Anmelden
5419 - 5427 von 86865 Fotos
Nacktschnecke
Auf der Lauer
Farben des Riffs
Dam Hirsch
ups....schnell weg
...meins...
Buntspecht
Meise
Kirche in Steckby

Foto-Infos

Hochgeladen von Renault am Samstag, 31.10.2015 um 16:57 Uhr.
Fotograf: Renault
Titel: Dam Hirsch
Tags: bäume, tier, natur, hölzer, trees, countryside, animal, woods
Kategorie: Tiere
Ort: Naturpark Kallenborn in Niedersalbach im Saarland
Bildaufrufe: 1140
Downloads: 1
Dateigröße: 12.2 MB
Bildgröße: 4160 x 2447 Pixel (Entspricht 35,22 cm x 20,72 cm bei 300 dpi)
Beschreibung: Ein Hirsch auf der Pirsch
URL:
Lizenz: Creative Commons License
Schließen

Dam Hirsch

Dam Hirsch

Foto-Infos

Hochgeladen von Renault am Samstag, 31.10.2015 um 16:57 Uhr.

Beschreibung: Ein Hirsch auf der Pirsch
URL:
Fotograf: Renault
Tags: bäume, tier, natur, hölzer, trees, countryside, animal, woods
Kategorie: Tiere
Ort: Naturpark Kallenborn in Niedersalbach im Saarland
Bewertung: Bewertung: 4.00/5
Bildaufrufe: 1140
Downloads: 1
Dateigröße: 12.2 MB
Bildgröße: 4160 x 2447 Pixel (Entspricht 35,22 cm x 20,72 cm bei 300 dpi)
Lizenz: Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.0 Germany License.

EXIF-Infos

Hersteller NIKON CORPORATION
Modell NIKON D7000
Aufnahmedatum 08.11.2012 15:45:47
ISO-Zahl 100
Belichtungszeit 0,0100 s (1/100)
Blende f/9 (9/1)
Brennweite 17mm (170/10)
Lightbox Download

Kommentare/Bewertungen

Bewertung: 4.00/5

Kommentare anzeigen/verfassen

2

4.00 von 5 Punkten bei 3 Bewertungen. 2 Kommentare.

Bitte melde Dich an um einen Kommentar zu schreiben.

Benutzerbild von stikmata
stikmata sagte am Montag, den 02.11.2015 um 16:33 Uhr:

Ja, so in der Art habe ich mir das auch vorgestellt. Wenn Du ihm noch das letzte Bein sponsorst, dann muss man nicht so viel Mitleid mit ihm haben :-p ... Was noch ein bisschen ins Auge fällt, sind die Auflösungsunterschiede zwischen den Bildern, hängt vielleicht auch mit der Skalierung zusammen. Das kannst Du geschickter umgehen, indem du entweder die Bildgröße der beiden Bilder gegenüberstellst und ggf. beide angleichst oder den Hirsch selber kleiner skalierst und etwas weiter nach hinten schiebst ( von der Distanz etwas weiter hinter den Baum). Dann fällt es auch leichter mit den Schatten zu arbeiten. Ich würde die Stellen, auf denen die Hufe stehen etwas abdunkeln mit dem Nachbelichter, dann gwinnt der Stand des Tieres etwas mehr an Festigkeit. Dann die Intensität des Nachbelichters runtersetzen und 2 bis 3 mal über die hellen Stellen des Hirsches drüberzufahren, damit es nicht mehr so auffällt das unterschiedliche Lichtstimmungen vorherrschen, sowie die zum Betrachter geneigte Seite des Tieres abzudunkeln, denn bei der Landschaft kommt das Licht nur von rechts, der Hirsch ist aber auch von der linken Siete genauso hell - da stimmt was nicht :-) .... Zudem ist es auch wichtig den Schatten richtig zu setzen. Wie Olli.Garch es schon sagte, schau Dir die Lichtrichtung an, dann weißt Du wohin der Schatten fallen muss...

Der Ansatz ist aber schon gut, deswegen diesmal auch einen Stern mehr...

mfG Stiki

Bewertung: 4/5

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Montag, den 02.11.2015 um 15:45 Uhr:

Ja, genau so! Schade zwar, daß dem Hirsch jetzt das rechte Hinterbein abhanden gekommen zu sein scheint (die Zwangshaltung des Beines erklärte sich im Originalbild durch die Felswand, die keinen Platz für eine ausbalancierte Pose ließ), und am Schattenwurf könnte man auch noch basteln - der geht nämlich im Vergleich zum Sonnenstand in die falsche Richtung. Aber sonst ist die Aufnahme fast nicht von einem Ölgemälde der alten Renaissance-Meister zu unterscheiden!
Gruß philEOS