Anmelden

Forum > Sonstiges & Smalltalk > Ein Buchverleger grüßt ...

Bitte melde Dich an um eine Antwort zu schreiben.

Ein Buchverleger grüßt ...

neueste / älteste Einträge zuerst
Benutzerbild von delhidreamdivas
delhidreamdivas sagte am Dienstag, den 05.06.2018 um 15:37 Uhr:

Im no professional, but I consider you just made an excellent point. You clearly comprehend what youre talking about, and I can seriously get behind that. Thanks for being so upfront and so truthful.

http://delhidreamdivas.in/

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Donnerstag, den 29.09.2016 um 14:39 Uhr:

Hallo Olli

Danke für die freundlich Begrüßung und Aufklärung. Nun weiß ich, dass ich hier die richtige Plattform gefunden habe.

Bei der geplanten, kostenlosen Mini-E-Book Edition zum Anfüttern potentieller Roman-Kunden können die Foto-Verweise und Links auch gerne bereits auf dem Deckblatt stehen, da das Impressum am Ende eines „Buches“ im Flyer-Format aus Erfahrung sowieso niemand liest.

PS: Du weißt nicht, ob Du schreiben kannst? Dann frage Dich Eines: Bist Du als Fotograf eher ein Handwerker oder Künstler? Wenn Letzteres, dann steht Dir alles offen, denn allein das Handwerk (ob Fotograf, Bildhauer, Maler, Literat oder Musiker) kann grundsätzlich jeder lernen, macht aber noch keinen Künstler aus. ;)
Ich finde Deine Fotos beachtenswert, auch in Bezug auf den umgekehrten Weg der Inspiration, da Cover und Illustrationen normalerweise erst entstehen, wenn der Text bereits vorhanden ist. Es geht aber auch anders herum …
Und ansonsten gilt wie in jeder Schreibschule der Grundsatz „Show, don't tell“, was im Bereich der Fotografie natürlicherweise die Vollendung findet, da ein wirklich gutes Bild mehr erzählt als 1000 Worte.

Mit den vorhandenen Begrüßungs-Credits werde ich sicher auskommen, denn ich habe keine Roboter in meinem Verlag, die Bücher am Fließband produzieren. ;)

BG
ritch

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Donnerstag, den 29.09.2016 um 12:51 Uhr:

Hallo Ritch,
und willkommen auf piqs.de!

"Kleinster Verlag der Welt" klingt sehr interessant ... mal schauen, ob ich noch ein Talent zum Bücherschreiben entwickeln kann! ;-)

Was Deine Frage zu den Fotos betrifft: Du bist in der Manipulation der Aufnahmen sehr frei. Beschneiden, Skalieren, Änderung von Farben und Kontrast per nachträglicher Bildbearbeitung ist ebenso erlaubt wie die Zusammenstellung mit anderen Aufnahmen bis hin zu regelrechten Composings (wobei es dann mit der Namensnennung allmählich schwierig wird, wenn man sehr viele Bilder zusammenkomponiert!).

Vielleicht an dieser Stelle noch der Hinweis, daß Du weitere Credits anfordern kannst, wenn Dir die 50.000 von der Ersteinrichtung nicht reichen, ohne zwingend Bilder hochzuladen oder zu kommentieren. Das How-To wird im vierten Absatz der "FAQ" geschildert, anklickbar in der untersten Bildschirmzeile jeder piqs-Seite.

Für den Fall, daß Du zu einem bestimmten Thema kein wirklich passendes Bild findest, könnte ich mir sogar vorstellen, daß User bereit wären, passende Fotos hochzuladen, die noch auf ihrer Festplatte schlummern, wenn Du eine entsprechende Anfrage im Forum lancierst. Leider gehen zudem manche User recht idiosynkratisch mit den Suchbegriffen um, da muß man manchmal etwas um die Ecke denken, um das passende Bild zu finden.

Nun wünsche ich viel Erfolg beim Suchen und Finden und nebenbei ein bißchen Spaß mit den Fotos hier!
Herzlicher Gruß: philEOS

Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Donnerstag, den 29.09.2016 um 11:36 Uhr:

Ein herzliches Hallo in die Runde jener, die augenscheinlich den Durchblick besitzen. ^^
Auf der Suche nach einer geeigneten Plattform für „lizenzfreie Bilder“ bin ich nun hier gelandet und muss sagen, es ist gut strukturiert mit großer Auswahl und so manchem Augenschmaus.

Ich betreibe seit gut 13 Jahren den „kleinsten Verlag der Welt“ als „Sprungbrett“ für neue AutorInnen und ein angeschlossenes Literatur- und Arbeitsforum. Für eine neue, kostenlose E-Book Edition suche ich, nach Modernisierung des Portals, ansprechende Fotos, die im epub-Cover zu den jeweiligen Themen passen. Also Publicdomain für mich, die AutorInnen und beteiligten Fotografen. Als Vergütung kann ich in diesem Fall nur den Wert der Werbung durch Verbreitung im Internet bieten. (Bei kommerziellen Publikationen jedoch auch die üblichen Sätze, wie Lizenzgebühren oder Umsatzbeteiligung.)

Da ich selbst leider nur ein Foto-Hobbyist bin und auch nicht viel in der physischen Welt herumkomme, um Sehenswertes einzufangen, wende ich mich somit an die PIQS-Gemeinde.
Mit euren Konditionen der Namensnennung und Quellenangabe im E-Book wäre ich selbstverständlich einverstanden.

Wenn diese Anfrage auf PIQS erlaubt sein sollte, dann hätte ich nur noch eine Frage:
Ist es erlaubt, die Fotos in ein anderes Format zu bringen und zu beschneiden, um sie an die Anforderungen der Covergestaltung anzupassen?

Beste Grüße,
ritch