Anmelden
1 - 9 von 87 Fotos
penti
vali malamalama
Angerichtet (für Fritz/Sloweye ;)
Klein-Libelle im Gegenlicht
Blume des Jahres 2017
Marienkäfer
Wanz auf Rosenblatt
Trinitatis2 mt0518
Ein naßes Blümchen

Foto-Infos

Hochgeladen von ritch am Samstag, 26.05.2018 um 20:48 Uhr.
Fotograf: ritch
Titel: Angerichtet (für Fritz/Sloweye ;)
Tags: restaurant, savethefrogs, fütterung, hommage, frösche, cgi, humor
Kategorie: Sonstiges
Ort: NODE-3
Bildaufrufe: 770
Downloads: 0
Dateigröße: 4.1 MB
Bildgröße: 2067 x 2028 Pixel (Entspricht 17,50 cm x 17,17 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Die Idee zu diesem CGI stammte von Fritz/"Sloweye" Korrekter Link folgt im Kommentar und freundlicher Unterstützung des Archive3D. Hin und wieder lasse ich mich sehr gerne inspirieren - und auch deshalb liebe ich PIQS. :D Lust auf eine Backroundstory? Ok, in diesem virtuellen Restaurant werden keine Frösche verarbeitet, sondern bewirtet. Laut Knigge muss die Messerschneide zur Rechten zum Teller gerichtet sein. Diesen "Fehler" in Fritz' Original habe ich zumindest korrigieren können, halte es aber für eine Diskreminierung linkshändiger Gäste. ;) Ansonsten enthält der Knigge keine Benimmregeln für Frösche am Tisch, dennoch habe ich sie artig die Füße unter den Tellerrand stellen lassen. Ja, meine Frösche können sich trotz Erbsenhirn benehmen! In der Realität klappt es allerdings noch nicht so gesittet: Youtube "Giant African Bullfrogs eating everything ..." (Frösche platzen nicht, wenn sie rauchen, sondern höchstens durch ein Nahrungsüberangebot ihrer un-informierten Halter, die imho einen Eignungstest benötigen, um keine Plastikbox mit einem artgerechten Terrarium zu verwechseln. *FG*) Nun folgt wie oft meine Selbstkritik: Ich habe es nicht geschafft, das in diesem Fall überflüssige Besteck mit einer glänzenden PBR-Map auszustatten. Zudem ist der Pixelfilter nicht in der Lage, Fingerabdrücke darzustellen. In Blender oder Bryce als auch Poser wäre das die einfachste Übung, aber der I-Ray-Renderer scheint eine Hürde für sich zu sein. Hyperrealismus (@Olli) ist hyperkompliziert. ;) www.savethefrogs.com
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Angerichtet (für Fritz/Sloweye ;)

Angerichtet (für Fritz/Sloweye ;)

Foto-Infos

Hochgeladen von ritch am Samstag, 26.05.2018 um 20:48 Uhr.

Beschreibung: Die Idee zu diesem CGI stammte von Fritz/"Sloweye" Korrekter Link folgt im Kommentar und freundlicher Unterstützung des Archive3D. Hin und wieder lasse ich mich sehr gerne inspirieren - und auch deshalb liebe ich PIQS. :D Lust auf eine Backroundstory? Ok, in diesem virtuellen Restaurant werden keine Frösche verarbeitet, sondern bewirtet. Laut Knigge muss die Messerschneide zur Rechten zum Teller gerichtet sein. Diesen "Fehler" in Fritz' Original habe ich zumindest korrigieren können, halte es aber für eine Diskreminierung linkshändiger Gäste. ;) Ansonsten enthält der Knigge keine Benimmregeln für Frösche am Tisch, dennoch habe ich sie artig die Füße unter den Tellerrand stellen lassen. Ja, meine Frösche können sich trotz Erbsenhirn benehmen! In der Realität klappt es allerdings noch nicht so gesittet: Youtube "Giant African Bullfrogs eating everything ..." (Frösche platzen nicht, wenn sie rauchen, sondern höchstens durch ein Nahrungsüberangebot ihrer un-informierten Halter, die imho einen Eignungstest benötigen, um keine Plastikbox mit einem artgerechten Terrarium zu verwechseln. *FG*) Nun folgt wie oft meine Selbstkritik: Ich habe es nicht geschafft, das in diesem Fall überflüssige Besteck mit einer glänzenden PBR-Map auszustatten. Zudem ist der Pixelfilter nicht in der Lage, Fingerabdrücke darzustellen. In Blender oder Bryce als auch Poser wäre das die einfachste Übung, aber der I-Ray-Renderer scheint eine Hürde für sich zu sein. Hyperrealismus (@Olli) ist hyperkompliziert. ;) www.savethefrogs.com
URL:
Fotograf: ritch
Tags: restaurant, savethefrogs, fütterung, hommage, frösche, cgi, humor
Kategorie: Sonstiges
Ort: NODE-3
Bewertung: Bewertung: 4.50/5
Bildaufrufe: 770
Downloads: 0
Dateigröße: 4.1 MB
Bildgröße: 2067 x 2028 Pixel (Entspricht 17,50 cm x 17,17 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Keine EXIF-Infos vorhanden.

Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 4.50/5

Kommentare anzeigen/verfassen

5

4.50 von 5 Punkten bei 6 Bewertungen. 5 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Mittwoch, den 30.05.2018 um 19:37 Uhr:

WOW! 5 Sterne von den 5'ern! :D Die Froggys bedanken sich - und freut sich der Frosch, so freut sich der ritch. ;))))))
@Olli: I-ray ist seltsam (oder ich bin zu blöd ;) da es sich hierbei um mehrere Lichtquellen handelt, die sich z.T. nicht auf die Gesamtszenerie beziehen. Es gibt CGI-Artists, die das Monster offensichtlich gebändigt haben ... ich fühle mich derzeit beim Schattenwurf jedoch eher wie jemand, der mit einer Lanze gegen Windmühlen kämpft. Aber Du musst zugeben, dass die Schatten wesentlich softer (diffuser) sind als in meinen vorherigen CGIs, die deshalb zu Recht von Dir bemängelt wurden. Hätte ich die reflektierenden PBR-Maps hingekommen, wäre es Dir vielleicht abgelenkt gar nicht aufgefallen, dass mit den Schatten etwas nicht stimmt. Ich übe - Hyperrealismus ist im CGI eine Lebensaufgabe, es sei denn man fotografiert die Realität und gibt es als CGI aus. ;D
@Fritz: Vielen Dank für Deine inspirierende Steilvorlage, denn darauf wäre ich nicht allein gekommen! Eine gute Community befruchtet sich selbst, wie ein virtuelles Worpswede, lieber Fritz. :) Das Objekt in der virtuellen Handfläche ist eine Riesenschabe und es gibt Frösche, die sogar Mäuse und Ratten einatmen, siehe meine Doku-Links. ;))) Hätte man solche "Monster-Frogs" im Mittelalter domestiziert, hätte es keine Pest gegeben, da sie alles fressen, was ins Maul passt und vollkommen immun sind gegen Krankheiten, die nicht durch Menschen erschaffen wurden. ^^
In der heutigen Realität werden jedoch viele Frösche durch menschliche Umwelt-Gifte und Brandrodungen ausgerottet - wobei der Verzehr von Froschschenkeln in den Tempeln der Dekadenz prozentual keinen großen Anteil am Genozid hat. (Dennoch ist es pervers, solches Aas zu einem hohen Preis zu fressen, anstatt das Geld in den Erhalt der Natur zu investieren. *grummel* Sowas schafft gewiss kein gutes Karma.) Ich prognostiziere: Wenn der letzte Frosch gestorben ist, gibt es keine Menschen mehr ... und allein das sollte schon ein Grund zum Artenschutz und Selbsterhalt sein.
[Nun übersetze ich meine Brandrede in Englisch und schicke sie an www.savethefrogs.com ;)]

sehr erfreute Grüße,
ritch
_____________________________________
"The higher, loftier, grander and more noble ideals which you can conceive, the more important the work will become."
Charles F. Haanel

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Mittwoch, den 30.05.2018 um 14:28 Uhr:

Die Schattenwürfe passen nicht wirklich zueinander (v.a. der von der Fliege auf dem Teller ./. Messer nebendran), aber wie Du schon ganz richtig bemerkst: Hyperrealismus ist hyperschwierig! :-)
Abgesehen davon bin ich begeistert, nur meinen EB-Sternenregen hat es geschluckt.
Gruß Olli

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Sloweye
Sloweye sagte am Mittwoch, den 30.05.2018 um 10:46 Uhr:

ritch, was für ein großzügiger Gastgeber Du bist! Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Festessen. Obwohl, das Monster in Deiner Handfläche sieht ziemlich gefährlich aus. Du traust Dich was! Und das Messer liegt auch nach Etikette da. :-D
Gruß Fritz

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Dienstag, den 29.05.2018 um 22:22 Uhr:

Vielen Dank, lieber Hans. ^^
Der korrekte Link zu Fritz' inspirierender Vorlage lautet: http://piqs.de/fotos/204343.html
Es nervt, dass selbst die internen Links in der Bildbeschreibung nicht korrekt formatiert werden! Na ja, ein Fall für Verbesserungsvoschläge 2.0+? ;p
Unabhängig dieser technischen Fehler habe ich mir gedacht, www.savethefrogs.com mal zu kontaktieren, da PIQS bereits über ein großes Bilder-Sammelsurium verfügt >- http://piqs.de/schnelluebersicht/search/frosch/ um es im Sinne des CC-Gedankens frei für die eigene Werbung entsprechender Naturschutzorganisationen zu verwenden. So schnappt der Frosch zwei Fliegen mit einer Klappe: Synergetische Werbung. ;))
Ich schau mal, ob sie an unseren Fröschen Interesse haben, um PIQS viral zu pushen ... denn Gutes kommt stets von Gutem. ;)

BTW: Eine exzellente Doku über die Frösche dieser Welt findet ihr u. a. hier: https://www.youtube.com/watch?v=jwTUcDzbMsg
Beste Grüße.
ritch

Benutzerbild von Hans-Dietrich65
Hans-Dietrich65 sagte am Dienstag, den 29.05.2018 um 06:24 Uhr:

Top ! Guten Appetit für die Frösche !!

Bewertung: 5/5