Anmelden

Forum > Wünsche, Feedback und Anregungen > Gewünschte Features bitte hier diskutieren

Bitte melde Dich an um eine Antwort zu schreiben.

Gewünschte Features bitte hier diskutieren

neueste / älteste Einträge zuerst
Benutzerbild von Nessquick
Nessquick sagte am Montag, den 14.04.2008 um 14:04 Uhr:

@ Andre

Schade, hab ich es doch nicht geschafft, mein Anliegen richtig zu erklären. Hier ein neuer Versuch:

Mir ist klar, dass ich die Infos zu jedem Bild einzeln finden kann. Um mir selbst einen Überblick zu verschaffen, welches meiner Bilder denn am besten "ankommt", ist es aber eher mühselig, immer wieder alle Bilder durchzuklicken.
Mein Wunsch wäre daher, dass in der Übersichtsseite meiner Bilder, unter jedem Bild die Anzahl der Views und Downloads steht. Somit hätte ich schneller einen Überblick.

Viele Grüße, Thomas

Benutzerbild von André Pawlik
André Pawlik sagte am Montag, den 14.04.2008 um 13:51 Uhr:

Wenn Du in der Übersicht "Meine Fotos" eines anklcktst, das freigeschaltet ist öffnet sich die Rubrik genau so wie bei "Neueste Fotos". Da bekommst Du alle Infos nach denen Du hier fragst.
Gruß André

Benutzerbild von Nessquick
Nessquick sagte am Montag, den 14.04.2008 um 13:32 Uhr:

Hallo Zusammen,

wenn ich den Thread richtig verstehe, ist mein Vorschlag hier hoffentlich auch richtig aufgehoben.

Wäre es möglich, in der Übersicht "Meine Fotos" zu jedem Bild schon Anzahl der Views und Downloads anzuzeigen?

Es interessiert mich einfach, wieviel Leute sich meine Bilder angeschaut und downgeloaded haben. Klar kann ich die die Downloads auch in "Meine Credits" nachverfolgen oder schlicht jedes einzelne Bild durchclicken. Für einen besseren Überblick wäre es aber schön, die Daten auch auf der "Meine Fotos" Übersicht direkt bei jedem Foto stehen zu haben.

Hoffe auf Zustimmung und natrülich auch Realisierbarkeit.

Viele Grüße, Thomas

Benutzerbild von TheGeckoMan
TheGeckoMan sagte am Freitag, den 07.03.2008 um 09:23 Uhr:

Hallo Leute,
ich hätte gerne ein größeres Vollbild! Heutzutage hat doch jeder eine recht hohe Auflösung eingestellt. Vor allem die Leute, die mit Grafiken arbeiten. Ich habe zum Beispiel 1920 x 1200. Die Übertragungsgeschwindigkeit ist doch heute, da fast jeder DSL hat auch kein Thema mehr.

Liebe Grüße,
Kai-Uwe

Benutzerbild von brakoe
brakoe sagte am Montag, den 25.02.2008 um 21:33 Uhr:

Na , super. Dann hat sich das geklärt. Danke BRAKOE

Benutzerbild von RedVari
RedVari sagte am Montag, den 25.02.2008 um 21:29 Uhr:

Ja du machst was falsch. Um das groß geöffnete Foto zu schliessen und anschliessend bewerten zu können musst du einfach noch mal IN das groß geöffnete Foto klicken. Danach hast du wieder die kleine Ansicht mit der Bewertungsmöglichkeit.
Gruss
RedVari

Benutzerbild von brakoe
brakoe sagte am Montag, den 25.02.2008 um 21:00 Uhr:

Es wäre mir sehr hilfreich bei der EB, dass ich das Foto größer sehen kann.Wenn ich auf Vollbild klicke, sehe ich zwar das Foto, aber kann danach nicht bewerten. Mache ich da was falsch ? Gruß BRAKOE

Benutzerbild von klapeg
klapeg sagte am Montag, den 25.02.2008 um 20:09 Uhr:

Ich habe soeben die Warteschleife bewertet.
Dabei bin ich wieder auf das Problem der "verbalen Wertungen" gestoßen,denn m.E. ist der Sprung von 3 auf 2 mit "Ok" und "Schlecht"
sehr groß und wird bei vielen Bildern den qualitativen Differenzierungen nicht gerecht.
Und um nicht ungerecht zu werten,entschließe ich mich häufig für 3 Punkte,obwohl ich oft Zweifel dabei habe.
Viele der betreffenden Bilder sind dem WORT nach nicht schlecht,sondern mit unterschiedlichsten Unzulänglichkeiten ( dies ist meine ganz persönliche Meinung!!! ) behaftet.
Wäre es deshalb nicht günstiger,anstelle von 2= Schlecht - mit Mängeln, und für 1= Sehr schlecht - unzureichende Qualität einzusetzen?
Das ändert zwar nichts grundsätzlich an der Aufnahme bzw. Ablehnung eines Fotos,aber wie heißt es doch: "... der Ton macht die Musik".
Und mir würden manche Entscheidungen dann leichter fallen.
Gruß Klaus

Benutzerbild von Reko
Reko sagte am Mittwoch, den 13.02.2008 um 23:48 Uhr:

Also bei 10 Bildern pro Woche glaube ich nicht das das jemanden abschreckt bei Piqs einzusteigen.
Bin noch auf ner anderen Seite wo ständig neue Mitglider dazukommen und da ligt die Begrenzung auf ein Bild am Tag und 5 pro Mitgliedsjahr.
Den Rest für mehr Uploads ,muss mann sich durch Kommentare verdienen und durch Zuschläge für gute Bilder.
Postum :Sch..... Bilder ,ende mit Uploads.
MfG Reko

Benutzerbild von RedVari
RedVari sagte am Mittwoch, den 13.02.2008 um 10:10 Uhr:

Ich bin sogar für eine Upload begrenzung von 1 Bild pro Tag.
Aber dafür auch für eine detailierte (und gerechtere?) Bewertung.
Auf jeden Fall für eine Bewertung die mir helfen kann in Zukunft Bilder "besser" zu machen.
Im Moment muss man hier Bilder nach dem Prinzip Hoffnung hier einstellen. Die jetztige Bewertung sagt nichts darüber aus warum ein Bild angenommen oder abgelehnt worden ist.
In den seltensten Fällen steht mal ein Kommentar dabei.

Das Argument das dann ein neuer der 100 Bilder auf seiner Festplatte hat nicht sofort zum zuge kommt sehe ich sogar als Argument für eine Upload-Begrenzung. Kann ich nur ein Bild pro Tag einstellen, so sehe ich auch schnell ob meine Bilder so wie ich sie einstelle in Ordnung sind oder nicht. Ich muss nicht alle 100 Bilder hochladen und bekomme dann 95 davon abgelehnt ohne das ich weiß warum. Ich kann dann für mich schon aus den 100 Bildern die ausselektieren die ich dann mit den neuen Erfahrungen auch wirklich für gut empfinde.

Da ich aber nun mal jemand bin, der nicht meckert ohne mal Vorzuschlagen wie es denn anders gemacht weren kann kommt von mir auch ein etwas konkreterer Vorschlag:

Uploadbegrenzung auf 1 Bild pro Tag und Änderung der Bewertung wie z.B. folgt.

Also erst mal von 3 Erfahrenen Usern die Bewertung Technisch:

Alle Bewertungen in einem Bereich von 1 bis 5

Bewertung Technisch:

Beschnitt / Ausrichtung
Helligkeit / Tonwerte
Schärfe / Rauschen
(Ich denke mal das sind die wesentlichen Technischen Punkte eines Bildes die auch nicht alzu sehr Subjektiv sind)

daraus ermitteln die Teilnote Technisch.


Daran anschliessend eine Öffentliche Bewertung (sozusagen der Eindruck des Publikums)
ebenfalls von 1 bis 5 durch 3 User (so wie bisher auch, einfach 3 zufällige User)

Daraus dann die Teilnote Publikum.

Und dann aus beiden die Gesammtnote die auch dann über Annhame oder Ablehnung entscheidet.

Dazu dann sowohl bei abgelehnten als auch bei angenommenen Bilder die Anzeige der der Teilnoten Technisch, der Teilnote Publikum und der Gesammtnote. Das muss ja nicht unbedingt in allen Anzeigen sein, sondern würde mir reichen in der Bilddetail-Ansicht (zum Beispiel unter MeineFotos).

Durch die Notenbewertung ( 1-5 ) wäre der Aufwand für die Person die Bewerten darf nicht so hoch wie wenn er zu jedem Bild einen Kommentar schreiben müsste was gut und was schlecht wäre.
Für mich ergäbe das aber immer einen sinnvollen Hinweis ob nun ein Bild aus Technischen Gründen gut oder schlecht war oder ob das Bild eher beim Publikum durchgefallen ist. Dann weiß ich auch worauf ich gerade bei Bildern die abgelehnt worden sind achten muss und wo ich mich noch verbessern kann.

lg
RedVari

Benutzerbild von winnipetra
winnipetra sagte am Mittwoch, den 13.02.2008 um 09:41 Uhr:

Ob mit dem Ausfüllen des Formulars ein Thema durch ist, weiß ich auch nicht. Muss sich wohl erst einspielen. Sowohl durch die Erhöhung der Einstiegshürde (3 Punkte), aber auch durch ne mögliche Uploadbegrenzung, ist für mich der nächste Punkt der Umgang mit abgelehnten Bildern.

Es gibt ja bereits den Workaround und an einigen Stellen wurde schon geschrieben: Bilderdiskussionsbereich und ne einfache Möglichkeit, z.B. per Schaltfläche, um dieses zur Diskussion zu stellen. Meine Befürchtung ist, dass - wenn dies zunimmt - diese Anfragen gar nicht mehr beantwortet werden.
Eine andere Möglichkeit wäre in meinen Augen ein Freitextfeld bei der Erstbewertung, in dem man schon eine Info hinterlegen kann. Nur weiß ich nicht, ob da - geschützt durch die Anonymität - dann Komms drinstehen wie "Leg besser die Kam in die Ecke" oder andere heftige Dinge, die nicht wirklich hilfreich sind.
Wie sehen die anderen das?

lg Petra

Benutzerbild von irene
irene sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 23:28 Uhr:

auch ich halte eine upload-begrenzung für sinnvoll, obgleich es natürlich nicht die qualität der bilder verbessert, aber zumindest endlose serien gleicher bilder einschränkt. für mich persönlich ist eine upload-begrenzung ohnehin gar kein problem, da ich nur bilder von denen ich zu 100% überzeugt bin rauflade (und selbst von denen haben's nicht alle geschafft - "heul!"). auch bei serien entscheide ich mich dann wirklich nur für 1 bild. ob das jetzt 10 pro woche oder 50 im monat sind?
lg irene

Benutzerbild von André Pawlik
André Pawlik sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 22:12 Uhr:

Habe wegen der Uploadbegrenzung gerade das Formular von CS ausgefüllt. Damit ist denn das Thema hier erstmal erledigt.
@ Thomas
Ich glaube, dass ein einfacher schriftlicher Hinweis im Rahmen des Pop-up-Fensters ausreichen müsste, zumal auf dem Monitor ja immer noch reichlich Platz ist, wenn die "Vollbildversion" aufgeht.
Gruß André
P.S. Beim ersten Link von CS findet man ein Formular zum Ausfüllen und beim zweiten kann man sich alle Vorschläge ansehen

Benutzerbild von Clemi2000
Clemi2000 sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 22:09 Uhr:

Bin ebenso für die uploadbegrenzung. Denke winnipetra hat die Gründe bereits gesagt. Wer mehr als 10 Super- geniale Bilder pro Woche uploaden möchte, kann ja mal antworten, oder nen Antrag stellen, oder so.
Gruß Clemi

Benutzerbild von winnipetra
winnipetra sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 21:29 Uhr:

Ok - mal kurzes Zwischenfazit zur Uploadbegrenzung:
Pro: 8 in diesem Thread (einige hatten sich schon in der Weltveränderung dafür ausgesprochen, eventuell hier noch mal kurz posten?)
Contra: 1


Zu Remos Vorschlag: *lach* - erinnere mich noch, wie es mir ging am Anfang, und wurde hier auch schon ab und zu angefragt. Vorschlag der Sperre find ich gut, denke aber, ist technisch gar nicht so einfach zu realisieren. Alternative (oder Workaround): ein Hinweis im Abstimmungsfenster (also das mit den Sternen) zur Bedienung.

lg Petra

Benutzerbild von heinrich
heinrich sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 20:57 Uhr:

Meldung von Heinrich
Ich hab zum Thema keine "gegenteilige" Meinung gelesen. Diskussionsbedarf war bei mir gegeben. Beitrag geleistet. Nun auch kein Diskussinonsbedarf mehr bei mir. Ohne beleidigt zu sein!
Wär halt nur schön gewesen, wenn die Meinungsdarstellung etwas vielfältiger gewesen wäre. Ich halte mich in meinen Kritikpunkten nicht für einen "Geisterfahrer".

Letzte Meldung von Heinrich
In der Hoffnung das "Chef" alles liest: BItte endlich Account löschen, abmelden scheint nicht zu reichen. Ich komme sonst immer wieder in "Versuchung", mich einzumischen in eine "geschlossene Gesellschaft". Das ist unerwünscht, da resistent gegen jedwede - auch positiv gemeinte - Kritik.
Bevor zu (wie Remo sagte) nicht druckreifen Kommentaren gegriffen wird - nein danke!

"Beobachtung" wird eingestellt (Schön, ne!) - es lohnt nicht!

Gruß vom beinahe Kunden von Piqs
Heinrich

Benutzerbild von Remo
Remo sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 19:30 Uhr:

Hier noch ein gaaaanz wichtiger Punkt welcher dringendst der Änderung bedarf :
Es werden sporadisch Bilder als Popup zur Wertung vorgeschlagen; wenn man diese als Vollbild öffnet und danach nicht innerhalb des Bildes klickt ist das Voting nicht mehr möglich da das Popup geschlossen wurde.
Und das passiert m.E. nicht nur "Unerfahrenen".
Ich glaube hier herrscht eklatanter Handlungsbedarf.
Bitte um Vorschläge.
Wenn ich zum Beispiel Exif - Daten eines Bildes abrufe ist bis auf einen eng begrenzten Teil über den Infos der Rest der Screens für Klicks gesperrt.So müßte es gerade bei Abstimmungsbildern auch sein.
vg
Thomas

Benutzerbild von Remo
Remo sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 19:11 Uhr:

nur mal als Beispiel die Fotocommunity :
als Zahlendes!! Mitglied 10 Pics/Woche und keiner regt sich auf.

Benutzerbild von winnipetra
winnipetra sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 19:07 Uhr:

Ob eine solche Info Vernünftige abschreckt, habe ich meine Zweifel und beurteile das gerade entgegengesetzt (in diesem Fall als Beobachter anderer Communities, in denen es z.T. noch ganz andere Einstiegshürden gibt und die dennoch eine hohe Uploadzahl und wachsende Fotografenzahl verzeichnen) . Und die "Unvernünftigen" interessiert eine solche Info wohl kaum.

Ansonsten gehe ich davon aus, dass Leute, die sich für oder gegen eine Uploadbegrenzung aussprechen, das Für-und-Wider für sich durchdacht haben und durchaus in der Lage sind, selbstständig zu entscheiden und daher schlicht und ergreifend den Diskussionsbedarf nicht sehen.

vg
Petra

Benutzerbild von heinrich
heinrich sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 18:50 Uhr:

Hallo, Petra!
Danke für Dein sachliches Schreiben. Der Versuch, auch mich als " Downloader" zu verstehen, lässt mich nochmals Stellung beziehen.

Das Problem der Serien kann ich gut nachvollziehen. Wäre auch von mir nicht gewünscht. Tschuldigung, das Aber kommt.

Bei "meinem" vorigen Thema habe ich ja bemängelt, dass ein Neueinsteiger über die Regeln, Gepflogenheiten bei Piqs nicht informiert wird.

Bin ich jetzt ein heilloser Idealist, wenn ich mir wünsche, dass der Neuling erfährt, dass Serien von gleichartigen Bildern nicht erwünscht sind, dass der Fotograf eine Vorauswahl zu treffen hat (ohne Upload-Begrenzung)?
So eine "rigorose" Begrenzung schreckt - so meine ich - schreckt gerade die Vernünftigen ab. (Das Beispiel mit den 100 Bildern war auch nur imaginär gemeint)
Unter Vernünftige meine ich solche Fotografen, die ihre Bilder und deren Verwendungszweck sehr wohl bei mehreren Communities austesten, ausprobieren, veröffentlicht sehen wollen. Davon gibt es ja bei Piqs schon diverse. Find ich durchaus positiv - und kommt den Machern von Piqs sicherlich auch entgegen. Sie "vermarkten" ja schließlich die eingestellten Fotos - und Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft.

So leicht "erschreckt" von der ersten Reaktion hier bin ich schon. Man sollte doch so schwerwiegende Vorschläge (und mehr ist es bisher nicht) von allen Seiten diskutieren. Mir waren die lesbaren Vorschläge zu einseitig. Man kann auch andere Möglichkeiten zur Abschaffung von Problemen bedenken. Oder läuft das wieder auf nur euch bekanntes Insiderwissen hinaus?

Gruß Heinrich

Benutzerbild von THArchitekt
THArchitekt sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 18:39 Uhr:

Tja, besser spät als nie. Bei dem was man so alles zur Entscheidung serviert bekommt, kann ich auch nur für eine Begrenzung plädieren. Es ist naheliegend, dass dann bereits jeder "Einsteller" schon seine eigene Vorauswahl sorgfältiger trifft. Es ist aber dennoch nicht damit zu rechnen, dass damit bessere Bilder eingestellt werden. Hier hilft sicherlich die endgültige Erhöhung auf drei Sterne. M.E. hat sich die schon bewährt.

lg Thomas

Benutzerbild von Remo
Remo sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 18:23 Uhr:

das läuft doch auf ein Uploadlimit hinaus, und aus diesem Grund (Serien) sind die meisten von uns für ein solches.

Benutzerbild von heinrich
heinrich sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 18:19 Uhr:

Danke Petra!
Unsere Schreiben haben sich überschnitten - brauch noch ein bisschen zum Lesen.
So quer: Wär es dann nicht möglich "Serien" zu unterbinden, damit der Uploader selbst vorher entscheiden muss?
Entschuldigung war nur kurze Reaktion auf Dein Schreiben - lese jetzt genauer - sorry
Gruß Heinrich

Benutzerbild von heinrich
heinrich sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 18:15 Uhr:

@NewLJ
Dein Schlusssatz spricht für sich!

Ich habe in einem eigenen Thema schon versucht konstruktiv zu sein - und hatte auch durchaus nachdenkenswerte Resonanz. Mein neuer (versuchter) Anstoß, über die Folgen einer Mengenbegrenzung nachzudenken ist nicht destruktiv.

Ich brauche keine "eigene Community", selbstgestrickt schon gar nicht. Es gibt wirklich genug.

Ist es so schwer zu verstehen, dass man bei einer Community gute Ideen verwirklicht sieht, bemerkt (oder meint zu bemerken), dass da was schief läuft oder zumindest unrund? Fotografen sind doch durch ihre guten Bilder nicht automatisch autorisiert, bei der Gestaltung einer Community "mitzustricken". Natürlich Downloader auch nicht. Aber Nachdenken ist erlaubt. Oder?
Die Nutzer einer Community - und zu denen gehöre ich als potentieller Downloader - gehören doch schließlich zum Kundenkreis, der Geld bringt. Verliere ich als Nicht-Fotograf (und das dann bitte erst ab 4 Sternchen?) die "Daseinsberechtigung" als Kritiker? Wenn das andere Kunden auch so vermittelt bekommen, entwickelt sich Piqs zu einem Verein von mehr oder weniger begabten Fotografen.

Ich möchte diesen Thread auch nicht weiter für (schon fast persönliche) Auseinandersetzungen benutzen.
Es geht/ging mir ausschließlich darum, Denkanstöße zu geben und ich möchte meine "Person" hier nicht einbringen - so wie ihr hier nur eure Fotos einbringt - ohne Wertung der Person.

Gruß Heinrich

Benutzerbild von winnipetra
winnipetra sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 17:58 Uhr:

Tach Heinrich,
ich greife jetzt mal deinen Fotografen mit den 100 piqswürdigen Bildern auf. Dann gibt es meiner Ansicht nach zwei Fälle:
a) wirklich Riesenbilder von einem Topfotograf - lassen wir mal beiseite, warum sich dieser Fotograf für piqs entscheidet:
ich würde mal vermuten (Punkte können einzeln oder in Kombination zutreffen und sicherlich nicht abschließend),
- dass dieser Fotograf auch rundherum nur Bilder mit guter Qualität haben will - wozu eine Uploadbegrenzung sicherlich beitragen würde
- dass dies nicht seine erste Community ist (und bei anderen Fotodatenbanken gibts da noch ganz andere Hürden als diese hier bei piqs) und eine Uploadbebgrenzung sowieso kein Hindernis ist
- dass er eine adäquate Erstbewertung haben will und genau da bekommt er ein Problem, wenn er alle 100 auf einen Schlag hochlädt. Ich könnte dir hier Fotoserien von 30, 40 Bildern zeigen, die alle knorke sind, die ersten noch mit hohen Bewertungen rein kamen und es dann immer weiter bergab ging (im übrigen zu einer Zeit, wo es das Moderatorensystem noch nicht gab). Obs an den Vergleichen untereinander liegt, ob dass eine Art "overkill" ist - keine Ahnung. Vor diesem Effekt würde eine Uploadbegrenzung ebenfalls "schützen".

b) einem Fotografen, der bisher wenig Erfahrung mit Communitys und der Wirkung seiner Bilder hat (jemand wie ich z.B. vor wenigen Monaten) und meint, er habe 100 Riesenbilder liegen.
Da gäbe es für mich folgende Möglichkeiten:
- die Riesenbilder sind gar keine Riesenbilder und werden reihenweise abgelehnt - bei einer Uploadbegrenzung könnte er eventuell erst mal auf die Kommentare gucken und seine Fotos selber noch mal kritisch unter die Lupe nehmen
- die Riesenbilder sind keine Riesenbilder, kommen aber im großen und ganzen so eben durch die Erstbewertung - dann kriegt er vielleicht bei den ersten noch Kommentare, aber der größte Teil verschwindet nach und nach in der Versenkung, obwohl sich vielleicht aus dem einen oder anderen mehr machen ließe - bei einer Uploadbegrenzung könnte er also hier ebenfalls noch reagieren, weil es bei 10 Bildern noch Kommentare gibt, aber recht unwahrscheinlich bei 100
- die Riesenbilder sind tatsächlich Riesenbilder - dann tritt auch da u.U. der Effekt ein wie schon mal genannt - wovor auch ihn eine Uploadbegrenzung "schützen" würde.

Und aus Sicht der Erstbewerter: 20, 30 Bilder mit dem gleichen Thema, leichte Änderungen in Schnitt und Farbe sind schlicht und ergreifend ermüdend. Davon, so etwas als Moderator in der Warteschleife zu sehen, mal ganz zu schweigen.

Das sind meine Gründe, warum ich glaube, dass interessierte Fotografen durchaus die Geduld aufbringen - wie am Beispiel anderer Communities zu sehen. Was dich als Downloader betrifft: Du hast sicherlich Interesse an Bandbreite und Qualität - und auch da dürfte dir nicht geholfen sein, wenn zwar am Tag 100 oder 200 neue Bilder eintrudeln, davon aber ein Teil fast identisch aussieht. Auch hier dürfte eine Uploadbegrenzung in meinen Augen zu wesentlich mehr Vielfalt führen und eben auch zu höherer Qualität.

Wie gesagt, das sind meine persönlichen Überlegungen, warum für mich eine Uploadbegrenzung das Vordringlichste ist - da mag es sicherlich auch noch andere Gesichtspunkte geben.
In diesem Sinne
vg
Petra

Benutzerbild von adlernest
adlernest sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 17:56 Uhr:

mein lieber Heinrich was regst du dich so auf?

Wenn du logisch überlegen würdest, was offensichtlich nicht deine Stärke ist, könntest du sehen, dass besonders dir als "Nur-Downloader" eine Limite entgegen kommen muss. Denn dann werden die Fotos schon vor dem Heraufladen besser selektioniert, was unweigerlich zu einer Qualitätssteigerung führt. Wenn du hier in über 15000 Fotos deine nicht findest musst du halt wo anders weiter suchen.

Des weiteren empfehle ich dir, wie schon zuvor ElJot, dich hier aktiv am Geschehen zu beteiligen (besonders auch mit Fotos) und nicht nur im Hintergrund, über das Forum.

Natürlich bin ich auch für eine Upload-Limite, ob es 10 pro Woche sind oder 50 im Monat ist mir egal.

Gruss Jürg

Benutzerbild von NewLJ
NewLJ sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 17:35 Uhr:

Heinrich, ich lesen aus deinen Vorschlägen / Kritiken lediglich heraus, du möchtest gerne eine Community nach deinen Vorstellungen gestrickt bekommen, ohne dich selbst mit eigenen Veröffentlichungen daran zu beteiligen.

Warum bist du denn hier und ärgerst dich über die "Trägheit" von Piqs?
Deine Wünsche bekommst du in den Weiten des Internets doch allemal erfüllt!

Und du hast Recht, es geht um Anregungen, vernünftige Ideen, konstruktive Kritik - um der Sache willen!
Nur sind mir die leider von deiner Seite her nicht ersichtlich.
Deine Frage nach den 10 Bildern pro Woche beantworte ich nochmals für mich: "Zeige erst mal 1 von dir".

Wo habe ich dich mit irgendeinem Satz als nicht diskussionswürdig dargestellt? Ich kann keinen sehen!

Gruß vom betriebsblinden ElJot

Benutzerbild von heinrich
heinrich sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 15:41 Uhr:

Das muss echt schwer zu begreifen sein: Man kann Fotoliebhaber und -sammler sein, etwas von Fotos verstehen und/oder von Communities -
ohne Bilder einzustellen. Ich hatte das schonmal erklärt: Ich kann qualifiziert einen Hundert-Meter-Lauf kommentieren oder kritisieren ohne ihn in 10,0 zu laufen!
Ich äußere mich trotzdem nie zur Qualität einzelner Fotos oder pauschal zu allen.

Ich kritisiere hier nur die Vorgehensweise - und vielleicht kann man das als "Außenstehender" manchmal besser denn als (betriebsblinder?) Insider und noch so guter Fotograf.
Ich möchte gute Fotos runterladen können, möchte auch genügend Auswahl an verschiedensten Ideen in Fotoform haben, mache über die Veröffentlichung von Fotograf und Firma Werbung - für den Erhalt einer Community.

Ich empfinde es daher als sehr irritierend, wenn man (okay erstmal nur NewLJ) mich als nicht diskussionswürdig darstellt! ... und ich dachte, es ginge hier um Anregungen, vernünftige Ideen, konstruktive Kritik - um der Sache willen! Zu dieser Sache sollte demzufolge wieder zurückgekehrt werden:
Was ist nun mit den 10 gewünschten Bildern pro Woche?

Gruß Heinrich

Benutzerbild von NewLJ
NewLJ sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 12:13 Uhr:

Hallo Beobachter Heinrich,

du stellst 'ne Menge Kritiken und Vorschläge ein, jedoch kein einziges Bild. Wie kommt das?
Ist vielleicht eine gewisse Angst dabei, doch nicht "piqs-wert" zu sein?

Du kannst hier deine Bilder jederzeit wieder löschen.
Habe ich vor kurzer Zeit (sicherlich unüberlegt) mit über 50 Bildern, alle im Schnitt über 4, auch gemacht.

Aber um im Forum weiter mitzumachen, rufe ich nicht aus dem Hintergrund, sondern zeige erstmal, das ich nicht nur von angeblichen Bildern spreche, sondern auch selber welche habe.

Gruß ElJot

Benutzerbild von heinrich
heinrich sagte am Dienstag, den 12.02.2008 um 10:47 Uhr:

Bei Piqs ist offensichtlich Geduld gefragt , sehr viel Geduld.
Ich stelle mir vor: Ich bin Fotograf, habe ca. 100 "piqs-werte" Fotos auf Lager, habe Interesse an einer Mitgliedschaft - und nach 10 Wochen ist es dann soweit, dass es einen Überblick über meine veröffentlichswürdigen Fotos gibt?
Oder nehmt ihr nur aktuelle, frische Fotos?

Die Abwehr von Fotoserien aus dem Familienalbum ist ja verständlich. Aber wenn dieser Weg beschritten wird, schreckt das weniger Langmütige mit brauchbaren Fotos ab.
Die Anzahl der Bilder stagniert - bringt keinen Gewinn.
Gut, ihr habt eine winzigkleine Anzahl von "guten" Fotos - und die Com. ist pleite!

Für mich wäre das als "Chef" sehr zu überlegen.

Gruß Heinrich (der Beobachter, der trotz Abmeldung noch immer nicht gestrichen wurde - erstaunlich)

Benutzerbild von Reko
Reko sagte am Montag, den 11.02.2008 um 23:13 Uhr:

*ich auch handheb*

Benutzerbild von André Pawlik
André Pawlik sagte am Montag, den 11.02.2008 um 23:11 Uhr:

Begrenzung macht Sinn und zehn finde ich auch gut, die muss man ja erst mal zusammenkriegen.

Benutzerbild von klapeg
klapeg sagte am Montag, den 11.02.2008 um 20:01 Uhr:

"handhochheb"

Benutzerbild von NewLJ
NewLJ sagte am Montag, den 11.02.2008 um 19:39 Uhr:

Meine Saison beginnt bald wieder.
Darum aber sicher *handhochheb*

Benutzerbild von Remo
Remo sagte am Montag, den 11.02.2008 um 18:21 Uhr:

*handhochheb*

Benutzerbild von winnipetra
winnipetra sagte am Montag, den 11.02.2008 um 18:14 Uhr:

Vielen, vielen Dank, Christian - für die Rückmeldung und den hoffentlich erfolgreichen Versuch, die Vorschläge ein wenig zu strukturieren.

Dann fang ich mal nochmal mit einem Vorschlag an, zu dem diverse User bereits an anderer Stelle Stellung bezogen haben und der für mich persönlich der wichtigste ist, weil meiner Meinung nach dadurch viele Dinge auf einen Schlag erledigt werden können. Der Originalvorschlag kam mal von Remo-Thomas, ich hatte ihn dahingehend geändert:

UPLOADBEGRENZUNG
und zwar 10 pro Woche. Tagesweise nein, da es sicher einige gibt, die unter der Woche sich nicht mit piqs beschäftigen können. Eine Differenzierung halte ich für unnötig: selbst (oder vielleicht gerade *g*) "Oldies" dürften Fotos in entsprechend guter Quali nicht reihenweise produzieren. "Newbies", die Tipps umsetzen wollen, möchten aber vielleicht auch mal nen Reload schneller hochladen können.

Auch wenns etwas mühsam ist - vielleicht könnten hier alle noch mal bzw. zum ersten Mal kurz "husten" und sei es durch ein simples "handhochheb".

lg Petra

Benutzerbild von c.solmecke
c.solmecke sagte am Montag, den 11.02.2008 um 16:40 Uhr:

Liebe piqs.de Gemeinde,

in zahlreichen Threads wird derzeit kreuz und quer über neue Funktionen und Features diskutiert. Da das ganze jetzt ein wenig unübersichtlich geworden ist, haben wir ein Online-Formular angelegt, in das die Wünsche gesammelt eingegeben werden können (und sollen). Einmal im Monat werden wir dieses Formular durchforsten und alle Vorschläge mit kurzen Anmerkungen kommentieren. Die besten Vorschläge werden umgesetzt. Das Formular findet ihr hier:

https://spreadsheets.google.com/viewform?key=pTC40eEZs-9m6Dm5ks9zqcQ

Und das Ergebnis ist dann hier abrufbar:

http://spreadsheets.google.com/pub?key=pTC40eEZs-9m6Dm5ks9zqcQ

Also die Reihenfolge sollte wie folgt sein: Einen Vorschlag zunächst im Forum diskutieren und dann die Version, die die meiste Zustimmung gefunden hat, direkt ins Formular posten. Diskussionen zu neuen Features sollten immer unterhalb dieses Beitrages stattfinden.

Danke für eure Ideen.
Liebe Grüße
Christian