Anmelden
1396 - 1404 von 86012 Fotos
Leuchtfeuer
New York 50 cent
Ferienende
Ruhe in den SalinenSalinen auf GotoS
Kürbisgesicht
Eis-Vorhang
Geisterschiff
Eiszeit
Ice cold Ice

Foto-Infos

Hochgeladen von New Girl am Mittwoch, 01.02.2017 um 00:23 Uhr.
Fotograf: New Girl
Titel: Eis-Vorhang
Tags: eis, blicknachunten, kristalle, wwerk, wasserfall, wasser, winter
Kategorie: Natur
Ort: Deutschland
Bildaufrufe: 1243
Downloads: 1
Dateigröße: 6.1 MB
Bildgröße: 4676 x 2534 Pixel (Entspricht 39,59 cm x 21,45 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: kleiner wasserfall am wasserwerk - mit eis
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Eis-Vorhang

Eis-Vorhang

Foto-Infos

Hochgeladen von New Girl am Mittwoch, 01.02.2017 um 00:23 Uhr.

Beschreibung: kleiner wasserfall am wasserwerk - mit eis
URL:
Fotograf: New Girl
Tags: eis, blicknachunten, kristalle, wwerk, wasserfall, wasser, winter
Kategorie: Natur
Ort: Deutschland
Bewertung: Bewertung: 3.00/5
Bildaufrufe: 1243
Downloads: 1
Dateigröße: 6.1 MB
Bildgröße: 4676 x 2534 Pixel (Entspricht 39,59 cm x 21,45 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Keine EXIF-Infos vorhanden.

Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 3.00/5

Kommentare anzeigen/verfassen

31

3.00 von 5 Punkten bei 3 Bewertungen. 31 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Sonntag, den 07.05.2017 um 16:39 Uhr:

danke Martin. :)

ist das damit gemeint? (hab ihn in einer mail gefragt / aber da wird vermutlich keine antwort kommen)

aber es steht ja immer dran: "some rights reserved"

http://piqs.de/downloads/?piquser=80056

Benutzerbild von Ilagam
Ilagam sagte am Sonntag, den 07.05.2017 um 16:28 Uhr:

http://billige-fotos.de/

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Sonntag, den 07.05.2017 um 16:17 Uhr:

Danke Ritch. 3.person: kein thema. :) ;)

ah.. ich habe erraten was RL ist ;) :) (bin nich immer so ganz abkürzungs-affin)

ich persönlich:
du hast teilweise recht und teilweise auch nicht. schwer hier zu erklären (öffentlich im forum)
Jetzt weiß ich ungefähr was du mit deinem anderen post wohl gemeint hast.
In einem nebensatz hatte ich auch ein bisschen was angedeutet; aber das muss diesbezüglich erstmal reichen (hier im -forum-).

mal abgesehen von den persönlichen (ich nenn-s mal) bedingungen:
ich weiß nicht, ob jemand von euch diese eine grafik "erfolgskurve des fotografen" (oder so ähnlich) auch kennt? die ist einerseits sehr humorvoll, andererseits ist da auch viel wahres dran/drin ... darüber hatten wir mal in einem anderen forum diskutiert ...
finde die grafik grad nicht (und das -superkleine forum- wurde schon 2 mal gehackt.. sprich: wir sind grad bei der "3. auflage" )

überarbeitetes bild: freut mich. :)

nee.. als -anfängerin- dürfte / darf ich mich wirklich nich bezeichnen; dass wäre unfair gg.über "wirklichen anfängerInnen"...

für tipps bin ich immer dankbar; mal kann man sie berücksichtigen/umsetzen; mal nicht.
Finde es auf jeden fall immer lieb und sehr nett. Schön auch, wenn sich mit den bildern von anderen auseinandergesetzt wird, nich nur mit den eigenen. :-)

ich habe übrigens früher auch im fotolabor was gemacht .. ;) :)

Im großen und ganzen sehe ich das so wie Ritch/du ;), beim letzten post.

was die -besten- bilder von einem selbst betrifft (hier hochzuladen), bin ich auch etwas verunsichert seit ich meine download-statistik gesehen habe
(einer schreibt da bei jedem bild-download als "grund"; "billige fotos" ... weiß nicht, ob er [selbst] jetzt noch aktiv ist ... jedenfalls hab ich kein einziges hochgeladenes bild von ihm gefunden ... )

meine statistik - Billige fotos: u.a. auch bei meinem "Abstellgleis II" )

@Martin: ja.. der spaß / die seelische entspannung ist dabei ebenfalls sehr wichtig. :-)

vlg

Benutzerbild von Ilagam
Ilagam sagte am Sonntag, den 07.05.2017 um 16:15 Uhr:

Hi,
Natürlich kann jeder das machen was er möchte.
Viel Spaß dabei...das ist das wichtigste
Gruß Martin

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Sonntag, den 07.05.2017 um 15:38 Uhr:

@Martin: Wenn man dieser Logik (die durchaus eine Berechtigung besitzt) folgen müsste, so würde man zuerst die Funktionsweise eines Wählscheiben-Telefons erlernen müssen, bevor man sich an ein Smartphone herantrauen darf(?) ;D
Ja, weil: Die Grundlagen der optischen Fotografie werden sich physikalisch und bezüglich unserer Anatomie nie ändern und werden somit auch immer wichtig sein. (Sofern uns kein drittes Auge wächst, um auch die vierte Dimension "optisch" zu erkennen. ;))
Nein, weil: Man muss nicht mehr alles wissen, sofern man lernt, Programme zu nutzen, die einem gewisse Entscheidungen und Einstellungen erleichtern. Doch wenn man diesen Weg wählt, muss man sich auch mit den Grundlagen solcher Programme auskennen.
Ich stehe zwischen den Stühlen der Extreme: Einerseits wiener ich nostalgieversunken-liebevoll eine alte analoge Alpina IIIc und hatte früher selbst mal als Hobbyist ein SW-Fotolabor im Keller. Andererseits bin ich auf CGI angefixt, welches nicht mal mehr echte Kameras (außer für Materialien und Hintergründe) benötigt.
Ich gebe Dir insofern vollkommen Recht, dass man sich aufs individuell Wichtigste konzentrieren sollte, um das persönliche Ziel schneller zu erreichen, sofern der Weg nicht das Ziel ist. ;) Doch das Wichtigste ist: Man sollte aus den Bildern und Fotos Anderer immer etwas lernen können, um daran durch Inspiration zu wachsen.

Ich denke nicht, dass unsere Bilderfreundin Maren eine Anfängerin ist. Ich vermute eher auf Grund ihrer öffentlichen Postings, dass sie im RL ziemlich eingespannt ist und somit ihrer besonderen Kreativität nur wenig Freiraum geben kann. (Sorry, liebe Maren, dass ich an dieser Stelle mal in der dritten Person über Dich rede, aber ich weiß ja, dass Du mit-liest. ;)) Mit welcher Art der Bildgestaltung sich Maren auch immer auseinandersetzen möchte, bleibt erstrangig ihr selbst überlassen - und Andere können höchstens gut-gemeinte Tipps zur Orientierung aufgrund eigener Erfahrungen liefern ... was auch sehr positiv ist und PIQS den Wohnzimmer-Charakter verleiht :).
Soviel zu meiner Erfahrung und Meinung.

@Maren: Deine Überarbeitung finde ich persönlich wesentlich besser. :)

Beste Grüße,
ritch

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Sonntag, den 07.05.2017 um 15:32 Uhr:

ich würde eher sagen, dass ich bisher "eher" (ausnahmen bestätigen die regel) meine "schlechteren" bilder (bzw. - nicht so guten) hier gepostet habe
(hatte auch nie gedacht, bis vor kurzem, dass ich mich etwas mehr mit forum piqs beschäftigen würde)

lg, maren

Benutzerbild von Ilagam
Ilagam sagte am Sonntag, den 07.05.2017 um 14:22 Uhr:

Hallo Ritch,
Bevor man anfängt mit Ebenenmasken in Fotoprammen rum zu spielen sollte man schon beim Fotografieren an die Grenzen des Machbaren stoßen was bei der Fotografie möglich ist. Und wenn man dann so einigermaßen eins mit der Kamera ist...dann geht es an die Bearbeitung.
Und gut ist immer, wenn man so wenig wie möglich bearbeiten muss. Wenn man nicht gerade ein Abstaktes Kunstwerk erschaffen möchte. Und so wie ich den Eindruck hier bekomme ist Maren Anfängerin und möchte lernen. Und da sollte man sich schon auf das Wichtige konzentrieren.
Das ist zumindest meine Erfahrung und Meinung.
Gruß Martin

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Sonntag, den 07.05.2017 um 13:50 Uhr:

Danke Ritch. :)

Gefällt dir denn mein diesmaliges Ergebnis einigermaßen (siehe "Eisvorhang - überarbeitet" )?

Danke.

Vlg Maren

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Sonntag, den 07.05.2017 um 13:35 Uhr:

@Martin: Wenn sich die Gelegenheit ergibt und man einen Fotoapparat dabei hat, dann wäre es natürlich das Beste, es einfach zu fotografieren.
Wenn man die Kamera jedoch nicht richtig eingestellt hat, dann bietet sich die Nachbearbeitung am PC an.
Und letztendlich: Wenn man die Objekte gar nicht erst fotografieren kann, da sie real nicht existieren, bleibt nur noch das CGI. (Insbesondere für Effekte, die mit einer echten Kamera aufgrund physikalisch-optischer Beschränkungen nicht mehr realisierbar sind. Beispiel: Versuche mal, ein Gigapix-Foto mit korrekter Bewegungsunschärfe zu erstellen. Das ist unmöglich, da es solche Bildchips im Consumerbereich nicht gibt und sich z.B. Sportfotos somit nicht in Panoramen erstellen lassen ... sofern man am Straßenrand der Tour de France zum Nachziehen kein Hubble-Teleskop mit Nahfeld-Linse auf eine Meade-gesteuerten Flak-Lafette mit Hydraulik-Antrieb baut. *scherzel* ;))

@Maren: Wichtiger sind die Grundlagen der Ebenen-Bearbeitung. Siehe Link. ^^ Denn damit ließen sich auch Einzelfotos mit unterschiedlichen Verschlusszeiten partiell kombinieren ... bis hin zur abstrakten Bewegungsunschärfe.

Beste Grüße,
ritch

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Sonntag, den 07.05.2017 um 11:19 Uhr:

Danke euch .. und auch Danke für die info, lieber Ritch,
hab es ja dann noch halbwegs hingekriegt; mit gimp - (siehe link - 6.5., 19:11 ) :)

da hast du auf jeden Fall recht, Martin. Stativ hatte ich an dem eiskalten Tag ( auch) nicht dabei.
War schon komplett durchgefroren, als ich meinte das noch fotografieren zu wollen. :) ;) :/

Viele grüße

Benutzerbild von Ilagam
Ilagam sagte am Sonntag, den 07.05.2017 um 10:13 Uhr:

Mein Tip
...lieber gleich beim Fotografieren durch eine längere Belichtungzeit die Bewegungsunschärfe festzuhalten. Das Ergebnis ist meinst viel besser. Finde ich zumindest
Gruß Martin

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Sonntag, den 07.05.2017 um 08:30 Uhr:

Liebe Maren

Eine nachträgliche Bewegungsunschärfe funktioniert in GIMP folgendermaßen:
http://praxistipps.chip.de/gimp-bewegungsunschaerfe-erzeugen_28607
Ist im Grunde also ganz einfach.
Komplizierte Tutorien findest Du diesbezüglich zwar auch auf YT - aber warum umständlich, wenn es auch einfach geht? ;)
[Im CGI (z.B. Blender) funktioniert es nach einem anderen Prinzip, welches die dynamische Bewegungsunschärfe einzelner Objekte separat über die Timeline aufgrund physikalischer Modelle berechnet, um das Nachführen und die Verschlusszeiten echter Kameras zu simulieren ... doch das ist ein "anderer Film", weil es sich dabei nicht um die (Nach-)Bearbeitung echter Fotos handelt, sondern um die Erstellung realistischer Bilder ohne Kamera.]

BTW(!): Falls Du noch Probleme mit dem Verständnis und Einsatz von Ebenen haben solltest, dann schau mal hier:
https://www.youtube.com/watch?v=Z5R2DeIoSM8
Als didaktisch wertvoll sehe ich auch jenen YT-Channel, bei dem man mit entsprechendem Wissensstand einsteigen kann:
https://www.youtube.com/watch?v=2uaCC87LOiA&list=PLtN24kLHR1gPHmKejPIapfBOyE-OQHyGf
Solche Grundlagen sind heutzutage das A&O der digitalen Bildbearbeitung und auf die meisten Programme grundsätzlich übertragbar, egal ob FotoFiltre, GIMP oder Photoshop ... also einmal richtig reinknien, täglich damit üben, und die Möglichkeiten der kreativen Bearbeitung erscheinen plötzlich "grenzenlos". ^^

teste es, und liebe Grüße,
ritch

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Samstag, den 06.05.2017 um 19:11 Uhr:

hier in der nachbearbeitung mit gimp: danke nochmals, Michi Nordlicht.

http://piqs.de/fotos/201698.html?comments=1#comment-291527

das schlummerte jetzt über 2 monate in einem meiner ordner. flöt ;) :/

beste grüße
maren

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Samstag, den 25.02.2017 um 01:21 Uhr:

Ok.

die gimp-variante ist mir jetzt so halbwegs geglückt.
werde versuchen, sie die tage mal hochzuladen und zu verlinken .. oder so ähnlich.

hier schaut eh niemand mehr rein.

LG

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Dienstag, den 21.02.2017 um 23:18 Uhr:

Also meine "technik" (versuche) dazu, waren bisher anders.

kann mir jemand noch mal einen guten link oder sonst was zu "bewegungsunschärfe" (einstellungen) bei ps (ich hab nur ps cs2) senden?

das wäre super lieb.

Das was ich bisher fand (you tube und co. ) hat mir leider nicht weitergeholfen.

lg, maren

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Samstag, den 11.02.2017 um 17:05 Uhr:

Werde es nochmals bei gimp und co. versuchen.

eine version (einigermaßen) hab ich schon mal.

LG, maren

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Montag, den 06.02.2017 um 14:36 Uhr:

Danke Michi,

das ist klar - danke.

mit PS cs2 finde ich die meisten Funktionen schon mal garnicht.
Und die "Bewegungsunschärfe" macht nicht was ich will.. ;) :) :(

bei gimp hab ich es immerhin schon ein paar mal probiert.. ist eben kein intuitives Programm. .
da fehlt mir einfach die Übung; auch aus gesundheitlichen Gründen..

die Methode erscheint mir aber einfacher zu sein (wenn man wieder "drin" ist), als meine idee/n dazu..

Danke nochmals! :) :)

LG

Benutzerbild von Michi Nordlicht
Michi Nordlicht sagte am Montag, den 06.02.2017 um 10:27 Uhr:

Hallo Maren, ich kann Dir hier und auf die schnelle natürlich kein Grundkurs in PS oder Gimp verpassen ;)
Ebene verdoppeln, Bewegungsunschärfe auf der kopierten Ebene anwenden, Kopierte Ebene maskieren, dann invertieren (Ebene wird schwarz angezeigt) dann mit weißem Pinsel, die Eiszone ausmaskieren. Fertig....Dazu gibt es recht gute Tutorials auf Youtube. Gruß, Michi

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Sonntag, den 05.02.2017 um 22:58 Uhr:

hab bisher erst sehr wenig mit photoshop gemacht..

wie erhält man denn die linke seite, mit dem eis - Michi ? (muss man da vermutlich wie bei gimp auch mit ebenen arbeiten? )

danke nochmals.

sorry für's nerven.

LG

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Sonntag, den 05.02.2017 um 22:36 Uhr:

vielen dank. :-)

ich habe vorallem gimp und photoscape.. und auch dxo..

von ps eine basis-version .. oder wie man da sagt (cs2)

aber gut; "bewegungsunschärfe" gibt's ja in einigen programmen - mal sehen ob ich die parameter auch hinkriege ... (solche -sachen- hatte ich bisher meist anders gemacht ;) )

LG und ebenfalls allen eine gute neue woche.
maren

Benutzerbild von Michi Nordlicht
Michi Nordlicht sagte am Sonntag, den 05.02.2017 um 19:53 Uhr:

>mit welchem programm hast du das denn gemacht, >Michi? ...mit Photoshop, dort gibt es den Filter " Bewegungsunschärfe"
Wünsche allen eine schöne neue Woche, Michi

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Sonntag, den 05.02.2017 um 19:46 Uhr:

alte antwort: die werte waren nik dslr, iso 640 , f. 4.2., 1/80, 70/105 mm...

ja.. da habt ihr recht.. ich war leider zu spät dort und wollte mit den iso nicht weiter hoch... (bin ich dann aber doch noch ein klein wenig ... flöt. )
halten kann ich leider nicht viel; von der geschwindigkeit her etc.

Michi: sehr toll/klasse! etwas in der art werde ich auch ausprobieren... ja! :-D
Da passt der titel dann auch sehr gut zum bild und umgekehrt (zu meiner vorstellung :) )

muss gestehen, dass es auch ein schnell-schnell-upload, ohne große bea, war.. siehe "monats-thema" ...
(der januar hatte mich krankheitsmäßig etc. nicht viel machen lassen... )
S/w hatte ich auch überlegt, aber dann in der eile verworfen.

dafür habe ich links noch etliches an eis -geschnitten- (aus dem -scharfen bereich- sozusagen)

mit welchem programm hast du das denn gemacht, Michi?

vielen lieben dank nochmals.

p.s. interessant; das mit (dem) -daten-transport-

Benutzerbild von Michi Nordlicht
Michi Nordlicht sagte am Sonntag, den 05.02.2017 um 19:26 Uhr:

Total simpel: http://daten-transport.de/ Datei hochladen, dann bekommst Du einen Link. Den kopierst Du und fertig.

Benutzerbild von remolus
remolus sagte am Sonntag, den 05.02.2017 um 19:21 Uhr:

das vom michi sieht schonmal echt geil aus !!
superstarker datentransfer übrigens, wie geht das denn ???? frage an michi :-)

Benutzerbild von Michi Nordlicht
Michi Nordlicht sagte am Sonntag, den 05.02.2017 um 19:17 Uhr:

Oder abstrahieren und in SW umwandeln :)
Guckst Du: http://daten-transport.de/?id=7eGT6VLqgsMM

Benutzerbild von Michi Nordlicht
Michi Nordlicht sagte am Sonntag, den 05.02.2017 um 18:49 Uhr:

Meiner bescheidenen Meinung nach ist hier die Belichtungszeit unglücklich gewählt. Das fallende Wasser hätte ich entweder eingefroren ( kürzere Belichtungszeit) oder durch eine Langzeitbelichtung, milchig gemacht :) Dieses hier liegt irgendwie dazwischen und lässt das Wasser matschig erscheinen. Ansonsten bin ich, was die Nachbearbeitung betrifft, beim Remolus. Den Eisbereich links partiell nachschärfen, den rechten Bereich ein bisschen weichzeichnen und abdunkeln....vielleicht bringt das was. Gruß, Michi

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Sonntag, den 05.02.2017 um 18:38 Uhr:

danke. :) :)

damit kann ich schon mal anfangen.

die werte schau ich gleich nochmal nach... nee... hab die kälte so schon kaum ausgehalten.. hatte in letzter zeit kein stativ mit (zumindest nicht für die dslr ;) )...

freut mich, dass ihr mir eine rückmeldung gebt.

lg, maren

Benutzerbild von remolus
remolus sagte am Sonntag, den 05.02.2017 um 18:21 Uhr:

ich würde dem linken scharfen bereich noch ein wenig nachbearbeitung gönnen um von rechten dynamischen abzugrenzen sprich partiell nachschärfen und eventuell nen tic farbe dazufügen
vg
thomas

Benutzerbild von Michi Nordlicht
Michi Nordlicht sagte am Sonntag, den 05.02.2017 um 17:53 Uhr:

Moin Maren....verrate doch mal bitte die Belichtungszeit und die genutzte Blende. Hast Du ein Stativ benutzt?

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Sonntag, den 05.02.2017 um 17:29 Uhr:

habt ihr anregungen zur verbesserung dieses bildes?

danke!

Benutzerbild von New Girl
New Girl sagte am Mittwoch, den 01.02.2017 um 17:42 Uhr:

danke euch für die bewertungen. :)

lg maren