Anmelden

Forum > Digitale Fotografie > Geotagging

Bitte melde Dich an um eine Antwort zu schreiben.

Geotagging

neueste / älteste Einträge zuerst
Benutzerbild von Moma
Moma sagte am Montag, den 31.01.2011 um 09:52 Uhr:

Ja, sehe ich auch so.

Meine Quelle hab ich ja oben schon genannt. Wenn Dich News zu Geotagging SW und HW interessieren, dann hilft: http://twitter.com/gpscamera

Zum Thema:
GPS-Empfänger/Schnittstellen werden wirklich immer mehr an Kameras verbaut

http://www.gps-camera.eu/wissen/29-hardware/324-liste-aller-digitalkameras-kompaktkameras-gps-schnitt stelle.html (Kompakt)
http://www.gps-camera.eu/wissen/29-hardware/276-liste-aller-kameras-mit-gps-schnittstelle.html (DSLR)

Zu den Nebenwirkungen und Gefahren durch Geotagging:
http://gps-camera.eu/wissen/25-software/308-datenschutz-geotags-loeschen-mit-geotag-security.html
http://gps-camera.eu/neuigkeiten/1-aktuelle-nachrichten/309-us-army-und-qsafer-geotaggingq.html

Benutzerbild von fotodruide
fotodruide sagte am Freitag, den 28.01.2011 um 18:39 Uhr:

..Danke für den Hinweis, Moma!
Habe mich allerdings auch schon gewundert, wie da ein GPS-Enpfänger hineinpassen soll... Aber es ist schon mal ein Anfang, Bilder auf den Rechner zu schicken!
Geotagging macht mir zumindest mit meinem kleinen Wintec wtb richtig Spass! Wenn man bedenkt, dass I-Phone & Co. das schon integriert. Immer und ausversehen aktiviert, kann das schon mal interessante Nebenwirkungen haben... Das wird in Zukunft bestimmt noch eine Rolle spielen.


LG FD

Benutzerbild von Moma
Moma sagte am Freitag, den 28.01.2011 um 16:25 Uhr:

Hi FD,

da muss man aber dazu sagen, dass des Geotagging von eye.fi nur in Ballungsräumen/Städten gut funktionieren kann. Auf dem platten Land oder in den Bergen geht nix ...
http://gps-camera.eu/wissen/29-hardware/180-urbanes-geotagging-mit-der-speicherkarte-eye-fi-geo-.html

Grus
moma

Benutzerbild von fotodruide
fotodruide sagte am Freitag, den 28.01.2011 um 14:13 Uhr:

Zum Thema eine Empfehlung :
Die Karten sind eine echte Bereicherung! Etwas Teuer, aber es lohnt sich!

Endless Speicher, Geotagging, 4/8 GB Class6 SDHC, WIreless LAN alles in einer Karte...

http://de.eye.fi/products/geox2


Grüsse FD

Benutzerbild von Moma
Moma sagte am Mittwoch, den 18.11.2009 um 09:29 Uhr:

Hallo,
hab da noch was interessantes zum Thema Geotagging. Sowohl über Software als auch über Hardware ... http://www.gps-camera.eu

Benutzerbild von Moma
Moma sagte am Dienstag, den 17.11.2009 um 18:23 Uhr:

Beim Bilora ist doch das Problem, dass man sich nach einer bestimmten Anzahl von Aufnahmen mit deren Server verbinden muss. Viel Spass in Afrika :-/

Diverse Kameras haben mittlerweile eine GPS-schnittstelle um ein GPS zu koppeln ...

Eine Gute Zusammenfassung von Hardware, Software, ... gibt es hier http://www.fotografr.de/category/fototechnik/geotagging/

Benutzerbild von bauforum24
bauforum24 sagte am Freitag, den 09.10.2009 um 10:08 Uhr:

Hallo zusammen. Ich hatte vor Jahren schon die Idee eine Software zu machen die Fotos mit GeoDaten synchronisiert. Ein Freund von mir hat die dann programmiert. Der Unterschied zu bestehenden Lösungen ist die, daß sie kostenlos, adware frei und blitzschnell ist. Läuft unter Windows und funktioniert prinzipiell mit jedem GPS - Logger oder GPS - Empfänger. Ich hatte immer den Forerunner 205 damals von Garmin benutzt.

In diesem Sinne, testet doch mal: http://www.grazer.de/

Schöne Grüße, Jens

Benutzerbild von renelutz
renelutz sagte am Samstag, den 26.09.2009 um 20:32 Uhr:

Nein, für mich kein Problem, Blitzschuh und Wanderschuhe habe ich...auch ein gutes Erinnerungsvermögen...;-)
LG René

Benutzerbild von fotodruide
fotodruide sagte am Samstag, den 26.09.2009 um 20:08 Uhr:

René, nicht "Brauchen" sondern garkeinen Blitzschuh "haben" ist ein Thema.
Für dich natürlich nicht;)

Hardy, da schaue ich doch nochmal nach...
Im Prinzip gibt es mindestens 2 Möglichkeiten. >< ist die Nachverfolgung des Weges, den die Cam gemacht hat. In Google Earth z. B.wird der gesamte Weg dargestellt. Und das einfache Geotagging in zusammenhang mit dem Bild ist nur ein Punkt.
Habe wohl zu schnell die Beschreibung gelesen. Es wäre natürlich Energieeffizienter, wenn nur der Punkt gespeichert wird zum Auslösemoment.


Grüsse fd

Benutzerbild von renelutz
renelutz sagte am Freitag, den 25.09.2009 um 21:41 Uhr:

na sagt mal wozu braucht Ihr denn einen Blitz???
brauch ich nur für Familienfotos bei Geburtstagen...;-)
LG René

Benutzerbild von dejavu7
dejavu7 sagte am Freitag, den 25.09.2009 um 16:23 Uhr:

Die Frage ist nur, wann werden diese Systeme in Cam´s integriert... :)
Mit einem hast Du natürlich Recht, es schränkt in Bezug auf den Blitz stark ein. Für "Vielblitzer" sicherlich ein Manko.
Was meinst Du mit "Pfade lassen sich nicht nachvollziehen", ich denke, das Teil arbeitet mir Koordinaten.

Gruß Hardy

Benutzerbild von fotodruide
fotodruide sagte am Freitag, den 25.09.2009 um 16:13 Uhr:

Habe ich auch drüber nachgedacht. Pfade lassen sich aber nicht nachvollziehen und der Blitzschuh ist auch blockiert, oder ? Bei Cams mit Integriertenm Blitz ( jaja, die gibt es auch...)würde es wohl auch nicht gehen. Bei menem Wintec ist das Ding einfach in der Hosentasche und lässt sich per USB ganz schnell aufladen / ersatzakkus sind Standard-handy-Akkus. Durch den Zeitabgleich mit den Bildern, die auf deiner Aufgezeichneten Tour gemacht wurden. Der nachträgliche Abgleich am Computer ist ja bei beiden Geräten Nötig. Das könnte auch gleich in der Cam passieren...das wird wohl auch kommen, denke ich.

Gruss fd

Benutzerbild von dejavu7
dejavu7 sagte am Freitag, den 25.09.2009 um 14:55 Uhr:

Danke für die Info.
Ich beschäftige mich im Moment mit diesem Teil
http://www.photoscala.de/Artikel/Photo-Geotagger-von-Bilora

Auf Grund der Tatsache, dass das System nur aktiv ist wenn ausgelöst wird, soll es eine wesentlich längere Batterielebensdauer haben.
Auch erwähnenswert ist die Tatsache, das man problemlos weiter auslösen kann, während Daten verarbeitet werden.

VG Hardy

Benutzerbild von fotodruide
fotodruide sagte am Freitag, den 18.09.2009 um 19:03 Uhr:

Programmempfehlung:
Seit meinem letzten Urlaub beschäftige ich mich mit der Zuordnung meiner Bilder mit dem genauen Standort, an dem die aufnahme gemacht wurde.
Die Exif-Daten werden mit den Längen und Breitengraden, Höhe, Gierwingel Beschleunigung und Geschwindigkeit ( und andere auswertbare Datensätze) ergänzt.
Bekannte Dienste wie Panoramino Locr und auch Picasa könne die Bilder soweit manuell nachrüsten und auch wieder zuordnen.

Doch was tun mit den Bilden, die diese Unsichtbare Info mit sich rumschleppen??

Bei CHIP.de habe ich das hübsche kleine Tool gefunden, das alles in das Rechtsklick-Kontextmenü packt:
Der Panorado-Flyer:
http://www.chip.de/downloads/Panorado-Flyer-1.2_24082311.html

Wenn Google Earth installiert ist macht es richtig Laune, wenn jemand fragt :" Und wo war das genau?"

Ein Praktikabler Geologger ist z.B Wintec G-Rays 2 wenn man es gerne genau weiss :)
http://www.wintec.com.tw/en/product_detail.php?pro_id=65

Das Ding ist klein wie eine Streiholzpackung und bei ausgeschaltetem Bluetooth 12 Stunden unterwegs und macht in bestimmbaren Intervallen GPS Aufnahmen. Wenn die Uhr mit der Cam syncron geht ist die Bilderzuordnung blitzschnell automatisiert!
Und mit einem Netbook und Routing-Software als Navi im Urlaub ""brauchbar""...
das Netbook hatte ich sowieso dabei als Bildertank.

Ich denke, das in Zukunft sowieso alle Cams mit Geologger ausgestattet werden -wäre jedenfalls sinnvoller als ein Beamer ;)

Der Fotodruide