Anmelden
73 - 81 von 86234 Fotos
Regen
... in the beginning ... MT1217
Hast du was?
Orchideen weiß
Melancholie
Am Strand
... Krake , bodenständig ...
Sichel mt1217
imbali

Foto-Infos

Hochgeladen von db3em am Freitag, 24.11.2017 um 23:16 Uhr.
Fotograf: db3em
Titel: ... in the beginning ... MT1217
Tags: ei, the, in
Kategorie: Natur
Ort: Oberhausen
Bildaufrufe: 511
Downloads: 0
Dateigröße: 658.2 KB
Bildgröße: 2200 x 2200 Pixel (Entspricht 18,63 cm x 18,63 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: ... am Anfang ...
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

... in the beginning ... MT1217

... in the beginning ... MT1217

Foto-Infos

Hochgeladen von db3em am Freitag, 24.11.2017 um 23:16 Uhr.

Beschreibung: ... am Anfang ...
URL:
Fotograf: db3em
Tags: ei, the, in
Kategorie: Natur
Ort: Oberhausen
Bewertung: Bewertung: 3.40/5
Bildaufrufe: 511
Downloads: 0
Dateigröße: 658.2 KB
Bildgröße: 2200 x 2200 Pixel (Entspricht 18,63 cm x 18,63 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller SONY
Modell DSC-RX100M3
Aufnahmedatum 24.11.2017 15:01:38
ISO-Zahl 125
Belichtungszeit 0,0333 s (1/30)
Blende f/2 (20/10)
Brennweite 8,8mm (880/100)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.40/5

Kommentare anzeigen/verfassen

13

3.40 von 5 Punkten bei 5 Bewertungen. 13 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Dienstag, den 28.11.2017 um 11:09 Uhr:

@Olli: Danke für Deinen Anti-Frustrations-Tipp! ^^ Das werde ich mal an einem Stück Obst testen, sobald die Stativhalterung und Fernbedienung für meine seltsame Cam eintrudelt. So macht das digitale Fotografieren auch wieder Spaß. Bislang war ich der Meinung, dass ich nicht mehr Kamera als eine HX5V benötige wegen Rit(s)ch-Ratsch-Klick. ;) Da ich jedoch zu jenen gehöre, die eingefleischte Meinungen ohne den Verlust von Zacken aus der Krone revidieren können ...
Das ist vielleicht wie in der VR: Man möchte am Objektiv drehen, aber sieht die eigene Hand nicht und hat auch kein Forcefeedback. Bei der D70 hatte ich damit kein Problem, aber die Cam war für mich zu klobig. Zudem hatte ich mich belabern lassen, dass ein S7 keine vollwertige Kamera sein kann - habe mich jedoch informiert und eines Besseren belehrt: Dieses "Telefon" bietet alles, was ich brauche ... auch in Bezug auf Fotogrammmetrie und PBR Texture Conversion im CGI. Es sind die APPs, die normalen Digiknipsen fehlen, und somit Phones interessant machen.
Die optischen Gesetzmäßigkeiten bleiben jedoch die selben, und somit ist das Buch "DigiKnips" vom Feinsten und wird solange aktuell bleiben, bis wir uns auf einem FFB-Holodeck einen hinter die Binde schütten und entspannt über die echten Anfänge der Fotografie diskutieren. ;))
Beste Grüße,
ritch
________________________
Das beste FREIE Fotografie-Kompendium: https://digiknips.jimdo.de/

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Dienstag, den 28.11.2017 um 09:47 Uhr:

Von der Bearbeitungsreihenfolge her würde ich aber erst die HDRI aus den jeweiligen Belichtungsreihen erstellen, und dann erst die Focusstacking-Software bemühen. Umgekehrt könnte es sein, daß das HDR-Programm Artefakte produziert, wenn die Bilder nicht 100% deckungsgleich sind. Und das passiert bei Fokusreihen recht leicht, weil die Parallaxenverschiebung durch das Bewegen der Fokussiereinheit (Linsengruppe) bzw. bei Verwendung eines Makroschlittens durch Verschieben der Kamera das Motiv mit jeweils minimal unterschiedlicher Größe auf den Sensor bannt. FS-Software ist auf dieses Problem eingestellt, HDR-Software nicht unbedingt.
Gruß Olli

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Montag, den 27.11.2017 um 19:17 Uhr:

Das wollte ich ja nur wissen, Olli. Danke sehr. :)
Beste Grüße,
ritch
________________________
Das beste FREIE Fotografie-Kompendium: https://digiknips.jimdo.de/

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Montag, den 27.11.2017 um 19:07 Uhr:

Sorry Ritch, habe das 'HDR' in Deiner Frage überlesen. Klar kann man beide Stackingtechniken auch kombinieren, um Niedrigkontrastbilder mit hoher Schärfentiefe zu erhalten.

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Montag, den 27.11.2017 um 18:19 Uhr:

@Olli: Meine Frage bezog sich natürlich nur auf die optisch-physikalische Fotografie (vorausgesetzt, das Ei war fixiert und wurde mit einem Stativ aufgenommen). HDR im Focusstacking gegen partielle Überbelichtungen - machbar und sinnvoll? (Ich frage da auch aus Eigeninteresse, da ich nun endlich wieder eine Digiknipse besitze, die sich auf voll-manuell schalten lässt, obwohl sie keinerlei Mechanik besitzt. ;))
Imho könnte dieses Foto wesentlich "besser" sein, wenn es weder ein DOF noch eine Überstrahlung besäße. (Im CGI wäre eine durchgehende Strukturzeichnung hingegen Standard, und die "Arbeit/Rechenleistung" würde in der Simulation oder BA dort ansetzen, wo die Handicaps optischer Apparaturen beginnen. Und irgendwo in der Schnittmenge aus realer Fotografie und künstlichem Design liegt vielleicht die "entmilitarisierte Zone" des "perfekten Bildes". ^^)

@Roland: Dein Beitrag ist nun motivierend der Erste in http://piqs.de/schnelluebersicht/search/mt1217/ Den Diskussionsfaden zum MT "Minimalismus" findest Du hier: http://piqs.de/forum/15/2298/
Der Minimalismus in der Bildenden Kunst kann zuweilen extreme Formen der Beschränkung einnehmen - z.B. Pinselstriche auf einer riesigen Leinwand ... Google "Minimalismus Malerei" oder http://www.ray-malone.info/drawings/beckett-drawings/ .
Da mag sich der oberflächliche, phantasie-behinderte Betrachter vielleicht denken: What the fuck!?! Vielleicht liegt genau darin der Sinn dieser künstlerischen Ausdrucksweise: Die Trennung von genormter Oberflächlichkeit und losgelöster Phantasie ... tja, über sowas könnte man im Dezember-MT-Faden diskutieren, anstatt der üblichen Weihnachtmänner und -bäume ... ;)

Beste Grüße,
ritch
__________________________________
Das beste FREIE Fotografie-Kompendium: https://digiknips.jimdo.de/

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von db3em
db3em sagte am Montag, den 27.11.2017 um 16:08 Uhr:

Danke für die philosophischen Betrachtungen und die kompetenten Kommentare.
Dem Bildtitel werde ich den Anhang hinzufügen.
Gruß Roland

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Montag, den 27.11.2017 um 13:41 Uhr:

Ritch, ich interpretiere das Bild so, daß das Ei schräg nach hinten vom Betrachter wegzeigt, so daß wir seine Längsachse entlangblicken. Das legt jedenfalls der Unschärfeverlauf mitsamt dem Mangel an Feinzeichnung am oberen Ende des Eis nahe, denn mit Blende 2,2 kann man selbst bei Weitwinkelbrennweite keine großartige Schärfentiefe erwarten.
Wollte man ein durchgängig scharf abgebildetes Ei haben, wäre Focusstacking das Mittel der Wahl (vorausgesetzt, das Ei ist so stabil fixiert, daß man sich mehrere identische Aufnahmen leisten kann).
Vielleicht hat der Roland das Ei aber auch als Einzelaufnahme im freien Fall kurz vor dem Aufklatschen erwischt ... :D
Gruß Olli

___________________________________________
Fragen zur Fotografie? https://digiknips.jimdo.de

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Montag, den 27.11.2017 um 13:18 Uhr:

Moin Roland

Dieses Bild ist wirklich für den Dezember-Wettbewerb geeignet! Minimalismus. Wenn Du damit teilnehmen möchtest, dann ergänze den Bildtitel bitte mit "MT1217", und dann befindest Du Dich als Erster in der Liste http://piqs.de/schnelluebersicht/search/mt1217/
Bis zu drei Themen-Uploads sind pro Monat und Mitglied erlaubt.

Da Olli die Manfred-Mann-Band als musikalischen Background zur Klärung eines philosophischen Paradoxem vorgab, ergänze ich es mal in meiner CGI-typischen Art: https://www.youtube.com/watch?v=Jp5im6RlBoo (Die Liebe zwischen Fleisch- und Körner-Fressern überwindet alle Dünkel, Abgrenzungen und Debatten. Und wenn Du mich fragst, dann war das Ei vor der Henne ... rein evolutionär gesehen, da vor der Geschlechtertrennung andere Mechanismen der Vermehrung herrschten und z.T. noch immer existieren.)

Kritik am Bild: Warum ist das Ei im oberen Bereich überstrahlt oder unscharf ohne Struktur? (@Olli: Ließe sich das mit HDR-Focus-Stacking beheben?)
Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Gudrunursula
Gudrunursula sagte am Sonntag, den 26.11.2017 um 21:14 Uhr:

Ei. Komische. Tags.

:)

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Sonntag, den 26.11.2017 um 12:02 Uhr:

@Roland: YES! MMEB rulez! (für mich allerdings nur in der Phase von Messin' bis Watch. Angel Station ist so naja, den Rest muß man nicht mehr unbedingt kennen). Habe die Jungs letztes Jahr live gesehen und muß einräumen - man merkt ihnen ihr Alter inzwischen an. Nothing last forever .... :-/

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von remolus
remolus sagte am Sonntag, den 26.11.2017 um 10:30 Uhr:

sehr tolle minimalistische konstruktion !

und da das huhn sich ja im ei befindet ist allen parteien genüge getan :-)

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von db3em
db3em sagte am Sonntag, den 26.11.2017 um 10:05 Uhr:

Gruß Roland. Danke für den musikalischen Hinweis. Eine meiner Lieblingskultbands.

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Sonntag, den 26.11.2017 um 09:53 Uhr:

Ein über tiefster Schwärze scheinbar schwebendes Ei - perfekt in aller Einfachkeit komponiert und mit einer höchst übersichtlichen Farbpalette ausgestattet, würde sich das als genialer Beitrag für den NÄCHSTEN (Dezember) Monatswettbewerb "Minimalismus" anbieten.

Außer der mitschwingenden Frage, ob Ei oder Henne in the beginning zuerst da war, kommt mir in Anbetracht von Foto und Titel noch die Erinnerung an einen Prog-Rock-Titel der 70er Jahre ... https://www.youtube.com/watch?v=hUzKRq5GtGE

Gruß Olli (Sterne: EB)

Bewertung: 3/5