Anmelden
1 - 9 von 11 Fotos
Köcherbäume
Ein Feldweg
Zollhaus
Steine in den Weg legen
Ährige Teufelskralle
Mullaghmore Irland
Licht und Schatten
Kirschblüte
Rot!

Foto-Infos

Hochgeladen von to-he am Mittwoch, 18.07.2018 um 12:00 Uhr.
Fotograf: to-he
Titel: Köcherbäume
Tags: namibia, köcherbaum, baum, wald
Kategorie: Natur
Ort: Keetmanshoop Namibia
Bildaufrufe: 110
Downloads: 0
Dateigröße: 4.1 MB
Bildgröße: 3456 x 2304 Pixel (Entspricht 29,26 cm x 19,51 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Das Bild entstand vor der Kulisse eines der dort seltenen Gewitter in der Abendsonne.
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Köcherbäume

Köcherbäume

Foto-Infos

Hochgeladen von to-he am Mittwoch, 18.07.2018 um 12:00 Uhr.

Beschreibung: Das Bild entstand vor der Kulisse eines der dort seltenen Gewitter in der Abendsonne.
URL:
Fotograf: to-he
Tags: namibia, köcherbaum, baum, wald
Kategorie: Natur
Ort: Keetmanshoop Namibia
Bewertung: Bewertung: 4.00/5
Bildaufrufe: 110
Downloads: 0
Dateigröße: 4.1 MB
Bildgröße: 3456 x 2304 Pixel (Entspricht 29,26 cm x 19,51 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller Canon
Modell Canon EOS 700D
Aufnahmedatum 13.02.2018 19:19:06
ISO-Zahl 100
Belichtungszeit 0,0167 s (1/60)
Blende f/7,1 (71/10)
Brennweite 29mm (29/1)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 4.00/5

Kommentare anzeigen/verfassen

2

4.00 von 5 Punkten bei 5 Bewertungen. 2 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Ilagam
Ilagam sagte am Sonntag, den 22.07.2018 um 10:52 Uhr:

Hi,
Ich werte mal auf....Klasse Licht und die Landschaft ein Traum
Gruß Martin

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Sonntag, den 22.07.2018 um 01:24 Uhr:

Beeindruckende Landschaft! Wie sah sie nach dem Regen aus? Ich sah mal eine Doku ("Die Wüste lebt"?), wo ein einziger Schauer ausreichte, um für kurze Zeit aus Sand und Steinen eine blühende Landschaft zu erschaffen, die darauf hin wieder genauso abrupt verschwand ... bis zum nächsten Regen. Sengende Hitze am Tag und eisige Nächte - solche Pflanzen wäre vielleicht geeignet, um sie am Mars-Äquator anzupflanzen - vorausgesetzt, man findet dort noch etwas Wasser. ;)
Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5