Anmelden
1144 - 1152 von 86229 Fotos
halbtot
Alpenglühen 2
Alpenglühen 1
Spiegelwaggons
Bild des Monats: Spiegelungen und Reflexionen
rundherum verspiegelt...Monatsthema Bild 1
The beauty of the dandelion // Die Schönheit des Löwenzahn
Bäume im Wasser
Barocktanz

Foto-Infos

Hochgeladen von Kostja am Mittwoch, 10.05.2017 um 22:00 Uhr.
Fotograf: Kostja
Titel: Barocktanz
Tags: fest, vorführung, tanz, barocktanz, tierparkfest, berlin
Kategorie: Menschen
Ort: Berlin
Bildaufrufe: 564
Downloads: 1
Dateigröße: 1.5 MB
Bildgröße: 3285 x 2222 Pixel (Entspricht 27,81 cm x 18,81 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Barocktanzvorführung beim Tiergartenfest 2016 in Berlin
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Barocktanz

Barocktanz

Foto-Infos

Hochgeladen von Kostja am Mittwoch, 10.05.2017 um 22:00 Uhr.

Beschreibung: Barocktanzvorführung beim Tiergartenfest 2016 in Berlin
URL:
Fotograf: Kostja
Tags: fest, vorführung, tanz, barocktanz, tierparkfest, berlin
Kategorie: Menschen
Ort: Berlin
Bewertung: Bewertung: 3.00/5
Bildaufrufe: 564
Downloads: 1
Dateigröße: 1.5 MB
Bildgröße: 3285 x 2222 Pixel (Entspricht 27,81 cm x 18,81 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller Canon
Modell Canon PowerShot SX50 HS
Aufnahmedatum 20.08.2016 16:28:02
ISO-Zahl 160
Belichtungszeit 0,0025 s (1/400)
Blende f/5,6 (56/10)
Brennweite 43,531mm (43531/1000)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.00/5

Kommentare anzeigen/verfassen

7

3.00 von 5 Punkten bei 3 Bewertungen. 7 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Samstag, den 13.05.2017 um 15:40 Uhr:

Danke, Konstantin - ich suche gerade nach einem passenden Barock-Rahmen ... 8)

@Olli: Ja, ein lasziv hochgestreckter Arm mit schlaffem Handgelenk und einer tiefen Verbeugung vor der im höfischen Gesellschaftstanz wechselnden Herzensdame, wäre die Spitze der Dynamik. Ich denke, wir bräuchten eine Zeitmaschine, um den damalig korsettierten, gepuderten und Schönheitsfleck-bepflasterten Porzellanpuppen außerhalb des Schlafgemachs den Pogo beizubringen. Du fotografierst die Szene während ich einem Sonnenkönig Asimovs Robotergesetze und Marxs Kapital ins Ohr flüstere. Zurück in der Gegenwart köpfen wir dann eine Flasche aus Ludwigs privatem Weinkeller und lachen uns kaputt, sofern der kleine Auflug nicht zu einem Paradoxem wurde. ;D

amüsierte Grüße,
ritch ;)

Benutzerbild von Kostja
Kostja sagte am Freitag, den 12.05.2017 um 22:03 Uhr:

Sehr gerne Ritch!

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Freitag, den 12.05.2017 um 21:31 Uhr:

@Olli: *mitlol* :D
Zu jener Zeit hätten wir beide vielleicht im Paradies kritisch mittanzen können. Du als Hoffotograf und ich als SF-Schreiberling, wenn die Zeit dafür bereit gewesen wäre. ;) Das war sie aber leider noch nicht, denn außerhalb des Prunks, der Dauerpuderung und Tütüs gab es noch das wahre und entbehrungsreiche Leben von Bauern, Bediensteten, Bettlern und Huren. Der König hatte zwar nachweislich Kunst und Wissenschaft gefördert und angeblich auch die Wirtschaft ... (vielleicht aus reiner Langeweile? Keine Ahnung) ... aber in seinem paradiesischem Garten tanzten Elfen-gleiche Wesen zu Unterhaltung einer dekadenten Boheme, die im Grunde nur aus Speichelleckern und Opportunisten bestand. Nicht weit entfernt von diesem vermeintlichen Paradies, in einer schmutzigen Pariser Seitengasse, hielt ein kleines Mädchen hungrig und bettelnd die Hand auf und hätte sich aufgrund ihres Hungers sogar an Perverse verkauft. Doch all das schien der König nicht zu sehen, oder sehen zu wollen, da er in seiner eigenen Traumwelt lebte und von sich gab: "Der Staat bin ich." Typisch für Alleinherrscher und Oligarchen (DAMIT IST NICHT OLLI GEMEINT!) auch in heutiger Zeit.
Gute Vorlage für einen historischen Heldinnen-Roman?

@Konstantin: Wenn ich von Dir die Erlaubnis zum Hochladen einer Bearbeitung bekomme, dann werde ich die Bastelei hochladen. ^^
Beste Grüße,
ritch

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Freitag, den 12.05.2017 um 19:39 Uhr:

Schon klar, daß ich zum Pogo-Tanzen nicht ins BaRockCafé gehen darf *lol*
Aber wenigstens mehr als EIN erhobener Arm hätte die ärgste Not schon gekehrt...

Benutzerbild von Kostja
Kostja sagte am Freitag, den 12.05.2017 um 19:00 Uhr:

Bin echt gespannt auf das Resultat Ritch! In der Tat, fand die von Olli angemahnte Dynamik während der ganzen Vorführung nicht statt. Eben Barock!
VG Konstantin

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Freitag, den 12.05.2017 um 18:46 Uhr:

Moin Konstantin,
ein stilvolles Hobby - Rollenspiel mal anders mit viel Liebe zum Detail, wenn man es mit den Bildern alter Maler vergleicht, bei denen man manchmal vermuten könnte, dass sie mehr auf die Stoffe als auf die Personen fixiert waren.
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/5f/Louis_XIV_of_France.jpg (Was mag wohl länger gedauert haben: Den Stoff zu nähen oder zu malen?)
Um es perfekt zu machen, sollte die Brille gegen eine historische Sehhilfe ausgetauscht und dem jungen Mann eine Perücke verpasst werden, denn so "nackt" auf dem Kopf wäre man damals nicht vor die Tür gegangen. Der Fiffi auf dem Kopf des Herrn in Blau wäre vielleicht auch etwas für einen gewissen Amerikaner. ;D Was mich etwas irritiert, ist die seltsame Reflexion des weißen Kleides. Es wirkt wie ... Plastik ... oder ist das chinesische Seide?
Nun binde ich mir einen Lagerfeld-Zopf und lade mir dieses Foto herunter, um es durch DAP zu filtern. So umgeht man die Persönlichkeitsrechte und verleiht dem Ganzen einen künstlerischen Stil mit dem Flair alter Meister. (hoffe ich zumindest ... und wenn es klappt, melde ich mich zurück)

@Olli: Erwarte lieber keine Dynamik, denn unter Louis XIV waren es vornehme, fast schon "meditative" Schreit-Tänze und kein wildes Herumgehüpfe von Bauern oder Spelunken-Dirnen. ;D
Beste Grüße,
ritch

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Donnerstag, den 11.05.2017 um 11:25 Uhr:

Ich denke mal, daß Du keine Model Releases vorliegen hast, aber wer auf solch einem Fest an einer solchen Darbietung teilnimmt, wird sich bewußt sein, daß er/sie zigmal auf Sensor gebannt wird. Das dürfte dann wohl keine juristischen Probleme nach sich ziehen.

Hinsichtlich der Nachbearbeitung würde mir die Szene besser ohne Vignettierung gefallen, denn namentlich der junge Mann am rechten Rand erscheint schon ordentlich abgeschattet. Vielleicht hätte man auch einen Moment erwischen können, wo der Tanz etwas dynamischer wirkt - bei dieser Figur dominieren irgendwie statische Posen und herabhängende Arme...
Gruß philEOS