Anmelden

Fotos von ritch

1 - 9 von 87 Fotos
I like DOF ;)
Sideboard/Bank - Designstudie
MT1901 - Here comes the sun
Pharaonengrab
MT1812 - Konstruktionsfehler
Chocolightchairs
MT1811 - Selbstbetrachtung
MT1811 - Triptychon OM ॐ
Halloween - Süßes oder Saures

Foto-Infos

Hochgeladen von ritch am Montag, 28.01.2019 um 13:52 Uhr.
Fotograf: ritch
Titel: I like DOF ;)
Tags: metallkugeln, spiegelungen, cgi, linsensimulation, blender, dof
Kategorie: Sonstiges
Ort: NODE-3
Bildaufrufe: 349
Downloads: 0
Dateigröße: 756.2 KB
Bildgröße: 1920 x 1080 Pixel (Entspricht 16,26 cm x 9,14 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Wie der Titel schon zum Ausdruck bringt. Fehlt eigentlich nur noch die Spiegelung des Fotografen und eine informative EXIF. ;)
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

I like DOF ;)

I like DOF ;)

Foto-Infos

Hochgeladen von ritch am Montag, 28.01.2019 um 13:52 Uhr.

Beschreibung: Wie der Titel schon zum Ausdruck bringt. Fehlt eigentlich nur noch die Spiegelung des Fotografen und eine informative EXIF. ;)
URL:
Fotograf: ritch
Tags: metallkugeln, spiegelungen, cgi, linsensimulation, blender, dof
Kategorie: Sonstiges
Ort: NODE-3
Bewertung: Bewertung: 4.00/5
Bildaufrufe: 349
Downloads: 0
Dateigröße: 756.2 KB
Bildgröße: 1920 x 1080 Pixel (Entspricht 16,26 cm x 9,14 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Keine EXIF-Infos vorhanden.

Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 4.00/5

Kommentare anzeigen/verfassen

5

4.00 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen. 5 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Montag, den 18.02.2019 um 10:54 Uhr:

Keine Panik, lieber Olli ;) ICH "muss" mich da reinknien, und Deine analytische Sichtung ist dabei sehr hilfreich, denn Du weißt ja: Ich bin trotz langer PIQS-Mitgiedschaft immer noch kein Fotograf. Meine Renderengine vertilgt jeden Cent aus der A6000-Spardose, so als wäre sie eifersüchtig auf die Echtzeit-Digiknipse. ;D
So langsam stößt meine Hardware an ihre Grenze - und ich "muss" wohl wieder aufrüsten ... never ending Story. Der einzig diesbezügliche Vorteil des CGI ist, dass ich die Aufrüstung stückeln kann, während echte Fotografen meist auf neue Modellserien umsteigen müssen, was wesentlich teurer ist. Ich muss somit keinen neuen "Fotoapparat" kaufen, sondern "nur" mehr Renderpower, die erstrangig aus der GraKa kommt, wenn ich Bilder mit der Auflösung und Schärfe einer Phase One berechnen möchte, ohne dass mir dabei der Bart durch die Tischplatte wächst. ;D Solche Karten sind jedoch im Vergleich zu professionellen DigiCams noch recht "günstig" - 1000 statt 50000 Euronen NP. ;)
Wie auch immer - ich glaube, die Phantasie und Neugierde ist wichtiger als die Technik, um Bilder in der Fotografie, Malerei oder dem CGI zu erschaffen, die das Prädikat "Haste nicht gesehen" verdienen. Die Technik an sich ist "nur" das I-Tüpfelchen zur Perfektion, da jedes Bild mit Wiedererkennungswert imho einer geplanten Vorarbeit und Erfahrung bedarf - oder was denkst DU, Olli?
Allzeit beste Grüße,
ritch

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Sonntag, den 17.02.2019 um 20:58 Uhr:

Ah! ... Oh ... äh ... nett, aber ... lieber nicht!
Mathe und Excel zählen leider so gar nicht zu meinen Hobbies!
:))) Olli

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Sonntag, den 17.02.2019 um 20:46 Uhr:

Geschätzte Bilderfreunde
Bitte entschuldigt meine späte Antwort aufgrund technischer Probleme.
Vielen Dank für die Besternung und die Exif-Analyse. ^^

Blender verfügt zwar über ein Addon namens "Real Camera", allerdings müssten einige dieser internen Werte nachträglich in reale Exif-Daten umgerechnet werden. Das Addon ist somit noch nicht wirklich "real", da es zudem noch nicht in der Lage ist, Exif-Daten in die Bilddatei zu schreiben, sondern nur zu stempeln, was auf Piqs natürlich ein No-Go wäre. ;)
Mit nachträglicher Umrechnung und händischer Eintragung via Exif-Viewer bzw. realer Datenübernahme mit GIMP und einem echten Foto als Blind-Layer ist es jedoch möglich, diese Daten einzufügen, denn ein hyperrealistischer "Fake" erscheint nur dann echt, wenn auch die Exif stimmt, bzw. Ollis Analyse schon recht nah kommt. ^^

@Olli: Ein Bild(sensor)rauschen gibt es in Blender von Haus aus nicht, aber bei diesem Bild mussten spezielle interne Filter verwendet werden, um Überstrahlungen und Hotspots zu verhindert. Zum einen mit Filmic (log) und mit Clamp im Sampling. Wenn ich es noch mal mit Stamp berechne, schicke ich Dir gerne die Blender-internen Daten zum Abgleich mit Deiner fotografischen Analyse. Damit ließe sich dann ggf. eine Exeltabelle zur korrekten Umrechnung erstellen.
erfreute Grüße,
ritch

Benutzerbild von Michi Nordlicht 2
Michi Nordlicht 2 sagte am Mittwoch, den 06.02.2019 um 16:56 Uhr:

cool... 👍

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Mittwoch, den 06.02.2019 um 09:29 Uhr:

Wenn die Kugeln so klein sind, wie der Vergleich zur Maserung des Holzes suggeriert, müßte es ein Objektiv mit etwa 80 mm Brennweite (KB) bei einer Blende von 1,8 oder sogar 1,4 gewesen sein, um diesen extremen Schärfeverlauf "in veritas" hinzubekommen. Da ich keinerlei Rauschen sehe, spricht nichts gegen ISO 100, so daß die üppige Helligkeit in dieser Szenerie eine äußerst kurze Verschlußzeit erfordert - say, 1/1250 Sek. Et voilá, fertig sind die Exifs! ;-)

Als Kristallkugelfreak finde ich es nur bedauerlich, daß die in den Kugeln reflektierten BIlder nicht auf dem Kopf stehen, aber da Du explizit "Metallkugeln" angegeben hast, läßt sich daraus keine Abwertung konstruieren ... ét voilà: Sternenregen!
Gruß Olli (Sterne: EB)

Bewertung: 5/5