Anmelden

Forum > Wünsche, Feedback und Anregungen > Na denn fang ich mal an: Abgelehnt - Verbesserung?

Bitte melde Dich an um eine Antwort zu schreiben.

Na denn fang ich mal an: Abgelehnt - Verbesserung?

neueste / älteste Einträge zuerst
Benutzerbild von S.T.O.F.F.
S.T.O.F.F. sagte am Donnerstag, den 20.12.2007 um 11:36 Uhr:

Hallo Leute,
ich glaube diese essentiellen Probleme durchfluten die gesamte Community und dieses Forum.
Deswegen stelle ich das hier auch noch einmal hinein !

ich bin zwar neu hier, habe aber auch mitbekommen, daß es hier einige Ungereimtheiten gibt.
Die Bewertung ist wirklich nicht einfach und die Möglichkeit, sogenannte Retourkutschen zu erteilen
ist natürlich, wenn unprofessionelle mit professionellen Photografen zusammenkommen und jeder
aus einem anderen Gesichtspunkt heraus bewertet.

Vieleicht könnte man es auch so machen, daß man nur im Rahmen seiner Höhe der durchschnittlichen Photobewertungen
auf die Photos der annderen reagieren kann. Ein 3 Punkte Durchschnitts-Photograph könnte dan zum Beispiel keinen
4 Punkte-Photograph schlecht machen oder die Photos deselben abwerten.

:-)) Von mir hättet ihr in diesem FAll absolut nicht zu befürchten. Ich müßte erst einmal "aufsteigen". :-)

Ich würde ebenso wie einige andere vorschlagen, daß man verschiedene Katergorien für die Bilder schafft.

Des weiteren würde ich aber auch zusehen, daß man die Bewertung und die Ratschläge voneinander trennt.
Hierzu müßte man es aber durch ein weiteres Eingabefeld oder besonders kenntlich gemachtes Feld ermöglichen,
die Intensionen des jeweiligen Photografen zu seinem Bild anzugeben. Warum hat sie/er dieses Bild gemacht.
Motivationen, Emotionen etc.
Für die Bewertung sollte man ein Punktesystem einführen, in welchem die Punkte für ein Bild in mehreren Fachbereichen
abgegeben werden kann.
Was weiß ich - Emotion - Bearbeitbarkeit für bestimmte Dinge (Werbung, Photokalender, Hintergründe, Kataloge etc.).
Es fallen auch euch bestimmt noch mehr ein.
Innerhalb dieses Punktesystems sollte es dann Schwerpunkte geben.
Bearbeitbarkeit für verschiedene Verwendungen z.B. Punktzahl x 2 (wichtig für die Verwendbarkeit)
Hintergründe für andere Bilder Punktzahl x 1,5 (Benötigt man häufig, allerdings kann man sich auch oft selbt helfen durch grafische Rafinessen)
Emotionen x 1 / x 0 (Emotionen hat man in fast jedem Augenblick, welche auch immer)
Oder wie auch immer. Dann sollte jede Bewertung vom jeweiligen Photografen besser durchschaut werden können.

Für die Professionalität sollte man ebefalls sorgen und Richtlinien schaffen. Das Ganze hier soll zwar so frei wie möglich sein,
aber es geht wohl nicht anders.

Eine mindest Photoanzahl fände ich auch gut - auch wenn ich mit der Menge und Qualität auch nicht gerade glänzen konnte.
Habe allerdings auch einen cronischen Zeitmangel, was euch natürlich für die Bewertung nicht im geringsten stören muß.
Auf jeden Fall finde ich dieses Forum super, da man hier auf jeden Fall für seine Bilder mehr bekommt als ein "ja-schön"
oder wenn sie auf der Festplatte vergammeln.

by S.T.O.F.F.

Benutzerbild von winnipetra
winnipetra sagte am Mittwoch, den 19.12.2007 um 11:57 Uhr:

Hallo Klaus,
ich denke schon, dass darauf immer mal wieder und in Zukunft vielleicht sogar verstärkt zurückgegriffen wird. So lange aber Bilder erst mal abgelehnt werden und beim zweiten, dritten Versuch reinkommen (z.T. dann wiederum mit relativ hohen Bewertungen), habe ich im Hinterkopf "Lotterie" und frage hier nicht nach, sondern versuche es eben noch mal.
Könnte mir vorstellen, dass ich nicht die einzige bin, die das so handhabt *g*.
lg Petra

Benutzerbild von klapeg
klapeg sagte am Mittwoch, den 19.12.2007 um 10:57 Uhr:

Wie es scheint,besteht offensichtlich kein besonderes Interesse,"abgelehnte Bilder" zur Diskussion zu stellen.
Eigentlich schade,denn so eine öffentliche Diskussion könnte m.E. sehr interessant sein,weil sie die Möglichkeit schafft,viele bzw. unterschiedliche Sichtweisen auszudrücken - und auch eigene zu hinterfragen.
VG Klaus

Benutzerbild von winnipetra
winnipetra sagte am Montag, den 10.12.2007 um 00:56 Uhr:

Vielen, vielen Dank euch allen - sowohl für die zugeschickten Bearbeitungen als auch die Anmerkungen hier. Das Wald-Beispiel werde ich mir gut merken (nicht nur für diese Szenerie) - ist tatsächlich so, dass ich den Lärm immer noch höre, aber der Transport zu den anderen Zusehern ist offensichtlich nicht gelungen.
lg Petra

Benutzerbild von André Pawlik
André Pawlik sagte am Montag, den 10.12.2007 um 00:27 Uhr:

Hi Petra,
ich sehe das Problem hier eher da, es gibt Bilder, die lassen sich nicht fotografieren. Konkret: ich bin in einem Wald, es ist warm, der Boden ist leicht feucht aber nicht nass. Die Sonne scheint, die Lichtreflexe faszinieren mich. Mir fällt auf, dass ich zum ersten Mal seit Tagen keinen Verkehrslärm höre.
Ich habe meine Kamera dabei und mache einige Aufnahmen, um die Stimmung aufzufangen. Zu Hause auf dem Monitor sehe ich dann nur noch Bäume - nix sonst.
Situationen, die nicht von visuellen Eindrücken dominiert sind, lassen sich nicht so einfach als Bild festhalten.
Zu Deinem Bild: Der visuelle Eindruck des tosenden (da ist es schon, der Ton fehlt) Wassers lässt sich nicht so einfach festhalten. Wenn ich versuche, mich in die Situation "vor Ort" zu versetzen, würde ich mich fragen, von wo das Wasser kommt und wohin es fließt.
Die Akustik lässt sich nicht visualisieren, wohl aber die Frage nach "woher" und "wohin". Wenn Dei Bild den Auslauf des Wassers mit einbezieht und einen Blick hinein zulässt, dann wird es spannender (ich glaube, das hat Klaus bei seiner Bearbeitung auch erreicht).
Ich Schicke Dir gleich auch noch meine Bearbeitung.
Bis dann André

Benutzerbild von winnipetra
winnipetra sagte am Sonntag, den 09.12.2007 um 21:36 Uhr:

Danke schön fürs Gucken und Basteln - an der bearbeiteten Version wäre ich brennend interessiert, einfach um vergleichen zu können. Meine Mail-Adresse ist im Profil.

lg Petra

Benutzerbild von klapeg
klapeg sagte am Sonntag, den 09.12.2007 um 20:34 Uhr:

Hi,
ich habe eben aus Neugierde auch mal dran gebastelt.
Wie Gernot schon schreibt,kann man durch Lichter und Schatten einiges korrigieren. Auch nachschärfen ( Filter "unscharf maskieren" ) hilft.
Gut sieht es dann auch als s/w aus.
Das Ergebnis ist kein Kracher,aber 3,5 könnten rauskommen.
Gruß Klaus

PS: Wenn Interesse besteht,kann ich die Bearbeitungen ja mailen.

Benutzerbild von schachspieler
schachspieler sagte am Sonntag, den 09.12.2007 um 19:38 Uhr:

Hm, ich hab grad mal ein wenig dran gedreht:

Kontrast etwas rauf.
Schatten aufhellen, Lichter auch korrigieren.
Dann anderer Zuschnitt: Format 16 x 9, so aufteilen, dass ca 1/3 Vordergrund (ruhigeres Wasser), 1/3 Gewirbel und 1/3 Hintergund ist.
Kommt meiner Meinung nach besser, ob's für die Aufnahme reicht ist ne andere Frage.
Vielleicht auch mal in SW probieren ...

Viele Grüße
Gernot

Benutzerbild von FLB
FLB sagte am Sonntag, den 09.12.2007 um 18:23 Uhr:

Hab's ihr gerade schon im Chat geschrieben: Die Belichtungszeit ist gut gewählt. Eine längere Belichtungszeit würde das Wasser breiig machen und die Dynamik zerstören.

Benutzerbild von winnipetra
winnipetra sagte am Sonntag, den 09.12.2007 um 18:14 Uhr:

Weiß ich ja eben nich, obs nur ne Geschmacksfrage is, oder das Foto total versemmelt ist. Hab keine Erfahrung mit Aufnahmen dieser Art, deswegen wollte ich ja unbedingt eins durchkriegen. Da auch der erneute Versuch (mit anderem Foto) gescheitert ist, stelle ich jetzt mal hier den Link rein
http://fotos.piqs.de/4/0/c/e/5/4e41284583c48e2f8452a62ea7a4ca14.jpg

Exif-Daten:
Belichtungszeit: 1/160
Blende: 3,5
Brennweite: 24,5
Mess-Methode: Multi-Segment

Was ich wollte, war diese Wucht aufs Foto zu kriegen - bei kürzeren Zeiten wirkte das immer eingefroren.

Schon mal danke an alle, die sich die Mühe machen ...

lg Petra

Benutzerbild von Remo
Remo sagte am Sonntag, den 09.12.2007 um 16:16 Uhr:

hatte das bild ja kurz gesehen, ist halt nicht jedermanns sache gewesen

Benutzerbild von winnipetra
winnipetra sagte am Sonntag, den 09.12.2007 um 16:01 Uhr:

Wenn das nächste Braunwasser auch abgeschmettert wird, frage ich hier noch mal nach ...

Benutzerbild von schachspieler
schachspieler sagte am Sonntag, den 09.12.2007 um 15:39 Uhr:

ah ja - ei do gugge mer mol!

Benutzerbild von FLB
FLB sagte am Sonntag, den 09.12.2007 um 15:36 Uhr:

Nein Petra, keine einfachere Methode einen Link einzubinden, sondern ein Bild zu speichern, das meinte ich.
Da haben wir wohl etwas aneinander vorbei getippt. ;-)

Benutzerbild von schachspieler
schachspieler sagte am Sonntag, den 09.12.2007 um 15:05 Uhr:

Einfachere Methode, den Link hier reinzubringen ...
Na ja - tu's nochmal!
lg
Gernot

Benutzerbild von winnipetra
winnipetra sagte am Sonntag, den 09.12.2007 um 15:03 Uhr:

Ja, ich habs gelöscht - Ralf hatte bei deinem Bild was von einfacherer Methode erzählt. Daher hab ichs hier mal wieder rausgenommen, so lange ich nicht weiß, was er damit meint.
Und da noch ein Braunwasser unterwegs ist ...
lg Petra

Benutzerbild von schachspieler
schachspieler sagte am Sonntag, den 09.12.2007 um 14:32 Uhr:

Hallo Petra!
Der Link zu deinem abgelehnten Foto funzt nicht mehr.
Hast Du's gelöscht?
Oder ist das hier nicht erwünscht?
LG
Gernot

Benutzerbild von winnipetra
winnipetra sagte am Sonntag, den 09.12.2007 um 10:48 Uhr:

Das Foto wurde abgelehnt - und ich würde gern wissen, welche Kritikpunkte es gibt und was ich entweder bei Aufnahme oder Bearbeitung besser machen könnte:

lg Petra

Edit: würde ich immer noch gern wissen, warte aber erst mal ab, welcher Weg für mein Begehr der saubere ist - Thread bitte löschen