Anmelden
163 - 171 von 86843 Fotos
Eine kleine Wanze
... an der Ruhrmündung ...
... abstraktes Portrait ...
Stalked
Secession (für Olli)
Pavillon auf welkem Blatt (Studie)
Isadora Duncan (Hommage)
himmel(wärts)schreiend
... im Moor ...

Foto-Infos

Hochgeladen von db3em am Donnerstag, 11.10.2018 um 17:52 Uhr.
Fotograf: db3em
Titel: ... im Moor ...
Tags: erlebnisweg, moor
Kategorie: Natur
Ort: Diersfordter Wald
Bildaufrufe: 431
Downloads: 0
Dateigröße: 10.5 MB
Bildgröße: 5472 x 3080 Pixel (Entspricht 46,33 cm x 26,08 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Auf dem Moorerlebnisweg
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

... im Moor ...

... im Moor ...

Foto-Infos

Hochgeladen von db3em am Donnerstag, 11.10.2018 um 17:52 Uhr.

Beschreibung: Auf dem Moorerlebnisweg
URL:
Fotograf: db3em
Tags: erlebnisweg, moor
Kategorie: Natur
Ort: Diersfordter Wald
Bewertung: Bewertung: 3.33/5
Bildaufrufe: 431
Downloads: 0
Dateigröße: 10.5 MB
Bildgröße: 5472 x 3080 Pixel (Entspricht 46,33 cm x 26,08 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller SONY
Modell DSC-RX10M4
Aufnahmedatum 10.10.2018 13:32:25
ISO-Zahl 100
Belichtungszeit 0,0080 s (1/125)
Blende f/8 (8/1)
Brennweite 8,8mm (880/100)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.33/5

Kommentare anzeigen/verfassen

2

3.33 von 5 Punkten bei 3 Bewertungen. 2 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von db3em
db3em sagte am Samstag, den 13.10.2018 um 08:48 Uhr:

Für Kritik immer zugänglich, dafür danke.
Noch ein schönes Wochenende.
Grüße Roland

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Freitag, den 12.10.2018 um 22:31 Uhr:

Von den unteren zwei Dritteln bin ich begeistert. Knackige Schärfe, harte Kontraste, detaillierte Feinzeichnung.
Nach oben schweift der Blick bei 100%-Ansicht dann über weiße Ränder an den Außensilhouetten der Bäume (Kantenaufsteilung durch übertriebenen Einsatz der Nachschärfung?) zu einem Himmel mit Tonwertabrissen.
Bei einem Klaus Priem würde ich bei diesen Befunden sofort auf einen einmontierten Himmel tippen. Einem db3em traue ich mehr bei der Nachbearbeitung zu (wobei 10,5 MB Dateigröße es nicht zulassen, die Artefakte einem unzuträglichen Kompressionsgrad anzulasten).
Gruß Olli (Sterne: EB - die Begeisterung überwiegt ;-)

Bewertung: 4/5