Anmelden
64 - 72 von 85194 Fotos
fein
greifend
Streifenhörnchen
Wapiti
Dickhornschaf
the return of the cranes
Fassade...
Kopfüber
Gärten der Welt

Foto-Infos

Hochgeladen von Günter Kairat am Dienstag, 10.01.2017 um 21:34 Uhr.
Fotograf: Günter Kairat
Titel: Dickhornschaf
Tags: waterton, natur, tiere, kanada
Kategorie: Tiere
Ort: Waterton Lake Nationalpark
Bildaufrufe: 317
Downloads: 0
Dateigröße: 4.8 MB
Bildgröße: 4000 x 3000 Pixel (Entspricht 33,87 cm x 25,40 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Dickhornschafbock
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Dickhornschaf

Dickhornschaf

Foto-Infos

Hochgeladen von Günter Kairat am Dienstag, 10.01.2017 um 21:34 Uhr.

Beschreibung: Dickhornschafbock
URL:
Fotograf: Günter Kairat
Tags: waterton, natur, tiere, kanada
Kategorie: Tiere
Ort: Waterton Lake Nationalpark
Bewertung: Bewertung: 3.25/5
Bildaufrufe: 317
Downloads: 0
Dateigröße: 4.8 MB
Bildgröße: 4000 x 3000 Pixel (Entspricht 33,87 cm x 25,40 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller Panasonic
Modell DMC-FZ300
Aufnahmedatum 16.09.2016 00:08:01
ISO-Zahl 100
Belichtungszeit 0,0025 s (1/400)
Blende f/4 (40/10)
Brennweite 84,3mm (843/10)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.25/5

Kommentare anzeigen/verfassen

2

3.25 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen. 2 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Mittwoch, den 11.01.2017 um 13:31 Uhr:

Insgesamt erscheint mir die Aufnahme zu hell. Das intensive Licht hat u.a. rund um Nase und Maul zu Überbelichtungen ("ausgefressene Lichter") geführt, wo Zeichnung verloren gegangen ist. Umgekehrt sind die Nasenlöcher die einzigen echten Schwarzpunkte im Bild, was zeigt, daß da nach unten noch Luft gewesen wäre.
Meine Empfehlung für die Zukunft wäre, die Belichtung auf Spotmessung umzustellen und dann immer die hellste Stelle im Bild anmessen und die Belichtung bis zum Auslösen speichern. Ich mache das grundsätzlich so (es sei denn, das Motiv zwingt mir eine Integral-/Matrixmessung auf), zumal man in der Nachbearbeitung bei unterbelichteten Stellen Zeichnung zurückholen kann, bei ausgefressenen Stellen aber niemals.
Gruß philEOS

Benutzerbild von Gudrunursula
Gudrunursula sagte am Mittwoch, den 11.01.2017 um 11:46 Uhr:

Ein schönes Tier! - Das (Morgen-?)Licht wirkt sehr ansprechend und einladend, die ganze Schafherde beobachten zu wollen.

Bewertung: 4/5