Anmelden

Fotos mit dem Tag gans;

1 - 3 von 3 Fotos
Weihnachten überlebt!!
Die Ruhe weg !
Futtersuche

Foto-Infos

Hochgeladen von Zeppelin am Dienstag, 04.01.2011 um 21:26 Uhr.
Fotograf: Zeppelin
Titel: Weihnachten überlebt!!
Tags: gans, gans;, goose
Kategorie: Natur
Ort: Hannover
Bildaufrufe: 3059
Downloads: 9
Dateigröße: 4.4 MB
Bildgröße: 2989 x 2087 Pixel (Entspricht 25,31 cm x 17,67 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Eine Gans am heutigen Tage am Maschsee mit ganz vielen Enten und Schwänen
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Weihnachten überlebt!!

Weihnachten überlebt!!

Foto-Infos

Hochgeladen von Zeppelin am Dienstag, 04.01.2011 um 21:26 Uhr.

Beschreibung: Eine Gans am heutigen Tage am Maschsee mit ganz vielen Enten und Schwänen
URL:
Fotograf: Zeppelin
Tags: gans, gans;, goose
Kategorie: Natur
Ort: Hannover
Bewertung: Bewertung: 4.83/5
Bildaufrufe: 3059
Downloads: 9
Dateigröße: 4.4 MB
Bildgröße: 2989 x 2087 Pixel (Entspricht 25,31 cm x 17,67 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller NIKON CORPORATION
Modell NIKON D200
Aufnahmedatum 04.01.2011 15:30:07
ISO-Zahl 250
Belichtungszeit 0,0031 s (1/320)
Blende f/9 (9/1)
Brennweite 300mm (3000/10)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 4.83/5

Kommentare anzeigen/verfassen

17

4.83 von 5 Punkten bei 11 Bewertungen. 17 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Butterfly54
Butterfly54 sagte am Mittwoch, den 26.01.2011 um 21:42 Uhr:

Sorry Jörg, ich hab´s als Kompliment für dein Foto gemeint. Ich bin nicht der Meinung, dass die (blaugraue) Augenfarbe eine Sache der Bearbeitung ist, habe mich gefreut, eine Gans einmal so aus der Nähe zu sehen. LG! Roswitha

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Zeppelin
Zeppelin sagte am Mittwoch, den 26.01.2011 um 15:43 Uhr:

Hallo Roswitha,
spalten wir nun Haare, ich glaube die Augenfarbe ist blau/grau.
Es ist kein Werk der BA.
Danke für Deinen Kommentar!
Gruß
Jörg

Benutzerbild von Butterfly54
Butterfly54 sagte am Mittwoch, den 26.01.2011 um 14:49 Uhr:

Eine beeindruckende Perspektive und Nähe zur Gans! Ich habe nie gewusst, dass eine Gans blaue Augen hat... LG! Roswitha

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von *mia
*mia sagte am Freitag, den 07.01.2011 um 22:17 Uhr:

einfach nur eine wunderschöne Makroaufnahme Jörg - reihe mich hier sehr gerne in das Lob ein
lg mia

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von portafrank
portafrank sagte am Freitag, den 07.01.2011 um 19:13 Uhr:

Es wurde alles gesagt, mein Glückwunsch zu dem spitzen Foto.

LG Frank

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von nacktscanner
nacktscanner sagte am Donnerstag, den 06.01.2011 um 23:06 Uhr:

Klasse Schnappschuß Jörg, gefällt mir sehr gut!
Vlg Jürgen

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Paulo Claro
Paulo Claro sagte am Donnerstag, den 06.01.2011 um 16:29 Uhr:

ach, von dir war das Gänslein - mal eine andere Sicht, aber gut fotografiert.
Das Grass an der Kehle hätte ich noch entfernt

lg
Paulo

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von karl2010
karl2010 sagte am Donnerstag, den 06.01.2011 um 12:42 Uhr:

Gefällt mir auch sehr gut!!

Sterne aus Eb.

hg
karl

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Geli
Geli sagte am Mittwoch, den 05.01.2011 um 23:00 Uhr:

Jörg, ich habe in einer Aussenwohngruppe einer Behinderteneinrichtung gearbeitet.Praxissemester für soz päd dipl (FH).LG Geli

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Amarantine
Amarantine sagte am Mittwoch, den 05.01.2011 um 20:36 Uhr:

Dieses hier ist welten von dem anderen Schwanenportrait entfernt - vor allem in der Qualität - auch wenn der HG etwas griselig ist.

Herzliche Grüße
Birgit

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Zeppelin
Zeppelin sagte am Mittwoch, den 05.01.2011 um 19:54 Uhr:

Hallo,
Danke an alle fürie Kommentare.
Geli,
in Hannover hat sich in den vergangenen Jahrzehnten eine Menge getan, warst Du damals in der Klinik zum Praxissemmester?
Gruß
Jörg

Benutzerbild von Geli
Geli sagte am Mittwoch, den 05.01.2011 um 18:07 Uhr:

Danke Jörg für die ausführliche Erklärung. Ich war vor 30 Jahren mal fast ein Jahr in Langenhagen zu 2 Praxissemestern und erinnere mich noch gerne an Hannover auch an den See. LG Geli

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von mattymainka
mattymainka sagte am Mittwoch, den 05.01.2011 um 11:39 Uhr:

Wow, mit den Sonnenstrahlen im Gesicht wird die Gans,in ganz herrlichen Winterfarben getaucht.
LG Madelaine

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von babychen
babychen sagte am Mittwoch, den 05.01.2011 um 09:19 Uhr:

Klasse!
LG,
Eva

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von renelutz
renelutz sagte am Mittwoch, den 05.01.2011 um 09:09 Uhr:

Jörg,
Ich finde die Aufnahme Klasse, in Farbe und Schärfe!
Liebe Grüsse
René

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Zeppelin
Zeppelin sagte am Dienstag, den 04.01.2011 um 22:36 Uhr:

Hallo Geli,
wir hatten heute tatsächlich einige Sonnenstunden.
Die Gans und auch die anderen flugtiere müssen sich um ihr Leben am Maschsee nicht sorgen, lediglich die Karpfen im See haben meistens um Weihnachten mit ihrem Todesurteil zu rechnen.
Der Maschsee ist künstlich angelegt und ist in den dreißiger Jahren im Rahmen des umfangreichen Autobahnbaus während des Dritten Reiches entstanden.
Es diente auch als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme. In Wikipedia dazu
"In den 1930er Jahren zu Zeiten der Weltwirtschaftskrise verfügte die Stadt Hannover nicht über ausreichende Finanzmittel zur Umsetzung des Maschseeprojektes. Das Anlegen des Sees war bereits 10 Jahre zuvor konkret geplant worden. Für die NSDAP kam das Seeprojekt wie gerufen, um die Arbeitslosenzahlen zu reduzieren. Sie hatte es sich sprichwörtlich auf die Fahnen geschrieben und machte es unter anderem bei Aufmärschen zum Thema ihrer Propaganda. Am 28. November 1933 stand es auf der Tagesordnung einer Stadtratssitzung. Am 21. März 1934 erfolgte in der Leinemasch der erste Spatenstich für den Maschsee. Trotz der ungeklärten Finanzierung fanden viele Menschen Arbeit am See. Getrieben von der bitteren Not nahmen sie schlechte Arbeitsbedingungen und geringe Löhne in Kauf, die nicht viel höher als ihre Arbeitslosen-Unterstützungssätze lagen. Die Arbeiter mussten ihr eigenes Werkzeug mitbringen. Zum Bau wurden an technischem Gerät 14 Lokomotiven mit 365 Kipploren auf etwa 15 km Gleisanlagen sowie Bagger und 5 Raupen eingesetzt. Anfänglich waren 100 Arbeiter, zum Schluss 1.650 Arbeiter beteiligt. Sie hoben rund 780.000 m³ Boden für das Seebecken aus.

Im Frühjahr 1935 war das Maschseeprojekt vollendet. Die Einweihung fand am Himmelfahrtstag 1936 statt. Hunderttausende von Hannoveranern und Gästen verfolgten rund um den See ein buntes Programm. Die Veranstaltung begann mit einem zeittypischen Massenaufmarsch der NSDAP. Außerdem waren 6.000 Sportler an einem Sternmarsch sowie Abordnungen von Behörden und der Wehrmacht beteiligt. Im Zweiten Weltkrieg wurde der See mit Planen und künstlichen Landschaftsnachbildungen auf Schwimminseln abgedeckt, um den Piloten alliierter Bomber die Orientierung zu erschweren."
Gruß
Jörg

Benutzerbild von Geli
Geli sagte am Dienstag, den 04.01.2011 um 22:27 Uhr:

Bei euch schien heute anscheinend die Sonne,wir haben es hier sehr trist. Dein Portrait gefällt mir sehr gut aber ich denke diese Gans musste doch wohl nicht um ihr Leben fürchten, die lebt doch wohl frei am Maschsee. LG Geli

Bewertung: 4/5