Anmelden
73 - 81 von 86775 Fotos
Letzte Sonnenstrahlen
Felsenküste
... der Gestürzte ...
Rosenkohlzeit
Blatt im freien Fall
Herbst MT1810
... Pilzduett ...
Filigran
Herbstliches Lübeck MT1810

Foto-Infos

Hochgeladen von Gudrunursula am Mittwoch, 17.10.2018 um 14:01 Uhr.
Fotograf: Gudrunursula
Titel: Blatt im freien Fall
Tags: buchenblatt, blatt, herbstlaub, herbst, schwebezustand
Kategorie: Natur
Ort: Wald
Bildaufrufe: 382
Downloads: 0
Dateigröße: 6.7 MB
Bildgröße: 3737 x 3452 Pixel (Entspricht 31,64 cm x 29,23 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Ein Buchenblatt, das den Halt verloren hat, auf dem Weg nach unten.
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Blatt im freien Fall

Blatt im freien Fall

Foto-Infos

Hochgeladen von Gudrunursula am Mittwoch, 17.10.2018 um 14:01 Uhr.

Beschreibung: Ein Buchenblatt, das den Halt verloren hat, auf dem Weg nach unten.
URL:
Fotograf: Gudrunursula
Tags: buchenblatt, blatt, herbstlaub, herbst, schwebezustand
Kategorie: Natur
Ort: Wald
Bewertung: Bewertung: 3.20/5
Bildaufrufe: 382
Downloads: 0
Dateigröße: 6.7 MB
Bildgröße: 3737 x 3452 Pixel (Entspricht 31,64 cm x 29,23 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Keine EXIF-Infos vorhanden.

Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.20/5

Kommentare anzeigen/verfassen

13

3.20 von 5 Punkten bei 5 Bewertungen. 13 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Samstag, den 27.10.2018 um 08:37 Uhr:

... werden. ;)
Abschließend möchte ich jedoch noch erwähnen, dass es auch einige superreiche Monopolisten gibt, die verstanden haben, was man an Positivem mit Geld bewirken kann. Deshalb kaufe ich zuweilen auch MS-Produkte vom guten Bill Gates, denn er ist durch seine Malaria-Forschung das Paradebeispiel eines humanistischen Kapitalisten. ^^
So, und nun träume ich davon, mit Sarah W. auf einer irischen Wiese zu kuscheln ... nein, Quatsch, ich bin kein Kommunist ... oder doch? Keine Ahnung, ist auch egal. *lach*
Beste Grüße,
ritch
____________________
Fuck, Fuck, Fuck, Sack. Na und? ;D *lol* Ok, das war nun infantil ... doch wer trotz Allem nicht schmunzeln kann, ist arm dran. ;)

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Samstag, den 27.10.2018 um 08:31 Uhr:

Bei mir kannst Du eine legale kostenlose Version bekommen, Olli, da ich ZIPs nach dem Download und der Installation nicht lösche. ;) NIK, nicht NIC, schon klar. ^^
Was ist der Unterschied zwischen in- und nicht-kommerziell?
"Fuck" ist ein mittlerweile anerkannter Kraftausdruck (Anglizismus), der sogar von bekannten Literaten verwendet wird. (Steht das Wort schon im Duden? Wenn nicht, dann wird es mal wieder Zeit für eine Neuauflage, denn davon lebt dieser Verlag.) Literatur-Nobelpreisträger umschreiben es, aber meinen im Grunde das Selbe. Ich meine damit nur, dass mir die Geschäftspolitik so mancher Konzerne gehörig auf den Sack geht (darf man "Sack" als Synonym für Testikel schreiben?), weil sie vom CC-Gedanken der Chancengleichheit so weit entfernt sind, wie die Milchstraße von der Andromeda-Galaxie. Lichtblick: Wir nähern uns an und irgendwann haben wir den Sternenhaufen dort, wo wir ihn haben wollen und Peng aus die Maus. Doch bis dahin hat uns die Sonne als roter Riese bereits das letzte Haar vom Sack gebrannt (*ups* schon wieder dieses böse Wort - what a Fuck!) ;D
Wer meine Shortstorys kennt, weiß, dass ich bei bestimmten Themen streitsam sein kann und auch kein Blatt vor den Mund nehme, obwohl ich grundsätzlich sehr harmoniebedürftig bin und es mag, wenn kein sinnloser Streit aufkommt. Auf Stern-Online musste ich meine Sprache anpassen, denn man beißt keine Hand, die einen füttert, dachte ich damals noch angepasst. Mea Culpa! Sowas habe ich aber schon lange nicht mehr nötig und schreibe nur noch, was ich denke.
Ich denke z.B., um aufs Thema zurück zu kommen, dass Freeware existentiell wichtig ist, da z.B. Kinder in der "3. Welt" ohne Ubuntu nur auf einen schwarzen Bildschirm starren würden. Wenn sich das rechte Gesox über die Zuwanderung beschwert, dann sollten sie vielleicht mal etwas Geld für dortige Schulen spenden, denn wer eine gute Bildung und einen Job hat, hat es nicht nötig, seine Heimat zu verlassen - außer als willkommener Touri auf dem Oktoberfest. ;) Z.Z. flüchtet halb Honduras in Richtung Mexikanisch-Amerikanischer Grenze, und der dumme Donald ist schon wieder am rumwüten, weil er die Einschläge und Probleme einer ungerechten Weltpolitik nicht merkt - Probleme, die gerade von solchen Donalds und anderen Möchtegern-Oligarchen (Du bist damit natürlich nicht gemeint, mein lieber Bilderfreund! :) noch angeheizt werden. Kein (Sozial-)SF könnte realistischer sein als die momentane Realität. Titel: Exodus.
Also setze ich mich ein für GNU und CC, auch wenn es nur ein Tropfen auf dem heißen Stein zu sein scheint, so ist es immer noch besser, als den Konzernen und ihrer unstillbaren Gier das Feld zu überlassen. Niemand braucht PS, denn es gibt Gimp. Niemand braucht ein Win- oder Apple-Os, denn es gibt Linux. Niemand braucht 3DMax, denn es gibt Blender ... etc. pp. Heutzutage lässt sich eine Highend-Workstation allein durch Freeware einrichten ... nur an den Preisen der Hardware muss noch geschraubt ...

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Freitag, den 26.10.2018 um 22:10 Uhr:

"NIC-Filtersuite" - gemeint ist vermutlich die NIK-Filtersuite, die mittlerweile nicht mehr kostenlos von Google, sondern kostenpflichtig von DxO vertrieben wird.

"PIQS, was auch eine in-kommerzielle CC-Plattform ist" - gemeint ist vermutlich "nicht-kommerzielle".

"Fuck" - gemeint ist vermutlich ... (für einen ehemaligen STERN-Kulturchannel-Master ist das aber eine recht verwilderte Schreibe...)

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Freitag, den 26.10.2018 um 18:56 Uhr:

Wem PS zu teuer ist (wem denn nicht außer Apple-Fans? ;p) nutzt das kostenlose Gimp mit G'Mic und Googles NIC-Filtersuite. Zusammengenommen ist das ein Profi-Paket, das keine Wünsche offen lässt und immer kostenlos verbessert wird. In der neuesten Version ist auch ein abgespecktes Darktable für RAWs integriert und ein Panorama-Sticher, der jede mir bekannte kommerzielle Software an die Wand fährt. ;))
Bevor man auch nur einen Cent ins Groschengrab versenkt, sollte man mal einen Blick werfen auf http://piqs.de/forum/1/2220/ Nomen est Omen "Kostenlos und sehr gut", denn wenn Software Geld kostet, heißt das nicht automatisch, dass sie besser ist, sondern mitunter nur, dass sich die Konzerne mit ihren Werbekosten verkalkuliert haben oder einfach nur gierig sind, obwohl in der Dritten Welt unzählige externe Computersklaven in schmutzigen Hinterhöfen für sie schuften. Ist doch wahr. *fiesgrins* GNU und Opersource ist die einzig humane Antwort auf diesen Fuck, denn schließlich befinden wir uns auf PIQS, was auch eine in-kommerzielle CC-Plattform ist, und deren Werbeeinblendungen wahrscheinlich nicht mal reichen, um die laufenden Serverkosten zu decken, geschweige denn "Techniker" anzuheuern.
Der CC-Gedanke ist das Beste seit Erfindung des Internets - und genau das gilt es imho zu unterstützen und zu bewerben.

Ich finde es super, wenn Fritz Dir eine Platte schenken möchte, liebe Gudrun. Nimm sie, bau sie ein und vergiss das Speicherproblem. ;)) Ggf. auch als Externe USB-Platte mit entsprechendem Adapter. Topaz Studio ist kein Gimp, aber das Feinste, was ich bislang kostenlos an BA-Filtern (dank Fritz) fand. (Ausnahme DAP, aber das ist ein anderer Film. ;))

@Fritz: Du bist echt gut drauf! ^^
liebe Grüße,
ritch

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von Sloweye
Sloweye sagte am Freitag, den 26.10.2018 um 15:32 Uhr:

Der Ordner der Mac-Version von Toapz Studio belegt nahezu 1 GB an Datenmenge.

Liebe Gudrun, ich habe hier eine externe 500 GB Festblatte "herumliegen", die nicht benötige. Falls du Interesse hast, gebe ich sie Dir gerne ab. Ich habe wahrlich keinen Mangel an Speicherplatz.

Übrigens, wem Photoshop zu teuer ist oder es aus anderen Gründen nicht mag, sollte sich mal PhotoLine (https://www.pl32.de/) anschauen. Das gibt es auch schon seit Ewigkeiten, wird ständig gepflegt, bringt ähnliche Möglichkeiten mit und ist sehr preisgünstig (59,- Euro), wie ich finde. Das Programm belegt auf meinem iMac nur ca. 75 MB Speicherplatz. Ausprobieren kostet nichts.
Gruß Fritz

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Freitag, den 26.10.2018 um 12:00 Uhr:

Bei mir belegt Topaz Studio entpackt nur 400MB auf der Festplatte, Gudrun. Soviel sollte doch immer freizuschaufeln sein. ^^ Schwieriger wird es natürlich, wenn der interne Arbeitsspeicher zu klein ist oder die Software zu hohe Ansprüche an die Grafikkarte stellt, denn dann wird es selbst bei einer großen Auslagerungsdatei zäh wie Bienenwachs. Mit 2GB Ram sollte es jedoch keine Probleme geben. Um Plattenplatz zu schaffen, könntest Du Deine Foto-Ordner komprimieren und auf SD (Stick oder Karte) auslagern. Anders als bei der JPG-Kompression ist das seltsamerweise scheinbar sogar verlustfrei. Du könntest mit dem kostenlosen CC-Cleaner auch Deine Festplatte entmüllen - Registry-Artefakte, Web-Cache etc ... und so weitere GBs freischaufeln. Wenn Dein Rechner ein uralter Schlepptop ist, dann ist eine Aufrüstung nicht so einfach, aaaaaber dafür gibt es mechanische, externe 3,5'' Festplatten im USB-Verbund auf EBay-Kleinanzeigen für Appel und Ei. ^^ Der Vorteil solcher großen Speichermedien ist das Plug&Play via USB, welches Dir ermöglicht, die Daten hot-pluged in jedes Betriebssystem zu integrieren. Egal ob Windows, Linux oder Apple. Du könntest Topaz auch auf einer SD-Karte statt im Programm-Ordner installieren - Trick 17. ;)
Kurzum: Es existiert kein Computer, der Topaz Studio nicht wuppen könnte - ups, ne stimmt nicht - ich schiele gerade in Richtung meiner Vitrine mit einem IBM 8086 aus dem Kartoffelkrieg - das Gerät ist für Topaz wirklich vollkommen untermotorisiert. ;) Aber die Tastatur jenes Schätzchens ist eine Full-Metall-Jacket mit Click und das Beste, was jemals industriell hergestellt wurde. *schwelg* ;))

PS: Geht nicht gibt's nicht - zumindest nicht für Nerds - also sei ein Nerd und wundere Dich, was geht. ;) Ich versuche gerade eine Titan-X mit einem AMD-8-Core auf Kuschelkurs zu bringen - das ist Hardcore und extrem nerdish ... aber lustig, wenn es denn funktioniert. http://piqs.de/forum/5/2292/
Liebe Grüße,
ritch

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von Gudrunursula
Gudrunursula sagte am Freitag, den 26.10.2018 um 09:36 Uhr:

Danke, ritch... aber wenn ich den Thread dort überfliege, geht es bei dem TopazLab nicht ohne riesige Mengen an Speicherplatz, die das Programm einnimmt. Die kann ich nicht freischaufeln. Mein Rechner ist ja schon betagt und Neukauf (oder auch nur Neukauf neuer Festplatten) steht grad nicht auf dem Prioritätenplan. Kontraste verändere ich immer noch mit IrfanView. :o ;D

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Donnerstag, den 25.10.2018 um 22:52 Uhr:

Liebe Gudrun
Mein aktueller Tipp (dank Fritz) ist das kostenlose TopazLab Studio. http://piqs.de/forum/1/2220/
Es ist kein Bildbearbeitungsprogramm wie GIMP aber hat sehr viele Filter an Bord, mit denen sich schöne Effekte zaubern lassen. Zudem verfügt es über eine manuelle Kontrast- und Farbnachbearbeitung, die sich auch ohne RAW oder Serienbelichtungen sehen lassen kann. Diese Filter werden durch die Community stets erweitert und verbessert, wenn man mit dem Programm online ist. Ansonsten ist es auch offline zu nutzen und kostet Nada. ;) Mein AntiVir meckerte nicht während der Installation, also scheint es keine Schadsoftware zu sein. Ich kann es somit nur wärmstens empfehlen, da ich auch mein aktuelles MT-Herbstfoto damit nach-bearbeitet habe. (HX5V - Du kennst ja die Schwächen und Vorzüge dieser Cam - es ist nun mal keine A6000, aber mit der richtigen Software schon recht ähnlich. Outing: Ich liebe diese Kompakte, weil it's not a Trick, it's a Sony. ;))
*Werbung-Ende*
Liebe Grüße,
ritch

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von Gudrunursula
Gudrunursula sagte am Donnerstag, den 25.10.2018 um 21:30 Uhr:

Meistens bleiben bei meinen Bildern die Exif erhalten... Ich benutze verschiedene kleine Fotobearbeitungsprogramme, die z. T. bei den Kameras mit dabei gewesen sind. Es könnte sein, dass ich hier eine Altversion von 'SerifPhotoPlus' verwendet habe. Nein, Photoshop war es 100 %ig nicht.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Donnerstag, den 25.10.2018 um 20:33 Uhr:

Wenn Du die BA mit Gimp durchziehst, kannst Du die Exif erhalten, liebe Gudrun. Es gibt auch andere Freeware, die sowas kann und anbietet. Welches Programm benutzt Du denn? Bitte sag jetzt nicht PS! ;)))
Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von Gudrunursula
Gudrunursula sagte am Donnerstag, den 25.10.2018 um 11:30 Uhr:

Dankeschön Fritz und ritch für eure Kommentare und Bewertung.

Das Foto ist mit der Canon EOS 1300D aufgenommen, aber nicht mit der Sportautomatik. Soweit ich mich erinnere, hatte ich einen niedrigen ISO-Wert eingestellt. Warum die Exif-Infos fehlen weiß ich grad auch nicht. Sonderlich viel hab ich nicht nachbearbeitet.

Benutzerbild von Sloweye
Sloweye sagte am Donnerstag, den 25.10.2018 um 08:26 Uhr:

Gutes Auge, schneller Finger, sehr schön erwischt, klasse Farbkontrast.
Gruß Fritz

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Sonntag, den 21.10.2018 um 12:01 Uhr:

Gut erwischt. Sportautomatik? ^^
Wäre vielleicht auch nachgeführt mit hintergründiger Bewegungsunschärfe statt Bokeh interessant gewesen ...
Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 3/5