Anmelden
424 - 432 von 86026 Fotos
Im Schwarzwald!
Der verhasste Buchsbaumzünsler
morgendliche Unterhaltung
Marc Marquez
Insektentrio
Besuch einer alten Grille
Tor des Südens
Pfauenauge
Der Irokese

Foto-Infos

Hochgeladen von Kejo70 am Dienstag, 08.08.2017 um 20:27 Uhr.
Fotograf: Kejo70
Titel: Tor des Südens
Tags: berge, gelb, landschaft, madagaskar, orange
Kategorie: Natur
Ort: Madagaskar
Bildaufrufe: 530
Downloads: 1
Dateigröße: 1.1 MB
Bildgröße: 5184 x 3888 Pixel (Entspricht 43,89 cm x 32,92 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Landschaft auf Madagaskar
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Tor des Südens

Tor des Südens

Foto-Infos

Hochgeladen von Kejo70 am Dienstag, 08.08.2017 um 20:27 Uhr.

Beschreibung: Landschaft auf Madagaskar
URL:
Fotograf: Kejo70
Tags: berge, gelb, landschaft, madagaskar, orange
Kategorie: Natur
Ort: Madagaskar
Bewertung: Bewertung: 3.75/5
Bildaufrufe: 530
Downloads: 1
Dateigröße: 1.1 MB
Bildgröße: 5184 x 3888 Pixel (Entspricht 43,89 cm x 32,92 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller SONY
Modell DSC-HX400V
Aufnahmedatum 10.08.2016 15:40:25
ISO-Zahl 80
Belichtungszeit 0,0010 s (1/1000)
Blende f/3,2 (32/10)
Brennweite 7,65mm (765/100)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.75/5

Kommentare anzeigen/verfassen

6

3.75 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen. 6 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von Kejo70
Kejo70 sagte am Donnerstag, den 10.08.2017 um 14:42 Uhr:

Danke, werde mich mal bei Gelegenheit daran versuchen.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Donnerstag, den 10.08.2017 um 14:24 Uhr:

Telepathischer Fernunterricht? *lach* Elektronische Nachbearbeitung? *schmunzel*
Olli hat das schon perfekt erklärt, Kejo. Das geht mit GIMP ratz-fatz und kostenlos. Tutorials findet man auch auf Youtube zu diesem Thema in Massen, falls Du Gimp noch nicht benutzt hast.
Ich gebe mal 4 Sterne für den Seltenheitswert der Landschaft, die ich ohne Ortsangabe auch eher in den USA vermutet hätte.
Beste Grüße,
ritch

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Mittwoch, den 09.08.2017 um 18:09 Uhr:

ein schöner eindruck von einem bestimmt sehr reizvollen land.

ansonsten bin ich da ganz bei Olli :) ... und stimmt; gimp kann so was auch hervorragend ...

vlg, maren

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Mittwoch, den 09.08.2017 um 13:18 Uhr:

*Lach* Stimmt, die physischen Filter gibt es ja auch noch ...

Also, ein echter konkret vorhandener Verlaufsfilter ist eine prima Sache, wenn man ihn denn dabei hat, und hätte diesem Bild sicher sehr gutgetan.
Was ich aber meinte, war die digitale Simulation des Verlaufsfilters bei der elektronischen Nachbearbeitung. Also, stell Dir vor, Du legst eine Kopie des Bildes mit erhöhtem Kontrast über das Original, und diese Kopie bekommt einen Transparenzverlauf, so daß sie am oberen Bildrand zu 100% deckt und mit mehr oder weniger starkem Gradienten in der Bildmitte dann vielleicht nur noch 10% Deckkraft hat und am unteren Rand gar keine mehr. Dann hättest Du oben im Bild die angezogenen Kontraste, sprich: einen knackigeren Bildeindruck, und im mittleren Bereich ginge das sanft zum Originalbild über, bei dem im unteren Bereich eine Erhöhung der Kontraste zuviel des Guten wäre.
Für solch einfache Tricks braucht man keinen Tausender für Photoshop hinzulegen, das bekommen auch billige bis ganz kostenlose Programme hin (allen voran GIMP, und Kollege Ritch freut sich bestimmt, wenn er Dir telepathischen Fernunterricht in GIMP geben darf ... :D )
Gruß Olli

Bewertung: 3/5

Benutzerbild von Kejo70
Kejo70 sagte am Mittwoch, den 09.08.2017 um 13:04 Uhr:

Danke für die Rückmeldung, Olli.
Einen Verlaufsfilter habe ich mir tatsächlich erst dieses Jahr gekauft, weil ich selbst recht unzufrieden mit den blassen Hintergründen war. Das Bild ist aber davor entstanden.

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Mittwoch, den 09.08.2017 um 11:49 Uhr:

Interessante Landschaft, die mich im ersten Moment an das "Monument Valley" in Utah erinnerte.
Falls Du Dich doch noch mal zu Nachbearbeitungen durchringen kannst ;-) wäre hier vielleicht eine leichte Erhöhung des Kontrasts geeignet, den durch Dunst hervorgerufenen flauen Eindruck der fernen Gipfel knackiger zu gestalten. Noch bessser wäre eine Kombination der Kontrasterhöhung mit einem Verlaufsfilter, der sich nur auf die obere Bildhälfte beschränkt und einen sanften Übergang zum Vordergrund hat, denn der ist schon farbstark genug.
Gruß Olli (Sterne: EB)

Bewertung: 3/5