Anmelden
559 - 567 von 86166 Fotos
Clematisblüte
Leuchtturm auf Kreta
Bodenmais
da fehlt doch irgendwas ????
Warten auf Essbares
Blühender Lauch
Sonnenbad
Aufgetaucht
Mobilität!

Foto-Infos

Hochgeladen von remolus am Mittwoch, 16.08.2017 um 20:09 Uhr.
Fotograf: remolus
Titel: da fehlt doch irgendwas ????
Tags: altneubau, warnemünde, halbfertiger, segler, kruzenshtern, sail
Kategorie: Technik
Ort: stettiner Haff
Bildaufrufe: 1528
Downloads: 1
Dateigröße: 4.3 MB
Bildgröße: 5022 x 2767 Pixel (Entspricht 42,52 cm x 23,43 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: ich kenne leider die Geschichte nicht hab aber geguckt wie ein Auto als wir daran vorbeischipperten :-)
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

da fehlt doch irgendwas ????

da fehlt doch irgendwas ????

Foto-Infos

Hochgeladen von remolus am Mittwoch, 16.08.2017 um 20:09 Uhr.

Beschreibung: ich kenne leider die Geschichte nicht hab aber geguckt wie ein Auto als wir daran vorbeischipperten :-)
URL:
Fotograf: remolus
Tags: altneubau, warnemünde, halbfertiger, segler, kruzenshtern, sail
Kategorie: Technik
Ort: stettiner Haff
Bewertung: Bewertung: 3.25/5
Bildaufrufe: 1528
Downloads: 1
Dateigröße: 4.3 MB
Bildgröße: 5022 x 2767 Pixel (Entspricht 42,52 cm x 23,43 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller Canon
Modell Canon EOS 70D
Aufnahmedatum 08.08.2017 14:05:25
ISO-Zahl 100
Belichtungszeit 0,0020 s (1/500)
Blende f/9 (9/1)
Brennweite 124mm (124/1)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.25/5

Kommentare anzeigen/verfassen

10

3.25 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen. 10 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Montag, den 21.08.2017 um 13:50 Uhr:

Da haste aber tief gebuddelt, Thomas. Die haben noch mehr Disneyland-Schiffe:
http://dziwnowek.com.pl/?page_id=4490&lang=de
Voll die Geschmacksverirrung - da kann man ja gleich mit ner Gummiente rauspaddeln. *lol*

Die Victoria scheint jedoch ein ernsthafter Nachbau von Magelans Schiff zu sein, wenn das Foto stimmen würde >- http://www.dziwnowek-apartament.pl/de/atrakcje/rejsy-po-morzu/
Schiffstyp Karacke. Sowas war eher selten im Ostraum zur Zeit der Kraweelen, aber sogar Lübeck besaß mal so ein Schiff >- https://de.wikipedia.org/wiki/Jesus_von_L%C3%BCbeck
Aber das Foto ist nur ein Fake, denn die polnische Victoria ist ne Gummiente und hat soviel Ähnlichkeit mit dem Original wie ein Fischkutter mit einer Sklavengaleere >- http://www.nord.afr.pl/statki.htm *lol*
Wer sollte einem nun mehr leid tun? Die verkeksten Touris oder die Polen ohne Geschichtsbewusstsein? *kopfschüttel*

So baut mal historische Schiffe >- https://www.youtube.com/watch?v=Di-Q3jz-Aqw
Alles andere ist doch albern.
Und so geht das: https://www.youtube.com/watch?v=njdCkNdH6qE

findige Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von remolus
remolus sagte am Montag, den 21.08.2017 um 11:18 Uhr:

hi martin : ritch und ich hatten das problem mit diesem kutter schon in der mangel - es ist wie ich einen post vorher erwähnt habe ein AÜSSERST freier nachbau - mich als alten traditionseglerfan hatte das auch von anfang an irritiert - und glaub mir, es war gar nicht so leicht rauszufinden was das nu wirklich fürn pott is :-)

Benutzerbild von Ilagam
Ilagam sagte am Montag, den 21.08.2017 um 10:18 Uhr:

Hi,
Bearbeitung passt zum Motiv.
Mir gefällt das Schiff allerdings nicht so ...weil es alles etwas komisch wirkt. So als ist etwas falsch daran. Und das sieht man gleich. Aber wie gesagt ...das ist mein Eindruck.
Sterne sind aus der EB
Gruß Martin

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von remolus
remolus sagte am Sonntag, den 20.08.2017 um 10:45 Uhr:

hi, ich schick dir gerne das Original zu ; ich hab versucht den namen sichtbar zu machen bin aber kläglich gescheitert......
ich habe übrigens mal einen tagestörn in rostock mit dem nachbau der wisemara gemacht - war voll klasse und letzte woche war ich ja 4 tage auf der kruzenshtern - auch seeehr fein...
aber wenn ich mal in lübeck bin komm ich sicher auf deinen vorschlag zurück
ahoi
thomas

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Sonntag, den 20.08.2017 um 05:25 Uhr:

Das Teil ist wirklich schwer zu finden. Vielleicht ist es ein privater Partyliner. Kannst Du in Deinem unkomprimierten Originalfoto den Schiffsnamen erkennen? Ich lese bei vollem Zoom am Heck "DAY...", vielleicht "DAYANE"? Da hilft wohl nur ein CSI-Filter. (Ultra-Kontrast, gimp 32bit integer mit Rohrschach-Filter) ;) Dann ließe es sich im Register finden. Schließlich benötigt man für den Pott bereits ein Kapitänspatent. Seltsam auch, dass es nicht beflaggt ist ... wenn man mal von der Piratenflagge absieht, die man vor der somalischen Küste besser nicht hissen sollte, wenn man von den privaten Wachdiensten der chinesischen Containerschiffe nicht zerlöchert werden möchte. *fg* [Ja, das sind echt arme Schweine dort unten. Keine Terroristen, sondern ehemalige Fischer, die ihrer Lebensgrundlage beraubt wurden. Das ist der Stoff aus dem echte Piraten sind und schon immer waren.]
Bist Du sicher, dass Du das Foto nicht im Bermuda-Dreieck geschossen hast? ;D
Der absolute Knaller, und das sehe ich erst jetzt nach dem Download, ist die Haustür aus dem Baumarkt, die als Zugang für die Touris dient. *rofl* Das ist echt Disneyland oder wie die Gondeln in den künstlichen Kanälen von Las Vegas mit einem Gondoliere, der im Schnelldurchgang "o sole mio" gelernt hat, aber im wahren Leben ein "Illegaler" aus Mexiko ist. ;D

PS: Falls Du Dich ernsthaft für historische Schifffahrt interessierst, mal nach Lübeck kommst und einigermaßen seefest bist (kein Stabilisator!), dann heuer mal auf der Lisa an. Das ist Zeitmaschine, und mit Ausnahme der Bordtoilette und Minibar ist alles authentisch. Das Schiff läuft unter Lübecker Hanseflagge und die Besatzung beherrscht auch echtes Platt und stammt nicht von den Fidschi-Inseln. Wenn das Gerät in Küstennähe die Segel setzt ... befindet man sich im 15. Jahrhundert. Das wäre der richtige Augenblick, das Smartphone an die Fische zu verfüttern, aber man braucht es wohl, um den einzigartigen Augenblick festzuhalten. ;) Mit Deiner echten Kamera wärst du voll vorne - und darüber würde sich nicht nur der Förderverein freuen ...
Bist Du Segler, Thomas? Dann hast Du nichts zu befürchten, solange Du nicht hinter einer Landratte stehst, die gegen den Wind kotzt. ;D

grübelnde als auch amüsierte Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von remolus
remolus sagte am Freitag, den 18.08.2017 um 15:18 Uhr:

ich bleibe am ball, das wird schon rauszukriegen sein *schnüffel :-)
vg
thomas

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Freitag, den 18.08.2017 um 11:54 Uhr:

Moin Thomas

Eines steht fest: Es ist ein einer Kraweel nachempfundenes Ausflugsschiff. Ob die Segelmasten nur Zierrat sind weil die Touris sowieso keinen Unterschied merken, ist schwer zu bestimmen, aber theoretisch müsste es auch mit Kurzmasten segeln können. Je kürzer die Masten, desto geringer die Schieflage, desto weniger Landratten füttern die Fische. ;D Der untere verglaste Speiseraum ist natürlich historischer Unfug, und das Ganze ist somit eher Disneyland. ;)
Vielleicht findet man deshalb dieses Schiff so schwer im Netz weil es halt kein ernst zu nehmender Nachbau ist wie diese Schiffe: http://www.poeler-kogge.de/ die nach alten Plänen gebaut wurden und vollkommen seetüchtig sind (und ihr Flaggschiff ist, wie sollte es auch anders sein, die Lisa von Lübeck).

BTW: Die Kraweel war um 1500 das Speedboot jener Zeit und besonders unter Piraten beliebt, da es dem Holk in allen Belangen überlegen war. Man könnte somit fast vermuten, dass sich der Begriff "Krawall" von Kraweel ableitet. *grins* https://de.wikipedia.org/wiki/Kraweel Interessant ist zudem die Entwicklungszeit vom Holk zur Kraweel, die im hanseatischen Raum Jahrhunderte gebraucht hatte, obwohl der Unterschied zwischen beiden Schiffstypen dem Verhältnis S7 zu S8 entsprach. Daran erkennt man, wie schnelllebig unsere Gegenwart bereits ist. Und wenn man den heutigen Fortschritt richtig einsetzt, dann geht es in die richtige Richtung: http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/containerschiff-frachter-mit-windantrieb-a-1015799.html
http://future.arte.tv/de/frachtschiffe-der-zukunft-setzen-auf-windkraft/windantriebe-fur-die-frachtsc hifffahrt?language=fr

hanseatische Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von remolus
remolus sagte am Freitag, den 18.08.2017 um 09:37 Uhr:

hi ritch, das mit dem googlen gestaltet sich schwieriger als angenommen, bis jetzt hab ich noch nix gescheites gefunden die maste sind imho noch nicht fertig, denn ich habe noch nie ein schiff dieser bauart mit so gleichhohen masten gesehen und die unteren decksausbauten erscheinen mir auch eine seeehr freie interpretation des originales zu sein - ich werd mal weiterforschen und segelschiffe sind immer gut !!! foto habe ich übrigens von der kruzenshtern aus gemacht :-)
auch bin ich etwas verwundert das die masten scheinbar so gaaar keine neigung haben; eher ungewöhnlich....

vg
thomas

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Freitag, den 18.08.2017 um 02:41 Uhr:

Ahoi Remo :)

Es scheint sich ebenfalls um eine replizierte Kraweel zu handeln wie die "Lisa von Lübeck" http://piqs.de/fotos/199234.html
Das Schiff ist grundsätzlich komplett, (das erkennt man an den Aussichtskörben und Takelagen) aber auf Grund der Hafennähe oder schlechter Windlage nicht unter Seegel. Es ist halt eine Touristenattraktion und kein Forschungsschiff von Thor Heyerdahl - Stichwort: Angewandte Archäologie/Altertumsforschung. Auch die Lisa von Lübeck muss im Trave- und Küstenbereich mit Motorkraft betrieben werden, da sich Wind- und Strömungsverhältnisse nicht an den Zeitplan von Ausflugsschiffen halten.
Unter Seegel ist es jedoch der nostalgische Hit, wie eine Zeitmaschine, als die Ostsee noch von hanseatischen Pfeffersäcken und Piraten beherrscht wurde. *schwelg*
Deinen Retro-Filter finde ich in diesem Zusammenhang sehr passend! (Auch wenn es damals, wie bei meinem Foto, noch keine Kameras gab. ;) Hier bietet sich ein Kunstfilter, Oilpainting an. Jage das Foto mal durch die Reaktoren der DAP-Suite - das könnte sehr authentisch werden.)
Name und Historie sollte zu googlen sein, denn von diesen Nachbauten gibt es nicht viele ... aber das Back to the Roots der Windkraft findet bei den großen Reedereien bereits wieder Anklang, um Schweröl einzusparen. Windenergie ist halt die Zukunft und muss auch nicht wirklich neu erfunden, jedoch wiederentdeckt und effizienter werden. ;)
Recherche-Ansatz: http://hanseschiff-luebeck.de/startseite/

Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5