Anmelden

Fotos von Gudrunursula

64 - 72 von 316 Fotos
Moos im Gegenlicht
Behelfsüberquerung
Big Bang
Altes Bootshaus
Blick nach oben MT1217
Blick nach unten
Abschied der Herbstfarben
Hast du was?
Pi(e)ks - oder Piqs?

Foto-Infos

Hochgeladen von Gudrunursula am Freitag, 08.12.2017 um 23:22 Uhr.
Fotograf: Gudrunursula
Titel: Behelfsüberquerung
Tags: natur, bach, sumpf, steg, gras, moos
Kategorie: Natur
Ort: Wald
Bildaufrufe: 749
Downloads: 0
Dateigröße: 6.4 MB
Bildgröße: 4967 x 3443 Pixel (Entspricht 42,05 cm x 29,15 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Besser ein wackeliger Steg als nasse Füße
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Behelfsüberquerung

Behelfsüberquerung

Foto-Infos

Hochgeladen von Gudrunursula am Freitag, 08.12.2017 um 23:22 Uhr.

Beschreibung: Besser ein wackeliger Steg als nasse Füße
URL:
Fotograf: Gudrunursula
Tags: natur, bach, sumpf, steg, gras, moos
Kategorie: Natur
Ort: Wald
Bewertung: Bewertung: 3.25/5
Bildaufrufe: 749
Downloads: 0
Dateigröße: 6.4 MB
Bildgröße: 4967 x 3443 Pixel (Entspricht 42,05 cm x 29,15 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller Canon
Modell Canon EOS 1300D
Aufnahmedatum 07.12.2017 14:37:16
ISO-Zahl 100
Belichtungszeit 0,0125 s (1/80)
Blende f/5,6 (56/10)
Brennweite 25mm (25/1)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.25/5

Kommentare anzeigen/verfassen

3

3.25 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen. 3 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Gudrunursula
Gudrunursula sagte am Sonntag, den 10.12.2017 um 12:02 Uhr:

Danke, Elke und Olli für die Kommentare ;) und Besternung.

Diese Bohlen sind wirklich fast immer eine Herausforderung. Entweder sind sie nass und rutschig oder bereift und rutschig. So trocken wie auf dem Foto waren sie bislang nie. Und bei genauem Hinsehen ist auf diesen paar Quadratmetern schon eine immense Artenvielfalt. Da wächst nicht nur Kresse, auch Hahnenfuß, Klee, Moos, Flechten, Gräser, Pilze... und eine Menge 'Gewürm' lebt auch im Verborgenen: Natur pur. Obwohl die Zivilisation ja auch eindeutig Spuren hinterlassen hat, durch den nicht freiwillig gewichenen Baum und diese primitive Brücke.

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Sonntag, den 10.12.2017 um 11:52 Uhr:

Wurde der Baum am Bachrand gefällt, um aus einigen seiner Brettern den Steg zu verfertigen?
Wenig spektakulärer Übergang, der es aber insbesondere bei Schnee- oder Regenglätte in sich haben dürfte! Und wer nicht über den Steg will, kann stattdessen schon mal die Kräuter für den nächsten Salat abweiden - Brunnenkresse ist üppig vorhanden!
Gruß Olli (Sterne: EB)

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von elsaxonia
elsaxonia sagte am Sonntag, den 10.12.2017 um 07:10 Uhr:

"Wir" haben´s grade mit den Behelfsüberquerungen liebe gudrunursula, wenn auch suspekt, sind sie doch mit dem passenden Schuhwerk besonders Spaß-machend. Vorallem immer abgelegen von den ausgelatschten Wegen, ob am Boden oder in der Luft :-). Erinnert an Pfadfinderzeiten. Weiter so, wenn die Fotos auch nicht den kritischen Blicken entsprechen. Wie können ja auch anders, gell?
VG Elke.

Bewertung: 4/5