Anmelden

Forum > Digitale Fotografie > Plattformen und Smartphone Photographie

Bitte melde Dich an um eine Antwort zu schreiben.

Plattformen und Smartphone Photographie

neueste / älteste Einträge zuerst
Benutzerbild von ritch
ritch sagte am Dienstag, den 13.12.2016 um 14:27 Uhr:

Moin Fabian oder Florian

Zahlst Du nach Pixel oder Oechsle? ;)
Habe mir Deine Weinseite angeschaut, finde Deinen Namen dort aber nicht im Impressum. Schleichwerbung? Das Meiste eurer Fotos ist freigestellt und entspricht dem, was man von einem professionellen Studio erwarten sollte. Wozu dann noch Stock-Fotos? Stellen euch die Weinhersteller/Großhändler keine eigenen Werbefotos kostenlos zur Verfügung?
Momentan fällt mir ein PIQS-Mitglied ein, der solche Fotos produzieren könnte: http://piqs.de/user/FlanellKamerasFilm/ frage ihn doch mal. (Meine Bilder, in der alkoholische Getränke abgebildet werden, sind eher experimentell-künstlerischer Natur und somit als Werbefotos sicherlich nicht geeignet, es sei denn, Verkäufer und Kunden sehen es locker. http://piqs.de/fotos/199922.html ;)

Zum Thema Handyfotos habe ich ein gespaltenes Verhältnis. Die Qualität dieser Teile wird zwar immer besser (und teurer), aber sie stehen in keinem Vergleich zu echten Digicams oder gar analogen Apparaturen. Schließlich mahlt sich auch niemand den Morgenkaffee mit einer Zwiebelpresse. ;D Smart- und I-Phones sind in anderer Hinsicht interessant: Ihr vielfältiges Zubehör erlaubt das einfache Erstellen von 3D-Fotos und 3D-Filmen, sowie deren kostengünstige Betrachtung ohne Computer. Und die hochpreisigen Phones besitzen für Nachtfotografen eine beeindruckende Lichtempfindlichkeit - manche MEADE-Astros schielen schon darauf und beten für einen Adapter. Das hat mit Werbefotos aber nichts zu tun.

Und zu guter Letzt noch eine kostenlose Kundenmeinung: Mich sprechen die freigestellten, sterilen Studiofotos eurer Produkte trotz hoher Qualität nicht an. Viel schöner wären "Stileben", um hochwertige Weine mit einer entsprechend positiven Stimmung ins rechte Licht zu setzen. Das Auge bedient die Vorstellung - und die Vorstellung wiederum den Kaufentscheid. Freigestellte Warenangebote sind jedoch unpersönlich und höchstens für Technikfreaks geeignet. So sollte man sich bei der Seitengestaltung vielleicht fragen: Verkauft man Speicherbausteine an Nerds oder Wein an Menschen, die letztere Produkte in lockerer Gemeinsamkeit mit Genuss zu schätzen wissen?

Viel Erfolg wünscht,
ritch

Benutzerbild von Olli.Garch
Olli.Garch sagte am Mittwoch, den 23.11.2016 um 20:53 Uhr:

Hallo Florian/Fabian,
mir ist nicht ganz klar geworden, ob Du Meinungen zu Handyfotos oder Stockfotos für den Weinvertrieb suchst. Ich gehe zumindest mal davon aus, daß werbefotos nicht zwangsläufig mit einem Handy geschossen sein müssen, um brauchbar für Euch zu sein, oder?
Ich fände es spannend, wenn Du mal auflistet, was Dir an Motiven so vorschwebt - vielleicht nimmt der eine oder andere User gerne mal die Herausforderung an, Aufnahmen nach Vorgaben zu gestalten. Und auch wenn sich "geileweine" nicht nach meenzerischem Dialekt anhört, könnte der eine oder andere als Belohnung ausgelobte gute Tropfen die Schaffenskraft befeuern ... *lach*
Übrigens: "Professionelle" findest Du hier praktisch nicht. Nur Hobbyisten und Amateure, die dafür mit Herzblut dabei sind... ;-)
Gruß philEOS

Benutzerbild von Florian1234
Florian1234 sagte am Mittwoch, den 23.11.2016 um 11:01 Uhr:

Hallo zusammen,

ich wollte mal fragen was ihr von Smartphone Fotografie im Allgemeinen haltet.

Es gibt eine coole Plattform, mit allerdings teuren Fotos. www.eyeem.com
www.instagram.com kann man ja auch machen, wenn man sich die Lizenzrechte einholt...

Habt ihr da Erfahrungen? Als Professionelle sozusagen.

Ich bin von www.geileweine.de und wir suchen gute Stockphotos.

Danke und Grüße,
Fabian