Anmelden

Fotos aufgenommen mit "luxmedia 16-Z12S"

1 - 2 von 2 Fotos
Hund
Gewusel

Foto-Infos

Hochgeladen von Florian Furtner am Dienstag, 12.09.2017 um 02:27 Uhr.
Fotograf: Florian Furtner
Titel: Hund
Tags: strand, tarnung, mexiko, einsamkeit, meer, tarnfarben, natur, pazifik, hund, sand, mexico
Kategorie: Natur
Ort: Puerto Escondido, Oaxaca
Bildaufrufe: 743
Downloads: 1
Dateigröße: 4.5 MB
Bildgröße: 3744 x 2808 Pixel (Entspricht 31,70 cm x 23,77 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Im Radius von 30 Kilometern gibt es an diesem Strand nichts und niemanden, nur die Natur, den Schildkrötenranger und seinen Hund
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Hund

Hund

Foto-Infos

Hochgeladen von Florian Furtner am Dienstag, 12.09.2017 um 02:27 Uhr.

Beschreibung: Im Radius von 30 Kilometern gibt es an diesem Strand nichts und niemanden, nur die Natur, den Schildkrötenranger und seinen Hund
URL:
Fotograf: Florian Furtner
Tags: strand, tarnung, mexiko, einsamkeit, meer, tarnfarben, natur, pazifik, hund, sand, mexico
Kategorie: Natur
Ort: Puerto Escondido, Oaxaca
Bewertung: Bewertung: 3.75/5
Bildaufrufe: 743
Downloads: 1
Dateigröße: 4.5 MB
Bildgröße: 3744 x 2808 Pixel (Entspricht 31,70 cm x 23,77 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller luxmedia 16-Z12S
Modell luxmedia 16-Z12S
Aufnahmedatum 19.07.2017 01:56:26
ISO-Zahl 100
Belichtungszeit 0,0167 s (1/60)
Blende f/3 (30/10)
Brennweite 4,24mm (4240/1000)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.75/5

Kommentare anzeigen/verfassen

3

3.75 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen. 3 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Mittwoch, den 13.09.2017 um 22:45 Uhr:

Ok, das hört sich dann doch zu gefährlich an - die Sache mit dem Strom ließe sich jedoch mit Sonnen- und Windenergie lösen, schließlich muss er im Ernstfall doch Hilfe rufen können.
Hut ab, das ist Tierschutz. Tier- und Naturschützer im FSJ werden auch hierzulande nicht reich, aber dafür unternimmt man etwas nachhaltig Sinnvolles und arbeitet zuweilen auch an Orten, die Touristen nur mit Führern betreten dürfen. (Wattwiesen und Halligen ...)
Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Florian Furtner
Florian Furtner sagte am Mittwoch, den 13.09.2017 um 22:23 Uhr:

^^ der hat sich immer Krabben gejagt. Der Hund geht nachts auch mit auf Schildkrötensuche, aber hauptsächlich hat der einsam ohne Strom am abgelegenen Strand lebende Ranger ihn wahrscheinlich wegen seiner Gesellschaft. Teilweise gibt es in der Nacht bis zu 15 eierlegende Riesenschildkröten, deren Nester á 150 Eier zu bergen und vor Kriminellen in Sicherheit zu bringen sind. Am Strand laufen auch Krokodile rum ^^ So unanstrengend ist der 300-Euro-Job also gar nicht, aber COOL ist er auf jeden Fall :)

LG Flo

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Dienstag, den 12.09.2017 um 16:39 Uhr:

Na, das wäre ja mal ein Job für mich ... dafür bezahlt zu werden, am Strand spazieren zu gehen und hin und wieder mal ein paar frisch-geschlüpften Kröten ins Meer zu helfen, ist extremst COOL. 8) Und wozu braucht man den Hund? Zum Erschnüffeln der Nester oder zum Verjagen von Raubmöwen? Also der Hund schaut so, als erwarte er, dass sich gleich etwas aus dem Sand buddelt ... ;D

amüsierte Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5