Anmelden

Forum > Marktplatz > Suche M42-Objektive und Adapterring

Bitte melde Dich an um eine Antwort zu schreiben.

Suche M42-Objektive und Adapterring

neueste / älteste Einträge zuerst
Benutzerbild von Huessi
Huessi sagte am Mittwoch, den 06.06.2018 um 14:39 Uhr:

@ ritch

Danke das auch anscheinend Andere es bemerken.

Ein Handy ist, egal wie teuer dieser Laberknochen auch war, nichts weiter als eine KNIPSE und sonst nichts.

MOBILTELEFON oder auch SMARTPHONE betitelt sagt schon mit seiner Bezeichnung aus um was es sich handelt.

Das ist ein Funktelefon mit Fotogimmick.

Wenn man ernsthaft Qualitativ gute Fotos haben will sollte man sich WENIGSTENS eine Bridgekamera kaufen.

Und hier mein lieber ritch ein Link http://www.sonyuserforum.de/forum/forumdisplay.php?f=114 wenn er Dir Bekannt ist auch gut, wenn nicht
findet man mich dort auch unter Huessi.

Ich kann das Forum nur empfehlen da ich einige auch persönlich kennenlernen durfte.

Übrigens ich habe den Adapter an meiner a7II sowie an der a6000. Die a6000 mit dem SONY FE 70300 ist schon eine geile Sache ... mit einer Endbrennweite von 450mm.

Gruß
Jürgen

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Samstag, den 24.03.2018 um 20:51 Uhr:

Ein kleines Fazit noch zum Galaxy S7 edge, welches ich 2 Monate getestet habe:
Das ist keine Kamera, und die Apps zur Bildbearbeitung sind Spielkram für Selfie-Junkies. Die Qualität der Samsung Ocullus VR ist trotz des hohen Preises grenzwertig - arbeiten kann man damit leider nicht, sondern höchstens auf virtuellen Achterbahnen abgöbeln. Das Telefonieren (oh Wunder!) funktionierte jedoch recht gut, und wer noch volle 1.0 Dioptrien besitzt kann damit auch surfen, was wiederum Fielmann&Co erfreuen wird.
Für mich ist es somit keine Alternative zu einer echten Knipse - und im Vergleich zur Alpha 6xxx Serie gehören Smartphones imho eher als Gimmik in den Kaugummi-Automaten. *schmunzel*

resümierte Grüße,
ritch

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Samstag, den 24.03.2018 um 20:25 Uhr:

Danke, Olli

An M42-Objektiven habe ich nun genügend zum Testen. Ich fand noch welche in einem alten Umzugskarton, den ich zu öffnen vergessen hatte *g* Der Blenden-Stift ragt durch die Bauhöhe des Adapters nicht ins Gehäuse-Innere.
Nun brauche ich nur noch ein Minolta 50mm MD 1.7 (oder 1.4 Rokkor) mit Sony Retro-Adapter, um in Makrowelten einzutauchen. (Die gibt es Pilzfrei bereits ab 30€ auf E-Bay und sollen eine verhältnismäßig sehr gute Abbildungsqualität in Umkehrstellung besitzen.)

Nebenbei durchsuche ich Ebay natürlich weiterhin nach einem Alpha 6000 Body, da ich meine A200 Objektive mit E-Mount Adapter weiter nutzen könnte.

Beste Grüße,
ritch

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Freitag, den 23.02.2018 um 22:18 Uhr:

Du hast die Alpha 200, richtig? Das ist dann noch eine rechte DSLR, d.h. mit einem Schwingspiegel ausgestattet.
Da heißt es aufpassen, was die Adapterringe betrifft, denn wenn die ein zu kleines Auflagemaß haben (eine zu geringe Tiefe), kann es passieren, daß der Schwingspiegel an dem Stift des Objektivs anschlägt, der auf mechanischem Weg die Arbeitsblende im Moment des Auslösens einstellt (zur Erleichterung der Fokussierung arbeiteten die analogen SLRs mit Offenblende, bis der Auslöser gedrückt wurde).
Wer sich intensiv mit Adapterringen für M42-Objektive (allerdings für Canon-Bodies) beschäftigt hat, ist der ehemalige piqs-Moderator Portafrank (http://portafrank.de/?p=1243). Auch wenn er das "falsche" System beschreibt, sind seine Tipps vielleicht hilfreich für Dich.

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Mittwoch, den 14.02.2018 um 03:57 Uhr:

Habt ihr noch alte M42-Objektive in der Schublade, die zum Wegwerfen zu schade sind aber auf keine eurer heutigen Kameras mehr passen? Dann macht mir gerne ein Angebot. ^^ 50mm, Tele oder Makro voll-analog mit manueller Blendeneinstellung.

Was ich zudem suche, ist eher außerirdisch und vielleicht auch gar nicht existent, denn ich habe es bislang noch nicht im Netz gefunden: Ein Adapterring für den Anschluss eines Kiev Mittelformat-Objektivs an eine Sony DSLR. Meine Kiev, mit der ich vor 20 Jahren viel Spaß beim S/W-Knipsen und Entwickeln in der Speisekammer hatte ;) hat leider einen Prisma-Schaden, desses Neu-Vergütung sich nicht mehr lohnt (bzw. NOCH nicht wieder) - also ein reines Vitrinen-Objekt. Aber die Linse ist noch in tadellosem Zustand und extrem lichtstark. Falls ihr somit wisst, ob es solche Adapter gibt und wo, wäre ich sehr dankbar. Man muss ja auch nicht immer alles neu kaufen, denn es gab schon damals Objektive, die sich von der Linsen-Qualität bis heute nicht verbesserten. ;)

Update: Habe den Adapter auf www.enjoyyourcamera.com gefunden.

Suchende Grüße,
ritch