Anmelden
694 - 702 von 86755 Fotos
Rally
Blaue Rose
Scone Pallace Park
Aufsteigende Gase
Schmelze
Eiszeit
Katzenschönheit
Bunte Rose
Blaue Rose

Foto-Infos

Hochgeladen von Gudrunursula am Sonntag, 11.03.2018 um 00:22 Uhr.
Fotograf: Gudrunursula
Titel: Schmelze
Tags: wasser, schmelze, eis, tauen, frühling
Kategorie: Natur
Ort: Garten
Bildaufrufe: 843
Downloads: 1
Dateigröße: 10.4 MB
Bildgröße: 4606 x 3282 Pixel (Entspricht 39,00 cm x 27,79 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Wasser ist ein erstaunliches Element.
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Schmelze

Schmelze

Foto-Infos

Hochgeladen von Gudrunursula am Sonntag, 11.03.2018 um 00:22 Uhr.

Beschreibung: Wasser ist ein erstaunliches Element.
URL:
Fotograf: Gudrunursula
Tags: wasser, schmelze, eis, tauen, frühling
Kategorie: Natur
Ort: Garten
Bewertung: Bewertung: 3.50/5
Bildaufrufe: 843
Downloads: 1
Dateigröße: 10.4 MB
Bildgröße: 4606 x 3282 Pixel (Entspricht 39,00 cm x 27,79 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller Canon
Modell Canon EOS 1300D
Aufnahmedatum 10.03.2018 13:13:21
ISO-Zahl 160
Belichtungszeit 0,0063 s (1/160)
Blende f/5,6 (56/10)
Brennweite 100mm (100/1)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.50/5

Kommentare anzeigen/verfassen

3

3.50 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen. 3 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Dienstag, den 13.03.2018 um 20:31 Uhr:

Epochal gesehen, war jede Art innovativer Kunst anfangs provozierend, es sei denn sie wurde von anerkannten Handwerksmeistern im Korsett eines zeitgenössischen Auftrags ausgeführt. Nicht selten stellten sich vernichtende Kritiken der sogenannten Kunstsachverständigen jedoch viral als verkaufsfördernd heraus, da die gelangweilte aber zahlungskräftige Schicki-Micki-Gesellschaft auf ihren Parties ein Gesprächsthema braucht.
Um mit Kunst zu Lebzeiten viel Geld zu verdienen, muss man kreativ provozieren ... und den eigenen Tod vortäuschen, denn der Wert steigt mit der unbefriedigten Nachfrage unabhängig der "Qualität". (Beispiele: Paula Becker, Van Gogh ... Gegenbeispiele als Ausnahme der Regel: Dali, Worhal ...)
Ein Künstler ist somit per Definition ein Mensch, über dessen Werke (mit Wiedererkennungswert) es sich zu sprechen, diskutieren oder gar zu streiten lohnt. Und die Kunst an sich ist das filigranste Handelsgut, da sie ein Spiegelbild des Wohlstands einer Gesellschaft darstellt.

Quizfrage bezogen auf die Fotografie: War Leni Riefenstahl somit eine Künstlerin oder eine Handwerksmeisterin ... oder nur die politische Hure eines gescheiterten Postkartenmalers? Da verschwimmen die Grenzen, was Kunst darf und was nicht in einem moralischen Diskurs, oder?

BTW @Olli: Ich finde es interessant und spannend, dass sich ausgerechnet Gudrun, die von sich selbst behauptete, mit Experimenten nichts am Hut zu haben, in dieser Motto-Serie "Wasser" vollkommen losgelöst austobt. Das verdient meinen uneingeschränkten Respekt, unabhängig der "Qualität" der Bilder. Kunst muss nicht gefällig sein, denn viel wichtiger ist imho die Überraschung des Betrachters nach dem ARTE-Motto "So habe ich das noch nie gesehen". ^^ Das ist übrigens auch ein Effekt, der sich vollkommen unabhängig der Güte einer Kamera einstellen kann.
Und in einem Punkt gebe ich Dir vollkommen Recht: Man sollte erstmal lernen, wie es "richtig" geht, um es anschließend bewusst "falsch" zu machen, sofern es der persönlichen Intention entspricht. "Kunsterziehung" nach Steiner ist vielleicht pädagogisch ganz nett, aber alle namhaften KünstlerInnen des letzten Jahrhunderts hatten die Technik grundsätzlich von der Pike auf gelernt/studiert, um sich dann für etwas Neues außerhalb der Lehrmeinung und des Gewohnten zu entscheiden. Es gibt somit keinen Fortschritt ohne Bruch mit dem Überkommenen.
Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 5/5

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Dienstag, den 13.03.2018 um 16:00 Uhr:

Was "das Beste aus der Serie" betrifft, schließe ich mich ritch gerne an, denn Form und Farbe gehen hier eine besonders gelungene Verbindung ein. Abstrakte Kunst, auf physikalisch handgreiflichem Weg hergestellt - das hat was!
Gruß Olli (Sterne: EB)

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Dienstag, den 13.03.2018 um 13:55 Uhr:

Dies ist das Schönste/Ansprechendste Deiner drei Wasser-Fotos, liebe Gudrun. Natur-Kunst, weil mal ein ganz anderer Blickwinkel im Gegensatz zur üblichen Naturfotografie. Der nicht-erkennbare Fokus ist pure Anarchie wider aller "Norm"! Genauso muss Kunst sein: Mutig, eigenständig und nicht-reproduzierbar. Fünf Sterne dafür und für das provokant Unverbrauchte.
Nun fehlt nur noch der Titel für Deine erste Ausstellung in NY: "Die Frau, die sich traut." ;D
Experimentiere mal mit Dynamic Auto Painter Pro (kostenlos) verschiedene Stile mit diesem Foto als Vorlage, um Fotografie mit Malerei zu verschmelzen. Ist spannend, aber kann süchtig machen. 8)
Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 5/5