Anmelden

Fotos von Sloweye

19 - 27 von 125 Fotos
Die Krähe hat 'ne Fahne
Besuch bei der Schnecke
Verschiebungen (von Natur zu digitalem Lärm)
Vergessen und vergraben (aus der Serie "Verlorene Hände")
Die versprochenen Himbeeren von eigener Hand gesammelt
Bootshütte, Blesshuhn und Haubentaucher
Repetition der Natur
Das Geländer
Gerüstbau abstrakt

Foto-Infos

Hochgeladen von Sloweye am Samstag, 08.09.2018 um 16:27 Uhr.
Fotograf: Sloweye
Titel: Besuch bei der Schnecke
Tags: ameisen, weinbergschnecke, schnecke, schneckenhaus
Kategorie: Tiere
Ort: im Wald
Bildaufrufe: 389
Downloads: 1
Dateigröße: 5.9 MB
Bildgröße: 3888 x 2592 Pixel (Entspricht 32,92 cm x 21,95 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Schnecke am Baum erhält Besuch von Ameisen
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Besuch bei der Schnecke

Besuch bei der Schnecke

Foto-Infos

Hochgeladen von Sloweye am Samstag, 08.09.2018 um 16:27 Uhr.

Beschreibung: Schnecke am Baum erhält Besuch von Ameisen
URL:
Fotograf: Sloweye
Tags: ameisen, weinbergschnecke, schnecke, schneckenhaus
Kategorie: Tiere
Ort: im Wald
Bewertung: Bewertung: 3.75/5
Bildaufrufe: 389
Downloads: 1
Dateigröße: 5.9 MB
Bildgröße: 3888 x 2592 Pixel (Entspricht 32,92 cm x 21,95 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller SONY
Modell DSC-R1
Aufnahmedatum 20.07.2014 10:56:40
ISO-Zahl 200
Belichtungszeit 0,0500 s (1/20)
Blende f/10 (10/1)
Brennweite 71,5mm (715/10)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.75/5

Kommentare anzeigen/verfassen

10

3.75 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen. 10 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Mittwoch, den 12.09.2018 um 21:03 Uhr:

... aber Obacht! Es gibt nicht vieles, was ekliger ist, als die aufgedunsenen Bierleichen aus dem Becher zu klauben und zu entsorgen ...

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Mittwoch, den 12.09.2018 um 17:56 Uhr:

Kunststoffbecher eingraben und zur Hälfte mit Bier füllen, könnte helfen, Fritz. Bei den braunen klappte es.
Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Sloweye
Sloweye sagte am Mittwoch, den 12.09.2018 um 15:54 Uhr:

Besonders eklig sind die kleinen weißen, klebrigen Nacktschnecken, die, als wir noch einen Garten hatten, nachts hinterlistig über unseren Salat hergefallen sind und die wir mit Todesverachtung händisch abgesammelt haben. Dagegen sind die roten und schwarzen Kriecher geradezu goldig. Leider hatten wir keinen Froschteich zur Verfügung . . . :-)
Gruß Fritz

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Dienstag, den 11.09.2018 um 19:59 Uhr:

Mir geht es grundsätzlich nur ums persönliche Karma, Olli. Was andere machen, könnte mir somit egal sein. ;)) Aber was Dein Argument bezüglich Biowaffe No3 betrift, hast Du natürlich vollkommen Recht. :) Braune Nacktschnecken sind so ekelig, dass man sie sogar für Frösche appetitlich garnieren muss. Oder so: http://piqs.de/fotos/204403.html *grins*
Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Dienstag, den 11.09.2018 um 19:23 Uhr:

Ritch, hilf Du mal ruhig weiter den Gehäuseschnecken über die Strasse, denn sie stehen im Ruf, die Eier der Nacktschnecken zu fressen. Also neben Fröschen und Laufenten die Biowaffe #3, wenn man Nacktschnecken nicht mag...

Warum sie auf Bäume klettern, weiß ich zwar auch nicht, aber meine Vermutung wäre, dass sie sich damit vor Frassfreinden wie dem Dachs oder der Amsel zu schützen versuchen, die am Boden nach Futter suchen. Vielleicht ist es am Baumstamm auch einfach schattiger, feuchter und kühler als in der (derzeit ausgedörrten) Erde.
Schneckauf! Olli

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Dienstag, den 11.09.2018 um 17:58 Uhr:

Die meisten Schnecken sind Hermaphroditen - der, die oder das wäre somit egal, aber der Duden artikuliert sie warum auch immer als weiblich. Ich weiß nur, dass meine Lieblinge (heimische Teich- und Laubfrösche) auf Nacktschnecken stehen. Es gibt somit keine bessere Biowaffe gegen den Schneckenfraß in den Gemüsegärten. ;) Anderseits habe ich einen Tick, da ich Gehäuseschnecken mitunter bei Regen über den Gehweg helfe. Nun ja, ein kleiner Preis für ein gutes Karma. ^^
In einem Luxusrestaurant in Trier bestellte ich einst Weinbergschnecken a la Carte und musste leider feststellen, dass Krabben wesentlich bekömmlicher und günstiger sind. Auch das Schlürfen von Austern rechtfertigt nicht den exorbitanten Preis, aber dient manchen Spinnern vielleicht zur Bewertung ihrer Dekadenz. ;)
Wie auch immer - Gehäuseschnecken sind schöne, filigrane Lebewesen, und auch sie haben eine evolutionäre Existenzberechtigung in der Natur, denn ansonsten wären sie längst ausgestorben.
Grüne Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von remolus
remolus sagte am Dienstag, den 11.09.2018 um 16:51 Uhr:

die Emsigen und die Säumige :-) :-)

Benutzerbild von Sloweye
Sloweye sagte am Dienstag, den 11.09.2018 um 11:07 Uhr:

Danke. Es wird wohl der Zuckerguss auf der Schneckennudel sein, Olli, . . . :-D

Zwei Fragen bereiten mir schlaflose Nächte: 1. Warum klettern Schnecken auf Bäume? 2. Heißt es korrekt "die Schnecke" oder "der Schnecke" oder "das Schnecke"?
Bei DER Schneckennudel ist es ja eindeutig, DIE kann ja nur weiblich sein, so süß, wie sie ist.
:-D
Schn(r)ecklicher Gruß
Fritz

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Dienstag, den 11.09.2018 um 10:36 Uhr:

Sehr feines Spiel mit Schärfe und Unschärfe und ein witziges Motiv.
Wahrscheinlich handelt es sich um eine Schneckennudel, drum sind die Ameisen so interessiert ... :-)))
Gruß Olli (Sterne: EB)

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Dienstag, den 11.09.2018 um 10:00 Uhr:

Das gefällt mir, und der Fokusbereich (und das ... wie sagt Olli immer ... Fibonacci-Gedöns) ist perfekt. 4,49 Sterne. ;)
Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5