5 Bewertungen. 6 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Mittwoch, den 24.02.2016 um 21:53 Uhr:

Gernot, was den Hintergrund bei der Aufnahme aus größerer Entferung betrifft, gebe ich Dir vollkommen recht. Der ist in der Tat sehr unruhig und schiebt sich durch die größere Schärfe nicht sehr angenehm in die bewußte Wahrnehmung. Eine längere Brennweite würde (bei gleicher Blende) mehr Unschärfe und damit Freistellung produzieren, allerdings auch wieder die Schärfentiefe verringern. Demnach blieben eigentlich nur zwei Möglichkeiten, mit dem Problem umzugehen: Ein Fokusstacking mit offener Blende, vorausgesetzt Du hast ein Stativ und einen absolut windstillen Tag zur Verfügung. Oder eine manuelle Abdunkelung und/oder Weichzeichnung des Hintergrunds in der Nachbearbeitung.
Manchmal sind halt die Bilder, die man im Kopf hat, weit schöner als diejenigen, die die Realität hergibt. Immerhin kann man sich mit Anselm Adams trösten, der (sinngemäß) sagte, wenn ihm pro Jahr ein (!) herausragendes Foto gelinge, sei er schon sehr zufrieden. Also: Nicht aufgeben! ;-)
Gruß philEOS

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von Radfotosonn
Radfotosonn sagte am Mittwoch, den 24.02.2016 um 20:03 Uhr:

Hallo Phil EOS,
habe diese auch von Deinen genannten Standpunkt und von weiter weg fotografiert.
Nachteil hatte das, dass sich links die nächste Blüte unpassend rein drängelte. Ein weiterer Nachteil war, der Hintergrund wurde zu unruhig. Hatte aber auch Blende 11, also ungünstiger für den Hintergrund aber besser für den Blüten Bereich eingestellt. Allerdings ist der Schärfenbereich da nicht besser abgebildet.
Bedenke, das ist keine Kamera mit APS-C Sensor und nur über Monitor zu beurteilen.
Gruß Gernot
Kann mal versuchen das andere Bild hoch zu laden;

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Mittwoch, den 24.02.2016 um 09:37 Uhr:

Ich glaube, hier wäre mehr Abstand besser gewesen (evtl. auch längere Brennweite). Die beiden völlig unscharfen Blütenblätter, die direkt auf den Betrachter zulaufen und die Hälfte des unteren Bildrandes einnehmen, ergeben einen unharmonischen Eindruck - man wird von dieser flächigen Übermacht eher "aus dem Bild gedrückt" als "ins Bild geführt". Wenn Deine Absicht ein Makro von Staubgefäßen und Narbe war, wäre eine Kameraposition an der Stelle, wo jetzt die rechte untere Bildecke ist, besser gewesen - dann hätten die Blütenblätter das Zentralmotiv wie ein Kranz umgeben, der blickhafte Zugang wäre aber in der Lücke zwischen den Blütenblättern gewesen. In diesem Falle wäre auch ein breiterer Schärfebereich, evtl. auch Fokusstacking, sinnvoll gewesen, um auch den oberen Teil des Fruchtstandes in die Schärfe zu bekommen.
Wenn es hingegen um ein Pflanzenportrait geht, finde ich die andere Aufnahme der schönen Susan in Sachen Komposition um Längen besser.
Meine subjektive Meinung!
Gruß philEOS

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von Radfotosonn
Radfotosonn sagte am Dienstag, den 23.02.2016 um 20:53 Uhr:

Danke Euch. Ich tue mich noch schwer mit der Kamera. Hier sieht man allerdings, dass auch mit den normalen Objektiv was machbar ist.
Gruß Gernot

Benutzerbild von Hoffididdi
Hoffididdi sagte am Dienstag, den 23.02.2016 um 19:32 Uhr:

Wunderschön die Blüte !

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von MNGrafiX-picture
MNGrafiX-picture sagte am Dienstag, den 23.02.2016 um 09:51 Uhr:

Schönes Licht und passender HG!
LG Gabi