Anmelden
154 - 162 von 86866 Fotos
Rabenvogel
Mother Nature MT1902
Strandgut MT1902
black is beautiful
Launen der Natúr...Zwillingsparasol MT1902
Mont Cenis
Grimming1
Nebel
Tukan

Foto-Infos

Hochgeladen von Michi Nordlicht 2 am Sonntag, 17.02.2019 um 17:36 Uhr.
Fotograf: Michi Nordlicht 2
Titel: Rabenvogel
Tags: rabe, rabenvogel, krähe, vogel, kolkrabe
Kategorie: Tiere
Ort: Rabenhausen
Bildaufrufe: 2253
Downloads: 1
Dateigröße: 8.5 MB
Bildgröße: 4000 x 4000 Pixel (Entspricht 33,87 cm x 33,87 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: https://www.youtube.com/w atch?v=YAE1XTvKLXA
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Rabenvogel

Rabenvogel

Foto-Infos

Hochgeladen von Michi Nordlicht 2 am Sonntag, 17.02.2019 um 17:36 Uhr.

Beschreibung: https://www.youtube.com/watch?v=YAE1XTvKLXA
URL:
Fotograf: Michi Nordlicht 2
Tags: rabe, rabenvogel, krähe, vogel, kolkrabe
Kategorie: Tiere
Ort: Rabenhausen
Bewertung: Bewertung: 3.67/5
Bildaufrufe: 2253
Downloads: 1
Dateigröße: 8.5 MB
Bildgröße: 4000 x 4000 Pixel (Entspricht 33,87 cm x 33,87 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Keine EXIF-Infos vorhanden.

Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.67/5

Kommentare anzeigen/verfassen

7

3.67 von 5 Punkten bei 6 Bewertungen. 7 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Samstag, den 23.02.2019 um 06:33 Uhr:

Es gibt Tiere, deren Unterscheidungsmerkmale zur exakten Bestimmung wesentlich schwieriger sind - z.B. Schmetterlinge mit dem Überbegriff von Faltern und Motten. Raben und Krähen (also "Galgenvögel") verhalten sich eher wie Frösche zu Kröten oder Lurchen, was ihre Einordnung auch für Laien einfacher macht. Es gibt aber auch unter Lebewesen "Fakes", die bei oberflächlicher Betrachtung einer ganz anderen Art anzugehören scheinen, und sich nur per DNA bestimmen lassen, bis hin zu Insekten, die als "lebendige Blätter" die Mimikri perfektioniert haben, um ihre natürlichen Fressfeinde zu täuschen. Ein Wunder der Evolution. ;)
Kolkraben sind hingegen einfach zu bestimmen: Ihr Gefieder ist tiefschwarz glänzend und sie besitzen ausgewachsen die Körpermasse eines Raubvogels, obwohl es sich um einen Allesfresser (also gemäßigten Vegetarier wie Meinereiner *g*) handelt. Auch wenn sie mitunter als größte Singvögel klassifiziert werden, erinnert ihr Gekrächze nicht wirklich an einen Gesang. Erst durch die perverse Kupierung des Zungenbandes fangen sie an zu schnattern und zu singen, dass jeder Wellensittich neidisch werden könnte. Krähen sind für solche "Kunststücke" jedoch eher geeignet. Das weist auf eine hohe Intelligenz dieser Dino-Nachfahren hin. Sie besitzen auch ein emphatisches Verhalten, wenn sie gezähmt wurden, aber ich würde niemandem raten, ein solch enges Verhältnis mit Galgenvögeln wie im "Rabenvater"-Video einzugehen - es sei denn, man trägt bereits Odins Augenklappe. ;)
Raben-freundliche Grüße,
ritch ^^

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Michi Nordlicht 2
Michi Nordlicht 2 sagte am Mittwoch, den 20.02.2019 um 17:50 Uhr:

Ich danke euch...bei der Arten Bestimmung bin ich gescheitert.
Mir war gar nicht klar, dass es so viele Arten und Unterarten gibt.
Insofern überlasse ich das den Experten.
Grüße, Michi

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Mittwoch, den 20.02.2019 um 17:42 Uhr:

Ich vermute, dass es sich nicht um einen Kolkraben sondern um eine Rabenkrähe handelt, da das Gefieder weniger glänzt und nicht vollkommen schwarz ist. Im Vollprofil ließe es sich einfacher bestimmen und besonders im Größenvergleich, wenn der Vogel z.B. auf einem Verkehrsschild hocken würde. Kolkrabe zum Vergleich: https://www.youtube.com/watch?v=EkU3THiqYno
Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Sloweye
Sloweye sagte am Mittwoch, den 20.02.2019 um 16:33 Uhr:

Der Vogel ist gut eingefangen und heraus gestellt, aber "weiche Kante" fällt manchmal mehr ins Auge "harte Kante".
Gruß Fritz

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Michi Nordlicht 2
Michi Nordlicht 2 sagte am Mittwoch, den 20.02.2019 um 11:46 Uhr:

Vielen Dank, den HG habe ich nachträglich ein wenig weich gezeichnet.
VG, Michi

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Dienstag, den 19.02.2019 um 21:54 Uhr:

Ich weiß nicht, ob der Hintergrund eingefügt ist oder ob die Maskierung lediglich für die Weichzeichnung gebraucht wurde, aber um die Füße des Vogels und die Spitze des Stammes herum lassen schlierige Lichthöfe wissen, daß Du da noch genauer arbeiten könntest. "Weiche Kante" ist nicht schlecht, aber manchmal braucht es mehr, um eine Aufnahme zu retten (BTW sind Schärfe und Rauschen v.a. im Bereich des Kopfs auch nicht gerade im optimalen Bereich).
Gruß Olli

Benutzerbild von Kostja
Kostja sagte am Dienstag, den 19.02.2019 um 17:38 Uhr:

Klasse Bildkomposition mit passendem Hintergrund!
VG Konstantin

Bewertung: 4/5