Anmelden
1 - 9 von 173 Fotos
Frog at Work
Farbspiel
Dreamholes Lalelu
Kreuzspinne
Herbst
der kleine Blütenstürmer
Seerosenteich (für Gudrun)
Dresden
Die Wartburg

Foto-Infos

Hochgeladen von ritch am Donnerstag, 28.09.2017 um 17:00 Uhr.
Fotograf: ritch
Titel: Frog at Work
Tags: cgi, umweltschutz, frosch, bauarbeit, frog, comic
Kategorie: Sonstiges
Ort: NODE-3
Bildaufrufe: 1963
Downloads: 0
Dateigröße: 1.5 MB
Bildgröße: 1996 x 1488 Pixel (Entspricht 16,90 cm x 12,60 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Pfusch am Bau. ;D Fotohintergrund: http://piqs.de/fotos/1610 79.html / arcive3d.net / cgtrader.com Für Marens Schraubenfoto und www.savethefrogs.com BTW: Dass rauchende Frösche platzen, ist nur ein Märchen aus dem Biologie-Unterricht. Was ihnen wirklich schadet, ist die zunehmende Umweltverschmutzung, Rodungen der Regenwälder, landwirtschaftliche, industrielle Flurbereinigungen und ein bösartiger Pilz , welchen sie ohne Hilfe der natur-verbundenen, sanften Biochemie nicht überleben werden. Stirbt der Frosch, dann stirbt der Mensch - das ist leider so sicher wie das Amen in der Kirche ...
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Frog at Work

Frog at Work

Foto-Infos

Hochgeladen von ritch am Donnerstag, 28.09.2017 um 17:00 Uhr.

Beschreibung: Pfusch am Bau. ;D Fotohintergrund: http://piqs.de/fotos/161079.html / arcive3d.net / cgtrader.com Für Marens Schraubenfoto und www.savethefrogs.com BTW: Dass rauchende Frösche platzen, ist nur ein Märchen aus dem Biologie-Unterricht. Was ihnen wirklich schadet, ist die zunehmende Umweltverschmutzung, Rodungen der Regenwälder, landwirtschaftliche, industrielle Flurbereinigungen und ein bösartiger Pilz , welchen sie ohne Hilfe der natur-verbundenen, sanften Biochemie nicht überleben werden. Stirbt der Frosch, dann stirbt der Mensch - das ist leider so sicher wie das Amen in der Kirche ...
URL:
Fotograf: ritch
Tags: cgi, umweltschutz, frosch, bauarbeit, frog, comic
Kategorie: Sonstiges
Ort: NODE-3
Bewertung: Bewertung: 4.80/5
Bildaufrufe: 1963
Downloads: 0
Dateigröße: 1.5 MB
Bildgröße: 1996 x 1488 Pixel (Entspricht 16,90 cm x 12,60 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller Olympus
Modell OM10
Aufnahmedatum 04.10.1989 12:21:05
ISO-Zahl 100
Belichtungszeit n/a
Blende n/a
Brennweite n/a
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 4.80/5

Kommentare anzeigen/verfassen

10

4.80 von 5 Punkten bei 5 Bewertungen. 10 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Montag, den 02.10.2017 um 11:53 Uhr:

Gut. ;) :)

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Montag, den 02.10.2017 um 08:40 Uhr:

^^ Mein neuer alltime-Rekord! Vielen Dank. :)
@Maren: Wollte nur mal zeigen, dass man mit Schrauben auch Geschichten schreiben kann. ;)
Beste Grüße,
ritch

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Montag, den 02.10.2017 um 03:16 Uhr:

sehr interessante und schöne idee, umsetzung und thema/hintergrund - ritch.

hat meine aufmerksamkeit erregt. :-)

und ebenfalls schön, wenn man sich gegenseitig inspirieren kann, auch wenn dir mein -schrauben-bild- nicht zugesagt hat. :) :-/

lg + gn maren

Benutzerbild von Ilagam
Ilagam sagte am Sonntag, den 01.10.2017 um 08:29 Uhr:

Klasse gemacht
EB korrigiert
Gruß Martin

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Freitag, den 29.09.2017 um 18:31 Uhr:

Vielen Dank für eure interessanten Statements, geschätzte Bilder- und Naturfreunde. Eure Interpretationen kommen meiner Intention sehr nah. Es ist ein Politikum. Wenn sich Regierungen für den Umweltschutz einsetzen, dann ist es nur eine Makulatur durch Förderung prestigeträchtiger Projekte. Den Spruch "Nägel mit neuen Köpfen machen", gilt es wörtlich zu nehmen: Die neuen Muttern beschönigen nur den Zustand der weiterhin rostenden Schraubgestänge. Neue Muttern werden das filigrane Gebäude auf Dauer nicht zusammenhalten. Typische Makulaturen sind z.B. das Einfangen von treibenden Plastik-Inseln, die aber nur die Spitze des Eisbergs bilden, denn das wirklich gefährliche Mikrogranulat ist längst auf den Boden gesunken und kommt durch die Nahrungskette wieder in unsere Mägen zurück - da hätten wir auch gleich Plastiktüten fressen können und somit Geld gespart. Frösche haben ein anderes Problem: Ganze Arten sterben aus, weil ihre Umwelt zerstört wird, mit der sie in einem sehr komplexen Verhältnis leben. (Versucht allein mal, einen exotischen Frosch in einem Terrarium zu züchten - Kinder kriegen ist einfacher.) Das Ungleichgewicht führt zu neuen Krankheiten, speziell Pilze, die das panamesische "Wappentier" bereits so gut wie ausgerottet haben. Die breite Masse interessiert es nicht, da Frösche außer für französische Restaurants oder asiatische Fastfood-Stände keine Nutztiere sind. Der Wert eines Tieres ist anscheinend ein rein wirtschaftlicher Faktor, wie hierzulande Hühner und Kühe. Würde man den Wert eines Menschen ebenso kalkulieren, dann wären die meisten von uns bereits zu "Soylent Green" verarbeitet worden. Während die Schönheitsindustrie Unsummen in die Entwicklung neuer überflüssiger Cremes investiert, müssen Tierschützer für jedes noch so kleine Labor um Spenden betteln. Verkehrte Welt, sag ich da nur ... (Btw: Der HG ist die Skyline von Shanghai an einen "schönem Tag" und wurde nicht von mir eingefärbt ... da überlebt kein exotischer Frosch, sofern er als Raucher nicht bereits abgehärtet ist.)
@Olli: Es ist nur ein CGI-Composing. Hätte ich die Werkzeuge zuvor noch selbst "entwickeln" müssen, wäre es schneller gegangen, das Bild per Hand zu malen. ;/
@Gudrun: Frösche haben jede Menge Power - sie vollziehen Sprünge bis zum 30-fachen ihrer Körperlänge. Damit ließe sich auch ein Schraubenschlüssel bewegen. ;)
Beste Grüße, und Danke für eure Kommentare, und sehr guten Wertungen,
ritch

Benutzerbild von remolus
remolus sagte am Freitag, den 29.09.2017 um 12:18 Uhr:

für mich leistet dieser " i fix it on the limit " frog einen wertvollen teil zur erhaltung seiner und der menschlichen art - nach meiner sicht der dinge tauscht er die verrosteten gegen neue muttern aus und intelligent wie frogs nunmal sind hat er einen engländer dabei um nicht bei jedem größenwechsel ein neues werkzeug zu benötigen !!!
leiselachender
thomas

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Freitag, den 29.09.2017 um 12:14 Uhr:

Voll aus dem echten Leben gegriffen - fabrikneue Muttern werden von Knallfröschen auf verrostete Schrauben gesetzt; was die erwartete Haltbarkeit des Gebäudes betrifft, bin ich bei Gudrun. Nett auch der Anschnitt der Bodenplatte, die zeigt, daß die Schrauben nicht nur oberhalb des Beton verrostet und marode sind ... ;-)
Die Bildgestaltung ist klasse. Ich persönlich würd's ja nicht einsehen, stundenlang am Rechner zu hocken, um einen Rollgabelschlüssel zu designen, den ich in Minutenschnelle auch geknipst und freigestellt hätte, aber da CGI nun mal Dein Genre und Steckenpferd ist, genieße ich Deine Bilderwelten und lehne mich entspannt dabei zurück.
Gruß Olli

Benutzerbild von Gudrunursula
Gudrunursula sagte am Freitag, den 29.09.2017 um 09:53 Uhr:

Das Kerlchen muss ja Monsterkräfte haben - und das mit Raucherlunge! Kein Wunder, dass er die Bauten der Menschen sabotiert und die Muttern, die wohl erst erneuert wurden, wieder abdreht. Der Einsturz, das Verderben, ist also vorprogrammiert, nach dem Motto "Wie Mensch mir, so ich ihm!". Ob er, der Frosch, den Wahn der Menschen aber letztendlich wirklich stoppen wird? Ich hege Zweifel daran.

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Freitag, den 29.09.2017 um 07:26 Uhr:

Danke für Dein Verständnis des Hintergrunds, Hans. ^^
Beste Grüße,
ritch

Benutzerbild von Hans-Dietrich65
Hans-Dietrich65 sagte am Freitag, den 29.09.2017 um 06:08 Uhr:

Tolle Arbeit - gefällt mir !

Bewertung: 5/5